Hebelöffner oder Seitenrandschneider, elektrische Hand- oder Standgeräte: Für jeden Bedarf gibt es den passenden Dosenöffner. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Büchsenöffner am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

4 Tests 7.400 Meinungen

Dosenöffner Bestenliste

Top-Filter: Typ

Manuell

Manuell

Elektrisch

Elektrisch

1-20 von 26 Ergebnissen
  • Silit Profi-Dosenöffner

    Sehr gut

    1,2

    1  Test

    5  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Profi-Dosenöffner von Silit, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Tefal Elektrischer Handdosenöffner

    Gut

    1,9

    1  Test

    1445  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Elektrischer Handdosenöffner von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    2

  • Caso D10 Multiöffner

    Gut

    1,9

    0  Tests

    165  Meinungen

    Dosenöffner im Test: D10 Multiöffner von Caso, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    3

  • AmazonBasics CO4400-GS

    Gut

    2,1

    0  Tests

    377  Meinungen

    Dosenöffner im Test: CO4400-GS von AmazonBasics, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    4

  • Zyliss Dosenöffner Lock & Lift

    Gut

    2,2

    1  Test

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Dosenöffner Lock & Lift von Zyliss, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    5

  • DS Produkte One Touch Dosenöffner

    Befriedigend

    2,6

    1  Test

    167  Meinungen

    Dosenöffner im Test: One Touch Dosenöffner von DS Produkte, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    6

  • Unter unseren Top 6 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Dosenöffner nach Beliebtheit sortiert. 

  • Kuhn Rikon Safety Lidlifter Dosenöffner

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Safety Lidlifter Dosenöffner von Kuhn Rikon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Morphy Richards Dosenöffner 46718

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    4265  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Dosenöffner 46718 von Morphy Richards, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Rehaforum Medical Brix Jarkey

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Brix Jarkey von Rehaforum Medical, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Rösle Dosenöffner 12751

    Gut

    1,8

    1  Test

    190  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Dosenöffner 12751 von Rösle, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • LURCH Sicherheitsdosenöffner 10068

    Gut

    1,8

    1  Test

    249  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Sicherheitsdosenöffner 10068 von LURCH, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Kenwood CO 600

    Gut

    1,8

    0  Tests

    434  Meinungen

    Dosenöffner im Test: CO 600 von Kenwood, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Emsa Best Cut

    Sehr gut

    1,5

    1  Test

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Best Cut von Emsa, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Fackelmann Magnet-Zangendosenöffner

    ohne Endnote

    3  Tests

    12  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Magnet-Zangendosenöffner von Fackelmann, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Gefu Dosenöffner - altbewährt (12420 )

    ohne Endnote

    1  Test

    23  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Dosenöffner - altbewährt (12420 ) von Gefu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Tupperware FLFL00050

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: FLFL00050 von Tupperware, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fackelmann Mechanischer Dosenöffner

    Ausreichend

    4,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Mechanischer Dosenöffner von Fackelmann, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
  • Rehaforum Medical Brix J-Popper

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Brix J-Popper von Rehaforum Medical, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Westfalia Super Can

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Super Can von Westfalia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Tupperware Küchen-Hai FLFL 10550

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Dosenöffner im Test: Küchen-Hai FLFL 10550 von Tupperware, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Büchsenöffner

Manu­ell oder elek­trisch?

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Für die meisten Haushalte genügt ein gut verarbeiteter manueller Dosenöffner.
  • Zu empfehlen: Seitenrandschneider sind leicht zu bedienen und hinterlassen keine scharfen Kanten.
  • Hebelöffner (mit und ohne Flügelrad) erfordern Kraft und erzeugen scharfe Kanten.
  • Elektrische Dosenöffner eignen sich für Vielnutzer und Personen mit eingeschränkter Kraft.
  • Achten Sie bei elektrischen Öffnern auf eine nutzerfreundliche Handhabung.
  • Es gibt elektrische Stand- und Wandmodelle sowie kompakte, batteriebetriebene Handgeräte.

Manueller Dosenöffner Kuhn Rikon 22844 in Gebrauch Der Seitenrandschneider - ein Muss in jedem Haushalt. Hier ein Modell von Kuhn Rikon in Gebrauch. (Bildquelle: amazon.de).

Für die meisten Haushalte reicht ein manueller Dosenöffner aus. Die Geräte sind einfach zu verstauen, kosten relativ wenig Geld, lassen sich zudem leicht reinigen und halten fast ewig – solange man nicht ein schlecht verarbeitetes Modell aus dem Low-Budget-Bereich gekauft hat. Denn die Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Modellen sind doch relativ groß.

Die besten manuellen Dosenöffner: Seitenrandschneider

Modelle, die den Deckel unterhalb des Dosenrandes im Falz öffnen, nennt man Seitenrandschneider. Hier können keine scharfen Kanten entstehen. Zudem lässt sich bei Bedarf der Deckel anschließend wieder auf die Dose drücken, etwa dann, wenn der Inhalt nicht ganz aufgebraucht wurde oder die Dose im Kühlschrank aufbewahrt werden soll. Außerdem kommt in diesem Fall das Schneidewerkzeug nicht mit dem Doseninhalt in Berührung, das Öffnen der Dose wird so hygienischer – ein wichtiger Aspekt für Haushalte, in denen sowohl Dosen für Mensch wie Haustier geöffnet werden sollen. Einige Modelle besitzen sogar einen Heber, damit auch der Deckel nicht mit den Fingern entfernt werden muss. Seitenrandschneider sind deshalb ohne Frage die besten manuellen Dosenöffner, mit einem Markenmodell zwischen 20 und 30 Euro kann man hier fast nichts falsch machen.

Westmark Hebeldosenöffner „Sieger“ Das Modell „Sieger“ von Westmark ist ein klassischer Hebel-Dosenöffner (Bildquelle: amazon.de).

Weniger zu empfehlen: manuelle Hebelöffner

Die simpelste und kompakteste Form stellt der Hebel-Dosenöffner dar - er ist zum Beispiel zum Ausklappen an Taschenmessern zu finden. Bei einem Hebelöffner muss zuerst mit einem Messerzacken ein Loch in den Deckel getrieben werden, der dann anschließend durch fortlaufende Hebelbewegungen weitergeführt wird. Das Prinzip setzt einen relativ hohen Kraftaufwand voraus. Bei kleinen Dosen lässt sich der Zacken oft nur schlecht einschlagen und bei dünnwandigen Dosen besteht die Gefahr, dass sie sich beim Aufhebeln verformen und verkanten. Außerdem entstehen scharfe Kanten an der Dose sowie am Deckel, Schnittverletzungen sind wahrscheinlich.
Eine gewisse Arbeitserleichterung bringen Ausführungen mit einem Schneiderad. Mittels einer Art Zangengriff wird dieses sowie ein Flügelrad an der Dose angesetzt und über einen Drehgriff weitergeführt. Hier kommt es darauf an, dass der Öffner die Dose gut greift, das Flügelrad leichtgängig ist und der Zangengriff nicht permanent fest gedrückt gehalten werden muss.

Morphy Richards 46718 Ein elektrischer Dosenöffner, z. B. von Morphy Richards, nimmt Ihnen die Arbeit ab (Bildquelle: amazon.de).

Vor einer Anschaffung ist es daher ratsam, den Öffner auszuprobieren, denn die einzelnen Modelle bieten einen sehr unterschiedlichen Bedienkomfort. In beiden Fällen wird die Dose am Deckel aufgeschnitten, sodass eine scharfe Kante entsteht.

Die Vor- und Nachteile von elektrischen Dosenöffnern

Elektrische Modelle nehmen natürlich den Kraftaufwand ab und sind daher erste Wahl in Haushalten, in denen viele Dosen geöffnet werden müssen – wobei zu beachten ist, dass nicht jedes für Privathaushalte gedachte Modell für den Dauereinsatz gedacht ist. Außerdem eignen sie sich gut für Personen mit eingeschränkter Hand- oder Armkraft. Wer genügend Platz hat, sollte sich für ein Stand- oder Wandmodell entscheiden. Bei ihnen muss die Dose nur eingeklemmt werden, alternativ dazu wird sie von einem Magneten gehalten. Den Rest besorgt das Gerät.

Viele elektrische Dosenöffner zum Stellen oder Hängen bieten zusätzliche Funktionen. Mit ihnen kann man zum Beispiel auch Flaschen öffnen oder Messer schärfen.



Rommelsbacher DO 60 Der Rommelsbacher DO 60 besitzt unter anderem einen integrierten Messerschärfer auf der Rückseite (Bildquelle: amazon.de).

Schwierigkeiten kann es allerdings mit Dosen geben, die nicht rund sind – etwa Sardinenbüchsen – oder stark verbeult. Für diesen Fall sollte daher ein einfaches manuelles Modell in der Schublade liegen. Die Standmodelle sollten einen Kippschutz besitzen, außerdem sollte bei beiden Modellvarianten der Schneidemechanismus für die Reinigung ausgeklappt werden können.
Vor allem die Standmodelle nehmen viel Platz weg, als Alternative bieten sich hier Handgeräte an. Sie eignen sich jedoch nicht so gut für große beziehungsweise schwere Dosen, außerdem sollten Ersatzbatterien vorrätig gehalten werden.

Die Handgeräte leisten zwischen 20 und 50 Watt – die Faustregel heißt dabei: je mehr, desto besser.

Tefal elektrischer Handdosenöffner Elektrische Dosenöffner gibt es auch in handlicher Form, wie z. B. dieses Handgerät von Tefal (Bildquelle: amazon.de).

von

Wolfgang Rapp

Fachredakteur im Ressort Home & Life – bei Testberichte.de seit 2008.

Zur Dosenöffner Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Dosenöffner

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Dosenöffner Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Dosenöffner sind die besten?

Die besten Dosenöffner laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf