AR4030 Produktbild
  • Gut 2,5
  • 0 Tests
  • 144 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,5)
144 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fea­tu­res: Blue­tooth, Frei­sprechein­rich­tung, RDS
Schnitt­stel­len & Funk­tio­nen: USB, Kar­ten­le­ser, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

AR4030

Sehr simp­les und qua­li­ta­tiv mäßi­ges Auto­ra­dio

Stärken
  1. einfache Bedienung
  2. als Freisprecheinrichtung nutzbar
  3. sehr günstiger Preis
Schwächen
  1. sehr schlichte Technik
  2. nur MP3 als Audio-Format
  3. tatsächliche Verstärkerleistung bleibt im Dunkeln

Beim Kauf eines Autoradios für kaum 30 Euro erwartet man von vornherein nicht viel. Diese Erwartung indes bestätigt das AR4030, das unter dem Lizenzlabel AEG in diversen Märkten angeboten wird, in vollem Umfang. Das Radio hat mit UKW einen einzigen Frequenzbereich, immerhin mit RDS. Der allerdings ist sehr instabil. Dazu besitzt es zwar einen Kartenleser und USB-Anschluss, aber das einzige Format, was abgespielt werden kann, ist MP3. Über eine Bluetooth-Schnittstelle soll das Radio als Freisprecheinrichtung im Auto fungieren können. Allerdings berichten viele Kunden, dass bei ihnen nach nur wenigen Einsätzen die Bluetooth-Verbindung nicht mehr funktioniert. Die Musikleistung wird mit 4x40 Watt PMPO angegeben. Das ist weder ein DIN- noch ein RMS-Wert, sondern ein reiner Kunstkniff von Werbestrategen für Billiggeräte ohne die geringste Aussagekraft. Der Kauf dieses Autoradios ist alles in allem mit hohen qualitativen Risiken verbunden.

Kundenmeinungen (144) zu AEG Automotive AR4030

3,5 Sterne

144 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
64 (44%)
4 Sterne
27 (19%)
3 Sterne
19 (13%)
2 Sterne
10 (7%)
1 Stern
23 (16%)

3,7 Sterne

130 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,4 Sterne

14 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AEG Automotive AR4030

Wiedergabeformate MP3
Features
  • RDS
  • Freisprecheinrichtung
  • Bluetooth
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
  • Kartenleser
DIN-Schacht 1
Tuner UKW
Weitere Produktinformationen: Musikleistung wird mit 4x40 Watt PMPO (“ Peak Music Power Output“) angegeben.

Weitere Tests & Produktwissen

Gigabytes an Bord

autohifi - Ein großer Lautstärke-Drehregler, der im Menü auch noch als Dreh-Drück-Steller dient, herkömmliche Stationstasten, einige leider unbeleuchtete Funktionen - auch das Bedienen macht JVC einfach. Die Verabeitungsqualität geht mehr als in Ordnung, das ordentliche Display ist gut ablesbar und gefällt mit seinen großen Schriften. Klar - hypermodern ist das sicherlich nicht, und auch vom Display erwartet man heutzutage eigentlich etwas mehr. …weiterlesen

Connectivity

autohifi - Kenwood KDC KDC-BT BT 41 U Autoradio meets Bluetooth-Freisprechanlage: Das Kenwood KDC-BT 41 U hilft beim Telefonieren. Auf den ersten Blick sieht das Kenwood KDC-BT 41 U (170 Euro) fast aus wie eine exakte Kopie des KDC-4751 SD (Seite 26). Und auch beim Vergleich der Features wird die enge Verwandschaft der beiden Geräte klar. Einziger Unterschied: Beim KDC-BT 41 U haben die Japaner auf den SD-Kartenslot verzichtet und stattdessen eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung eingebaut. …weiterlesen

Medienvielfalt

CAR & HIFI - Renkforce bringt mit dem DVD 6311 das Kino zum absouten Schnäppchenpreis ins Auto – USB und SD inklusive. Scott DRX 630 Mit dem Scott DRX 630 tritt das zweite DVD-Autoradio in diesem Test an. Auch hier wird die Funktionalität durch USB, SD und Klinken-Aux-in abgerundet. Die Aufnahme für SD-Karten sitzt auch hier wie üblich hinter der Frontplatte. Der USB-Anschluss ist als Mini-USB-Buchse ausgelegt, ein Adaptekabel auf normalen USB liegt der Packung bei. …weiterlesen

Guter Einstieg

autohifi - Das feine Display, die tolle Verarbeitung und die gute Ausstattung machen klar, warum das so ist. Die Optik des Pioneer DEH-5100 UB (200 Euro) besticht: Das tiefschwarz glänzende Bedienteil verzichtet fast ganz auf Knöpfe. Stattdessen drückt man auf Flächen, die das Frontpanel zu einem Design-Highlight machen. Der Drehknopf dient außer zur Lautstärkeregelung auch als Vierwege-Joystick, der blau hinterleuchtete Rahmen dahinter verbirgt vier weitere unsichtbare Knöpfe – ein cooles Bedienkonzept! …weiterlesen

iPhone's best friends

CAR & HIFI - Sony nutzt bei seinen DSX-Geräten den durch das fehlende Laufwerk gewonnenen Platz optimal aus. USB-Stick, Walkman, iPod oder iPhone finden im Inneren des Geräts hinter der Frontplatte Platz und Anschluss. Das Fach klappt auf leichten Druck komfortabel heraus, so dass der Player leicht eingelegt und angestöpselt werden kann. Darüber hinaus bietet die Front des DSX eine zusätzliche USB-Buchse. Die Rückseite stellt 4,5-Volt-Vorverstärkerausgänge für Front, Rear und Sub bereit. …weiterlesen