Allview Impera i10G 0 Tests

(Tablet)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 9,7"
Arbeitsspeicher: 2 GB
Gewicht: 589 g
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Impera i10G

Großes Display, hohe Auflösung

Allview aus Rumänien ist hierzulande relativ unbekannt – hat aber trotz allem einige nette Tablets im Angebot. Das neue Impera i10G etwa läuft mit Windows 8.1, zählt zur ungewöhnlichen 9,7 Zoll-Klasse und bietet ein entsprechend großes Display, zudem weckt die Auflösung Interesse.

Pluspunkt beim Bedienkomfort

Auf dem 9,7 Zoll-Display kann man komfortabel Texte und E-Books lesen, Fotos ansehen oder Videos und Filme betrachten, dabei verspricht die 2.048 x 1.536 Pixel-Auflösung ein knackiges Bild mit Biss. Steuern wiederum lässt sich das Tab scheinbar lediglich per Fingertipp – denn von einem Digitizer ist keine Rede. Die üblichen Kameras an Front- und Rückseite für kleine Videos, Schnappschüsse und Selfies sind dafür an Bord (zwei respektive fünf Megapixel), zudem bietet das Gerät einen Cardreader dür SD-Karten im Micoformat und eine USB-Buchse. Schade jedoch: Letztere unterstützt nicht den aktuellen 3.0-Standard für schnelle Datentransfers und ein HDMI-Ausgang zur Bildausgabe an einen Fernseher fehlt laut Hersteller-Homepage anscheinend komplett.

Verstaubter Bluetooth-Standard

Unabhängig davon kann man per Bluetooth zum Beispiel kabellos Musikdateien zu einer kompatiblen HiFi-Anlage oder zu einem Kopfhörer schicken, allerdings nutzt der Hersteller leider den mittlerweile etwas veralteten und relativ energiehungrigen Standard 3.0. Ins Netz wiederum geht es wie immer per WLAN nach 802.11 b/g/n oder – in Verbindung mit einer passenden SIM-Karte – mobil per HSPA+, man ist also nicht zwingend auf einen WLAN-Spot angewiesen. Als Prozessor arbeitet ein solider Intel Atom Z3735D mit vier Kernen und einer Taktung von 1,83 GHz, flankiert wird der Chip dabei von zwei GByte RAM, der integrierten Onboard-Grafik und einem internen Speicher mit soliden 32 GByte. Abgerundet wird die Ausstattung schließlich von einem TByte Cloud-Speicher bei MS OneDrive und einem 8.000 mAh-Akku, der das Tablet im Idealfall bis zu sechs Stunden mit Strom versorgen soll.

Im Allview-Online-Shop kann man das Impera i10G zur Zeit für rund 280 EUR vorbestellen. Für diesen Preis ist das Tablet ziemlich gut ausgestattet – auch wenn der Verzicht auf Bluetooth 4.0, USB 3.0 und HDMI schmerzt. Gleichzeitig bleibt abzuwarten, wie es um Details wie Bildqualität, Anfälligkeit für Reflexionen oder Akkulaufzeit in der Praxis tatsächlich bestellt ist.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Allview Impera i10G

Display
Displaygröße 9,7"
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Speicherkapazität 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Windows 8
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 589 g
Verbindungen
Bluetooth vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Archos 101 NeonAsus FonepadWortmann Terra Mobile Industry Pad 885Fujitsu Arrows Tab Q335/KAsus ME572C-1A018ALenovo Yoga Tablet 2 ProHuawei Honor T1A-rival 4QidsFerguson Regent TV8Acer Iconia Tab 10 A3-A20HD