Sehr gut (1,5)
9 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 2 GB
Mehr Daten zum Produkt

AMD / ATI Radeon HD 5970 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Sofern Sie 600 Euro entbehren können, erhalten Sie mit der Radeon HD 5970 die höchstmögliche Leistung. Dem gegenüber stehen Mankos wie Mikroruckeln und hohe Lautstärke. ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „... Kategorisch abraten müssen wir in jedem Fall von der Dual-GPU-Karte Radeon HD 5970 für 550 Euro. Theoretisch ist sie zwar die mit Abstand schnellste Grafikkarte, störende Mikroruckler aufgrund der CrossFire-Technologie machen diesen Vorteil in der Praxis aber leider zu Nichte. Von Leistungsaufnahme und Lautstärke ganz zu schweigen.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Wie bereits aus den technischen Daten hervorgeht, liegt die Radeon HD 5970 in Sachen Leistung erwartungsgemäß vor einem Radeon HD 5850 CrossFire-Setup. Außerdem profitiert die OC-Edition von Sapphire von ein paar zusätzlichen MHz (jeweils plus 10 MHz bei GPU/RAM), die aber nicht zu stark ins Gewicht fallen. Da die effektive Kühlfläche der HD 5970 deutlich kleiner ist als bei einer CF-Konfiguration, hat die Karte im Bereich der Temperaturentwicklung das Nachsehen gegenüber der Dual-Grafikkarten-Lösung, was sowohl für Last als auch Idle gleichermaßen gilt. ...“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Quad-CrossFire bestehend aus zwei Radeon-HD-5970-Karten mag sich in der Theorie vielleicht gut anhören, in der Praxis ist dies aber nicht der Fall (dasselbe gilt auch für vier einzelne ATi-Karten). Die Hauptprobleme sind dabei die Mikroruckler und die Leistungsaufnahme.
    Selbst für den größten Enthusiasten wollen wir auch nach diesem Test somit immer noch nicht mehr als maximal zwei Rechenkerne empfehlen – egal ob diese von ATi und Nvidia stammen. Die erzielte Zusatzleistung, die dank Mikrorucklern zudem nur selten zu genießen ist, rechtfertigt die große Zahl der Kritikpunkte nicht.“


    Info: Dieses Produkt wurde von ComputerBase.de in Ausgabe neueren Testbericht erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Sofern Sie 600 entbehren können, erhalten Sie mit der Radeon die höchstmögliche Leistung. Dem stehen Mankos wie Mikroruckeln und Lautstärke gegenüber. Wir raten anspruchsvollen Spielern daher zum Kauf einer einzelnen Radeon HD 5870/5850 oder Geforce GTX 285.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    85%

    Preis/Leistung: 75%, „Silber Award“

    „Ein weiteres Mal kann AMD mit reiner Leistung überzeugen und beglückt die Enthusiasten unter uns mit der derzeit schnellsten Grafikkarte, die man bekommen kann. Richtig, sie ist leider im Handel kaum zu erwerben. Immerhin ist sie laut unserem Preisvergleich für knapp 512,- Euro gelistet und bleibt damit ca. 50,00 Euro unter dem empfohlenen Verkaufspreis. Man sollte jedoch beachten, dass zwei HD5850 Grafikkarten mit rund 440,00 Euro zu Buche schlagen, die wohl kaum langsamer sein dürften. ...“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Rund 570 Euro müssen Sie für eine Radeon-HD-5970-Grafikkarte bezahlen - kein Pappenstiel für eine einzelne PC-Komponente. Dafür bekommen Sie eine Grafikkarte, die bei einer Auflösung von 2650 x 1600 Bildpunkten in allen modernen 3D-Spielen flüssige Bildraten bietet. Allerdings leistet dies in den meisten Titeln auch schon die Single-GPU-Variante ATI Radeon HD 5870 von AMD. Der AMD-Doppeldecker lohnt sich daher nur für ambitionierte PC-Spieler, die beim Spielen mehrere Monitore parallel ansteuern möchten oder für kommende Spiele-Hits Leistungsreserven vorhalten wollen. ...“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positive Aspekte: sehr gute Performance; DirectX 11; geringer Stromverbrauch und Lautstärke im Idle-Betrieb.
    Negative Aspekte: recht hoher Preis; recht laut unter Last.“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positive Eigenschaften: Brachiale 3D-Leistung; AA/AF immer möglich; DirectX 11; Eyefinity; Angemessene Leistungsaufnahme unter Windows; Sehr leise unter Windows.
    Negative Eigenschaften: Multi-GPU-Probleme wie Mikroruckler; Laut unter Last; Hohe Leistungsaufnahme unter Last.“


    Info: Dieses Produkt wurde von ComputerBase.de in Ausgabe neueren Testbericht erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinung (1) zu AMD / ATI Radeon HD 5970

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ATI Technology Radeon HD 5970

Dual-​Head oder Cross­fire?

Ob man sich jetzt für die schnellste Dual-Head Grafikkarte der Welt, Radeon HD5970, entscheidet und mindestens 510 Euro dafür hinblättert oder lieber zwei Radeon HD5850 im Crossfire-Verbund koppelt und gut 100 einspart, ist eigentlich nur noch Geschmackssache. Bei den Leistungsdaten nehmen sich die ATi-Boliden nichts, nur dass zwei separate Karten deutlich mehr Strom schlucken und vielleicht etwas lauter sind.

Beim Stromverbrauch muss man für die AMD/ATi Radeon HD5970 bis maximal 293 Watt einkalkulieren und bei der Lautstärke rechnet man mit 50 dB(A) im Mittelwert unter Spielbedingungen. Die Erwärmung der Chips hält sich deutlich Grenzen, denn 63 Grad im Leerlauf und 85 Grad Celsius unter Last sind noch sehr moderate Werte. Beim Übertakten zeigte sich die HD5970 recht gutmütig und akzeptierte GPU-Werte bis 820 MHz und Speichertaktungen bis 2.300 MHz ohne Artefakte zu bilden. Die Bildraten pro Sekunde sind dann schon sehr beeindruckend und lieferten mit HEAVEN und DirectX 9 bei maximalen Details und einer Auflösung von 1.680 x 1.050/2xAA satte 100 FPS (Frames Per Second), bei 8xAA immerhin noch 89 FPS. Mit 90 FPS unter DirectX 10 ist die Karte kaum langsamer und erst bei DirectX 11 findet ein deutlicher Einbruch auf 56 FPS statt. Beim beliebten Far Cry2 kommt es mit 1920x1200/8xAA/16AF zu 70 Bildern pro Sekunde – im Vergleich schafft eine Zotac GTX275 nur knapp 42 Bilder, kostet aber auch nur etwa ein Drittel.

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit wird so manch ein Enthusiast seine Spar-Euros auspacken und zählen, damit eine Radeon HD5970 angeschafft werden kann. Auch wenn einige Händler die Karte mit 510 Euro gelistet haben, kann es zu langen Wartezeiten kommen – andere, die sie am Lager haben, verlangen unverschämterweise deutlich über 700 Euro. Da kann man eher entspannt über eine Crossfire-Konfiguration nachdenken, die erschwingliche und lieferbare Karten enthält.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu AMD / ATI Radeon HD 5970

Pixel-Shader-Version 5,0
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 11
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2 GB
Chipsatz
Basistakt 725 MHz
Bauform & Kühlung
Multi-GPU-Technik CrossFire
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CGAX-59748DP

Weiterführende Informationen zum Thema ATI Technology Radeon HD 5970 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Radeon HD 5970

PC Games Hardware - Atis Evergreen-Familie wächst und gedeiht: In Form der HD 5970 bringen die Kanadier nun das Spitzenmodell der Radeon-HD-5000-Serie auf den Markt. Ist dies die schnellste Grafikkarte der Welt? …weiterlesen

Deja-Fön

PC Magazin - Aus einer 2D-Map wird 3D-Geometrie, die auch eine Kollisionsabfrage ermöglicht. Jedes Frame zählt Die GeForce GTX 470 und die GTX 480 können in den meisten Tests die Radeon Kontrahenten hinter sich lassen und sind vereinzelt sogar schneller als die teurere 5870 respektive die Radeon HD 5970. Bei Farcry2 überholt die GTX480 alle Karten im Test. Immerhin liefert sie bei 2560x1600 noch 68 fps. Die 5870 schafft bei dieser Auflösung 51 fps. …weiterlesen

ATI Radeon HD 5970 - Aufstieg auf den Performance-Gipfel

Hardwareluxx.de - Nun greift AMD endgültig nach der Performance Krone. Ist die ATI Radeon HD 5870 als Single-GPU-Grafikkarte bereits in der Lage der NVIDIA GeForce GTX 295 Paroli zu bieten, so soll die Radeon HD 5970 nun endgültig für den Sieg in allen Klassen sorgen. Dabei sollte jedem bewusst sein, dass es sich bei einer solchen Karte fast ausschließlich um ein Prestige-Objekt handelt. Geringe Stückzahlen und ein hoher Preis sorgen dafür, dass nur sehr wenige in den Genuss einer solchen Karte kommen werden. Welche Performance wirklich in der ATI Radeon HD 5970 steckt, soll dieser Artikel beleuchten. …weiterlesen