Aldi / Medion Akoya P5220D Test

(Allround-PC)
  • Gut (2,2)
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​3350P
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GTX 650
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Aldi / Medion Akoya P5220D

    • c't

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Hardware des Medion Akoya P5520 D birgt keine Überraschungen: Ausstattung, Rechen- und 3D-Leistung sind für den Preis sehr gut. Leider lärmt der PC ein wenig zu laut ...“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2012
    • Erschienen: 12/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“ (2,23)

    „Wer lieber einen stationären Computer statt ein Notebook möchte, bekommt mit dem Akoya P5220 D einen guten PC für nur 599 Euro. Seine Komponenten sind auf dem neuesten Stand und liefern ein akzeptables Tempo für fast alle Programme und sogar Spiele. Schade, dass gerade beim Spielen das laute Betriebsgeräusch nervt. Und weil Steckplätze rar sind, gibt es nur wenig Aufrüstmöglichkeiten.“

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 11/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P5220D

Aldi-PC mit Windows 8

Es ist wieder so weit: Mit dem Akoya P5220D bringt Aldi ab 29. November einen neuen Medion-PC unter die Leute. Freuen darf man sich dabei auf einen schnellen Prozessor und eine gute Grafik, zudem ist das aktuelle Microsoft-Betriebssystem Windows 8 an Bord.

Macht die Bedienung wirklich Spaß?

Windows 8 ist mit seiner neuen Kachelsystematik definitiv interessant – zumindest für die Bedienung per Fingertipp. Wer wie bei einem Desktop-PC die Maus nutzt, dürfte jedoch Schwierigkeiten haben. Sicher, das System funktioniert, und im Lauf der Zeit gewöhnt man sich an Vieles. Trotzdem: Verglichen mit der Touchbedienung sind manche Arbeitsschritte einfach umständlich, etwa das Öffnen der „Charms-Leiste“ oder das Schließen von Apps. Eine Lösung für diese Problematik gibt es allerdings auch. Einfach die Windows-Taste drücken – und schon wechselt das System in den „alten“ Desktop-Modus.

Gute Anschlussleiste

An Schnittstellen wiederum hat der Hersteller ein gutes Portfolio verbaut. Beispielsweise gibt es neben den üblichen Audioanschlüssen, einem multifunktionalen Kartenleser und einem VGA-Ausgang gleich zwei Optionen zur digitalen Bildübertragung an ein Panel (HDMI, DVI). Zudem gehören eine eSATA-Buchse sowie acht USB-Ports zur Ausstattung, von denen drei den flotten 3.0-Standard unterstützen. Besonders praktisch: Einer der USB 3.0-Ports befindet sich an der Frontseite. Das erhöht den Bedienkomfort natürlich enorm.

Hardware

Bleibt zu guter Letzt noch das Innenleben. Hier setzt der Hersteller auf vier GByte RAM und einen Core i5-3350P, der zu Intels aktueller Ivy Bridge-Reihe zählt, vier Kerne im Gepäck hat und auch für harte Jobs genügend Power mitbringt. Zu denken wäre hier etwa an die Konvertierung oder Verschlüsselung von Daten. Komplettiert indes wird die Hardware von einer Festplatte (2 TByte) und einer Nvidia GeForce GTX 650 – wobei man Letztere zur gehobenen Mittelklasse zählen kann. Heißt konkret: Der PC ist durchaus gamingfähig.

Der Medion Akoya P5220D überzeugt mit guter Hardware und moderner Anschlussleiste, allerdings dürfte Windows 8 nicht jedermanns Sache sein. Wer dennoch zuschlagen möchte, muss knapp 600 EUR auf den Tisch legen.

Datenblatt zu Aldi / Medion Akoya P5220D

Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 2048 GB
Festplatte(n) Seagate Barracuda STD2000DM001
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-3350P
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,1 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 650
Ausstattungsmerkmale Kartenleser
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Technik im Klassiker Computer Bild 26/2012 - Der klassische Schreibtisch-PC hat noch lange nicht ausgedient: Bei Aldi gibt's ab dem 29. November ein Modell mit Windows 8 und nagelneuem Prozessor.Es wurde ein Desktop-PC unter die Lupe genommen und für „gut“ befunden. Die Beurteilung beruht auf den Kriterien Geschwindigkeit, Bild und Ton, Lautheit und Kosten sowie Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen


Medion Akoya P5220 D - Aldi-PC im Test PC-WELT Online 11/2012 - PC-Welt Online testete einen Desktop-PC und vergab keine Endnote. …weiterlesen