zurück Voriger Test der Kategorie

RoadBIKE prüft Fahrradreifen (3/2019): „Einer gegen alle“

RoadBIKE: Einer gegen alle (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Was wurde getestet?

9 Modelle mussten sich dem bisherigen Platzhirsch Grand Prix 4000 S II von Continental stellen – darunter auch dessen Nachfolger, der Grand Prix 5000. Ergebnis: Conti übetrumpft sich wieder einmal selbst.

Im Vergleichstest:
Mehr...

1 Referenzreifen im Einzeltest

  • Continental GP 4000 S II (700 x 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „Der GP 4000 S II rollt sehr leicht, bietet den drittbesten Pannenschutz im Testfeld und lässt sich einfach montieren. Das Fahrverhalten ist gutmütig-sportlich. Nach wie vor ein Top-Reifen!“

    GP 4000 S II (700 x 25C)

9 Kontrahenten im Vergleichstest

  • Continental Grand Prix 5000 (700 X 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „überragend“ (95 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Conti gelingt das fast Unmögliche: den erfolgreichen Vorgänger noch besser zu machen. Der GP 5000 fährt sich spürbar lebendiger, rollt leicht und dämpft gut. Dazu Top-Werte – Testsieg!“

    Grand Prix 5000 (700 X 25C)

    1

  • Schwalbe One Evolution Line (700 x 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „Beim Pannenschutz schlägt Schwalbes One sogar Contis GP 4000. Der Rollwiderstand ist gering, ausgewiesen leicht ist der Pneu aber nicht. Trotzdem fährt er sich sehr lebendig und agil – top!“

    One Evolution Line (700 x 25C)

    2

  • Pirelli P Zero Velo (700 x 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten) – Tipp: Preis-Leistung

    „Starker Auftritt: Pirellis Top-Allrounder läuft sehr leicht und fährt sich quirlig, ohne nervös zu werden. Gewicht und Montage sind top, der Pannenschutz ist okay. Und das alles zum fairen Preis.“

    P Zero Velo (700 x 25C)

    3

  • Maxxis High Road

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Der brandneue Highroad von Maxxis sammelt in allen Kategorien fleißig Punkte, fährt sich im direkten Vergleich zur Konkurrenz aber härter und weniger sportlich. Sehr gut: der Grip.“

    High Road

    4

  • Kenda Valkyrie Pro Faltvariante Tube-type (700 x 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Kendas Valkyrie begeistert sportliche Fahrer: Der leichteste Pneu im Test ist auch der schmalste und gibt sich ausgesprochen spritzig. Nicht ganz so überzeugend ist der Pannenschutz.“

    Valkyrie Pro Faltvariante Tube-type (700 x 25C)

    5

  • Ere Research Genus Tube-type (700 x 26C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (61 von 100 Punkten)

    „Licht und Schatten beim Genus: Der Fahreindruck ist ausgewogen-sportlich, die Montage klappt leicht. Bei Pannenschutz und Rollwiderstand sind einige Konkurrenten besser.“

    Genus Tube-type (700 x 26C)

    6

  • Panaracer Race C Evo 3 Tubed (700 × 26C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (54 von 100 Punkten)

    „Beim Gewicht liegt der stramm sitzende Panaracer auf Augenhöhe mit der Konkurrenz, in anderen Disziplinen fällt er teils ab. Im Fahreindruck eher gutmütig, andere Pneus sind griffiger.“

    Race C Evo 3 Tubed (700 × 26C)

    7

  • Vittoria Corsa Faltvariante (700 x 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (52 von 100 Punkten)

    „Toller Fahreindruck: Vittorias Corsa gefällt mit sportlich-agiler Note, viel Grip und hohem Komfort. Bei Gewicht, Pannenschutz und Rollwiderstand haben andere die Nase vorn.“

    Corsa Faltvariante (700 x 25C)

    8

  • Challenge Strada Pro Tube-type

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „befriedigend“ (50 von 100 Punkten)

    „Hat man den sehr stramm sitzenden Challenge einmal montiert, zeigt er sich von etwas trägem Charakter. Der schwächste Pannenschutz bei höchstem Gewicht kostet knapp die Note gut.“

    Strada Pro Tube-type

    9

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen