AEG M1220 Test

(Einfaches Handy)
  • keine Tests
16 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 1,8"
  • Beleuchtete Tasten: Nein
  • Kamera: Ja
  • Bauform: Barren-Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

M1220

Ein Einfach-Handy, das diese Bezeichnung ernst nimmt

Stärken

  1. große, beleuchtete Tasten
  2. akzeptiert dank Dual-SIM zwei SIM-Karten
  3. lange Ausdauer, schnelles Aufladen

Schwächen

  1. mäßige Sprachqualität
  2. winziger SMS-Speicher, Speicherkarte Pflicht
  3. miserable Kamera
  4. Bluetooth zickt oftmals

Das AEG M1220 richtet sich mit seinen großen, beleuchteten Tasten vor allem an jene, die motorisch eingeschränkt sind oder aufgrund großer Hände mit den sonst üblichen, filigranen Handys nicht gut zurechtkommen. Die Ansprüche sollten allerdings niedrig ausfallen: Das Gerät ist ein reines Nur-Telefonie-Handy. Selbst SMS sind ohne Speicherkarte keine realistische Option, da in den internen Speicher nur etwa 100 Stück passen. Von der Kamera sollte man sich erst recht nichts erhoffen. Dafür überzeugt aber die Ausdauer: Das Handy schafft es mühelos über drei Tage, im Standby sind auch mal anderthalb Wochen möglich. Wer also wirklich nur telefonieren möchte und ansonsten keine besonderen Ansprüche hat, darf durchaus einen Blick riskieren.

zu AEG M1220

  • AEG M1220 Mobiltelefon mit Tasten

    1, 8 Zoll Farb - LCD - Display mit Hintergrundbeleuchtung / Beleuchtete Tastatur

  • AEG M1220 - Dual SIM Handy mit 1.8" Farbdisplay, Bluetooth,

    Binatone AEG M1220 SINGLE BLACK, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

  • AEG M1220 - Dual SIM Handy mit 1.8" Farbdisplay, Bluetooth,

    Binatone AEG M1220 SINGLE BLACK, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

  • AEG M1220 - Dual SIM Handy mit 1.8" Farbdisplay, Bluetooth,

    Binatone AEG M1220 SINGLE BLACK, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

  • AEG M1220 Handy Schwarz

    AEG M1220 Das AEG M1220 ist ein Tastenhandy mit einer Vielzahl an Funktionen. Neben dem 1. 8 Zoll großen kristallklaren ,...

  • AEG M1220 Handy Schwarz

    AEG M1220 Das AEG M1220 ist ein Tastenhandy mit einer Vielzahl an Funktionen. Neben dem 1. 8 Zoll großen kristallklaren ,...

  • AEG M1220 - Dual SIM Handy mit 1.8" Farbdisplay, Bluetooth,

    Binatone AEG M1220 SINGLE BLACK, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

Kundenmeinungen (16) zu AEG M1220

16 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
7

Datenblatt zu AEG M1220

Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Austauschbarer Akku fehlt
Ladestation
fehlt
Bedienung
Display
Displaygröße 1,8"
Farbdisplay vorhanden
Tastatur
Beleuchtete Tasten fehlt
Direktwahltasten
fehlt
Kamera-Taste
fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 0,08 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera
fehlt
Sicherheit
Notruftaste
fehlt
GPS-Ortung im Notfall
fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler fehlt
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Breite 48 mm
Tiefe 14 mm

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Elektrosmog soll Strom liefern Auf den ersten Blick klingt die Idee abenteuerlich: Der finnische Gerätehersteller Nokia plant, Strom aus dem Elektrosmog zu gewinnen, der uns alltäglich umgibt. Dies berichtet das Technik-Magazin Technology Review. Denn Radiostrahlung kann man heutzutage längst nicht mehr ausweichen: Ob das DECT-Telefon, der WLAN-Router oder auch der Mobilfunkmast zwei Straßen weiter – sie alle bombardieren uns mit dem, was man landläufig als Elektrosmog bezeichnet. Nokia will nun Akkus mit dieser Ressource wieder aufladen.


Business - Besser reisen E-MEDIA 19/2013 - Allerdings wie? Mit einem Buch im Bett oder doch sportlich im Fitnessraum des Hotels? MP3-Player und Pulsuhr sind zwar im Koffer, allerdings entscheidet sich Markus dann doch dafür, seinen E-Book-Reader zur Hand zu nehmen und sein aktuelles Lieblingsbuch weiterzulesen, bevor er sich dann schlafen legt. Das mobile Büro - reisefertig in Koffer und Aktentasche verstaut. Cobra Tag G5 Nie wieder Handy oder Schlüssel vergessen: Dieser Anhänger lässt sich mit dem Smartphone koppeln. …weiterlesen


Im Visier der Cybergangster E-MEDIA 21/2013 - Mit Erfolg: Wie der Spiegel unlängst berichtete, sind auch das iPhone und sogar BlackBerrys nicht vor den Profischnüfflern gefeit. Allerdings: Ein solcher Angriff ist meist maßgeschneidert auf bestimmte Zielpersonen und zu aufwendig für die breite Masse. Aber allein die Tatsache, dass er möglich ist, beunruhigt dann doch. DIE HÄUFIGSTEN ANGRIFFSSZENARIEN BEI SMARTPHONES Im Gegensatz zum PC gibt es bisher kaum Malware für Smartphones, die die eingebauten Sicherheitsbarrieren durchbrechen könnte. …weiterlesen


Datenaustausch leicht gemacht Macwelt 8/2013 - Andere Anbieter unterstützen keine iPhonetauglichen LTE-Frequenzen. Dazu ist die Versorgung noch alles andere als f lächendeckend. Ein weiterer Nac hteil bei Nutzung der Mobilfunknetze ist, dass man mit gewissen Einschränkungen leben muss. Einige Dienste benötigen mindestens 3G-Empfang, andere wie Fotostream sogar WLAN. Außerdem muss man bei der Übertragung größerer Datenmengen das mit dem Mobilfunkvertrag gebuchte Datenvolumen berücksichtigen. …weiterlesen


Musikantenstadl Computer Bild 9/2009 - Außerdem listet das Handy automatisch alle zuletzt B oder besonders oft C gehörten Stücke auf: l. Unter können Sie eigene Listen zusammenstellen. Praktisch: Bei Handys mit berührungsempfindlichem Bildschirm wie dem SGH-F480 können Sie Titel per Fingerdruck auf l mit einer Wertung l versehen oder das Genre eines Titels von etwa auf ändern. …weiterlesen