ohne Note
1 Test
ohne Note
11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Win 10, Win
Free­ware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, RAW-​Kon­ver­ter, Foto­ef­fekte, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

ACD Systems ACDsee Ultimate 9 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das ACDSee-Komplettpaket überzeugt mit einem hochwertigen Raw-Konverter. Die Bildverwaltung ist mächtig und unterstützt sehr viele Formate. Verglichen mit rein XMP-basierenden Datenbanken wie Damininion oder Photo Supreme hat ACDSee aber noch seine Tücken beim Metadaten-Management. ...“

zu ACDSystems ACDsee Ultimate 9

  • ACDSee Ultimate 9 acdsee deutsch ESD/Download Version EAN 4025461004523
  • ACDSee Ultimate 9 acdsee deutsch ESD/Download Version EAN 4025461004523
  • ACDSee Ultimate 9 dt. CD/DVD ACDSee Systems EAN 4025461004523

Kundenmeinungen (11) zu ACD Systems ACDsee Ultimate 9

4,2 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (55%)
4 Sterne
2 (18%)
3 Sterne
1 (9%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (9%)

4,2 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu ACD Systems ACDsee Ultimate 9

Betriebssystem
  • Win
  • Win 7
  • Win 8
  • Win 10
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • Fotoeffekte
  • RAW-Konverter
  • Nachbearbeitung

Weiterführende Informationen zum Thema ACDSystems ACDsee Ultimate 9 können Sie direkt beim Hersteller unter acdsee.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Cyberlink Photo Director: Sieben auf einen Streich

digit! - die neuen Versionen wurden im September vorgestellt. Die Videosoftware PowerDirector liegt in der Version 14 vor, der ColorDirector für das Colour Grading in der Postproduktion in der Version 4, schließlich gehört Audio Director in der Version 7 zum Director-Kleeblatt. Die komplette Director Suite 4 ist für 299,99 Euro zu haben, PhotoDirector 7 kostet mit 99,99 Euro rund 30 Euro weniger als Photoshop Lightroom 6, die letzte Nicht-Abo-Version der Adobe-Software. …weiterlesen

Aufgemotzt

COLOR FOTO - Praktisch: Es sind getrennte Regler für helle und dunkle Bildbereiche sowie für blaues und rotes Rauschen vorhanden. Damit lässt sich schon recht gezielt arbeiten. Selektive Korrekturen beherrscht Topaz Denoise nicht - dazu muss der Anwender zum Beispiel auf Masken-Ebenen von Photoshop zurückgreifen. Das lässt sich freilich dank Unterstützung für Aktionen und Smartfilter auch automatisieren. Eigene Einstellungen können Anwender außerdem als Vorlagen speichern. …weiterlesen

Auf Knopfdruck schön

fotoMAGAZIN - Vier Voreinstellungen von schwach bis kräftig liefern bereits brauchbare Automatikkorrekturen. Von den beiden Portraitansichten zeigt die linke das unkorrigierte Bild und die rechte wahlweise das Korrekturergebnis oder die wichtige Maskierungsansicht. Diese stellt von der Korrektur ausgesparte Zonen in Weiß (oder Schwarz) dar, hier Brille, Haupthaar, aber Bart unvollständig. …weiterlesen

Die Konkurrenz für Lightroom

E-MEDIA - Dazu gehört auch LightZone, ein Fotobearbeitungsprogramm, das vor allem Adobe Lightroom Konkurrenz macht. Wie etwa Open Office beruht auch LightZone auf einem einst kommerziellen Programm, das dann aber als Open Source freigegeben wurde. Eine rege Entwicklergemeinde führt das Programm als Windows-, Macund Linux-Version weiter, unter lightzoneproject.org lässt sich die passende Variante herunterladen. Bitte nicht irritieren lassen: Die Macher verlangen vor dem Download eine Registrierung. …weiterlesen

Tipps & Tricks Fotografie

Macwelt - Dabei bevorzugt Patrick Ludolph sehr kontrastreiche Schwarzweiß-Looks. Pixlr-o-MATic (www.pixlr.com): Viele, einfach erstellbare und sehr gute Effekte, meist im Retro-Look. Kann auch kostenlos als Mac-App oder iOS-App geladen werden. Fotor (www.fotor.com): Schicker Foto-Editor mit Grundkorrekturen, Bildeffekten und einer HDR-Funktion, die aus drei unterschiedlich belichteten Fotos ein Bild mit hohem Kontrastumfang erzeugt. …weiterlesen

Portrait Professional 11

Pictures Magazin - Seit Mitte Januar ist Portrait Professional 11 auf dem Markt erhältlich. Inzwischen wird auch die deutsche Version direkt vom Anthropics in Großbritannien vertrieben. Die Ankündigung verspricht viele Verbesserungen und Änderungen, wie beispielsweise bei der Anpassung der Haarfarbe und dem Retuschierpinsel, der jetzt mit echter Hauttextur arbeitet. Wir haben die Version "Studio 64" ausprobiert, die für 159,90 UVP € die teuerste der drei Varianten ist. …weiterlesen

GIMP

MAC LIFE - Ist die Einstiegshürde erst einmal genommen, zeigt sich das Programm aber von der besten Seite: Es bietet alle wichtigen Funktionen zur Bildbearbeitung und -retusche, viele Filter und Ebenen. Die optionale Einfensteroberfläche integriert die Paletten ins Hauptfenster Die neue Version 2.8.2 arbeitet aber weder schnell noch fehlerfrei: Eine Selektion ließ sich beispielsweise nicht aufheben. Und das Verschieben großer Bildbereiche ging fast unbrauchbar langsam. …weiterlesen

Fotos ordnen wie die Profis

MAC LIFE - 01 öffnen iPhoto-Mediathek in Aperture und bearbeiten Bei den neuesten Versionen von Aperture (3.3) und iPhoto (9.3) sind die Mediatheken kompatibel. Sie können also in beiden Programmen jeweils die Mediathek des anderen öffnen. Um mit einer iPhoto-Mediathek in Aperture zu arbeiten, wählen Sie einfach "Ablage Mediathek". Ist die iPhoto-Mediathek am üblichen Ort gespeichert, wird sie sofort angezeigt. …weiterlesen

iPad für Fotografen

iPhone Life - SnapSeed Der deutsche Hersteller Nik Software überträgt sein in der professionellen Bildbearbeitung bewährtes Konzept der Kontrollpunkte auf das iPad. Nie war die selektive Bildbearbeitung so einfach: Kontrollpunkt auf eine beliebige Stelle im Bild setzen und nach links oder rechts wischen, um die gewählte Einstellung zu verstärken oder abzuschwächen. Wischen in der vertikalen bestimmt, ob man Weißabgleich, Helligkeit oder den Kontrast bearbeitet. …weiterlesen

Akvis Sketch 11: Der Zeichner im Fotografen

DigitalPHOTO - Das Programm wandelt Fotos in Zeichnungen, Aquarell- oder Buntstiftmalereien um und erledigt diese Aufgabe ohne Fehl und Tadel. In der neuen Version wurde Sketch mit einer überarbeiteten Oberfläche ausgestattet, die nun einen leicht verständlichen Express-Modus und einen erweiterten Modus für anspruchsvollere Arbeiten bietet. Dabei läuft Sketch als Standalone-Programm oder als Plug-in für Photoshop CS4/CS5 und Corel Paint Shop Pro Photo. …weiterlesen

Power-Tipps für Adobe CS5

MAC LIFE - Das in der gesamten Suite verfügbare ASE-Dateiformat erlaubt eine einheitliche Farbgebung durch die Benutzung identischer Farbfelder in allen Programmen. Pixelgenaues Ausrichten Objekte in Fireworks CS5 können nun exakt ausgerichtet werden, um gerade Linien zu erzeugen. Der neue Befehl Modifizieren > An Pixeln ausrichten bewirkt, dass die Ankerpunkte des ausgewählten Objektes an den nächstgelegenen Pixelgrenzen andocken. …weiterlesen

Mehr Dynamik mit Lightroom

Das große Systemkamera Handbuch - Übermalen Sie erst den Bereich, den Sie verändern möchten und experimentieren Sie dann mit den Reglern. Gehen Sie so für alle Bereiche vor, die Sie noch anpassen möchten. beim Schritt zuvor - am einfachsten durch Versuch und Irrtum ermitteln. Übermalen Sie erst den Bereich, den Sie verändern möchten und experimentieren Sie dann mit den Reglern. Gehen Sie so für alle Bereiche vor, die Sie noch anpassen möchten. …weiterlesen

Foto-Spaß mit Effekt

PCgo - Das Programm bindet alle verfügbaren Werkzeuge und Optionen ein. Über der Bildanzeige finden Sie die Funktion zum Speichern des Bildes. FOTOR MOBIL APPS FÜR IOS, ANDROID UND WINDOWS 8 iPhone Die Bildbearbeitungsfunktionen des Desktop-Programms findet man in dieser Mobil-App für iOS-Geräte. Dazu gehören iPhone, iPod Touch und das iPad, die mindestens iOS 5.0 installiert haben. Die Fotor-App gibt es nur in Englisch. …weiterlesen

Pixel-Duell: Photoshop vs. Gimp

PC Magazin - Stärken von Gimp, der intern im RGB-Modus mit 8 Bit Farbtiefe arbeitet, sind gute Tools für natürliches Malen oder das Maßband. Insgesamt kommt Gimp jedoch nicht an den Funktionsumfang von Photoshop heran. Selbst der Import von Raw-Dateien ist mit dem Programm alleine nicht möglich, dazu ist ein Zusatzprogramm nötig. Die Erweiterungsmöglichkeiten von Gimp sind zunächst beschränkt, da Gimp auf eine eigene Plug-in-Schnittstelle setzt. …weiterlesen

Verschönern und sortieren

Stiftung Warentest - Das bieten sonst nur die 89-Euro-Programme von Adobe und Magix. Die meisten anderen ermöglichen aber immerhin, Bilder von Hand mit sogenannten Stichwortetiketten (oft auch eng- lisch „Tags“ genannt) zu versehen, nach denen sich die Fotos leichter durchsuchen lassen. Nur die beiden kostenlosen reinen Bildbearbeitungsprogramme Gimp und Paint.net bieten keine Archivierungsfunktionen dieser Art. …weiterlesen

Kontrastreich

fotoMAGAZIN - HDR Expose 2 eignet sich gleichermaßen für Einsteiger und Profis, die aus Belichtungsreihen Bilder mit großem Dynamikumfang erstellen wollen. Einsteiger profitieren von der neuen, übersichtlichen Oberfläche: Ein 32-Bit-Bild ist aus einer Belichtungsreihe mit wenigen Klicks erstellt, elf Vorlagen helfen beim richtigen Tonemapping. Oder man nutzt die Stapelverarbeitung, die sogar die Serienbilder selber zusammensucht. Schade nur, dass eine Hilfe fehlt. …weiterlesen