ohne Note
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fea­tu­res: WLAN, Steck­dose
Mehr Daten zum Produkt

Allnet ALL3075v3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... wartet das ALL3075v3 mit einer Besonderheit auf: Es misst den Leistungsfluss in beide Richtungen. ... Bei regulären Verbrauchern war die Genauigkeit für den Hausgebrauch ausreichend ...“

Kundenmeinungen (4) zu Allnet ALL3075v3

4,0 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (25%)

4,0 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Allnet ALL3075v3

Features
  • Steckdose
  • WLAN

Weiterführende Informationen zum Thema Allnet ALL 3075 v3 können Sie direkt beim Hersteller unter allnet.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Für ein besseres WLAN

E-MEDIA - Langsames Surfen oder ständige Abbrüche sind an der Tagesordnung - meist behindern dicke Mauern oder Stahlbeton die Funksignale. Oftmals muss nachträglich verkabelt werden oder es kommen WLAN-Repeater zum Einsatz. Eine andere Möglichkeit, das WLAN-Dilemma in den Griff zu bekommen, ist die Verwendung einer Powerline-Lösung. Etwa dLAN 1200+ WiFi ac von Devolo. "Stoppt die WLAN-Schwäche", verspricht der Hersteller in der Werbung vollmundig. …weiterlesen

Vernetztes Heim

connect - Das e-Domotica-Kit (das übrigens nicht auf WLAN, sondern auf den eigens für Haus- steuerungen entwickelten Funkstandard Z-Wave setzt) enthält für den schon nicht mehr ganz geringen Einstiegspreis von 1000 Euro eine Webcam, einen Rauchmelder, einen Bewegungsmelder und zwei schaltbare Steckdosen. Beide Kits lassen sich bei Bedarf um zusätzliche Elemente erweitern. Ähnliche Wege geht der US-amerikanische Zubehörspezialist Belkin mit seinem auf WLAN-Vernetzung basierenden WeMo-System. …weiterlesen

Turbo-WLAN

PC-WELT - Fast alle Router haben vier Anschlüsse für ein Netzwerkkabel - über diesen Switch können also mindestens vier Geräte mit Gigabit-Tempo Daten austauschen. Wollen Sie noch mehr Rechner verkabeln, legen Sie sich einen Acht-Port-Switch wie den TP-Link TL-SG1008D oder den Netgear GS-108 zu, die zwischen 20 und 30 Euro kosten. Passende Ethernet-Kabel kommen etwa auf fünf Euro für zehn Meter. Für das Heimnetz genügen Kabel der Kategorie Cat.5e und der Kennzeichnung UTP (Unshielded Twisted Pair). …weiterlesen