Viele Nutzer, ein PC

PC Praxis

Inhalt

Die wenigsten PCs werden von Einzelpersonen genutzt. Wir zeigen, wie Sie mehrere Accounts verwalten, Ihre persönlichen Daten schützen und Kindern den sicheren Umgang mit PCs ermöglichen.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier PC-Programme, die sich auf Kindersicherungen spezialisierten. Sie wurden mit 1 x „sehr gut“, 2 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ bewertet. Testkriterien waren Funktionen, Qualität Internetfilter, Sicherheit und Bedienung.

  • Salfeld Kindersicherung 2009

    • Typ: Kindersicherung;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP

    „sehr gut“ (1,2) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Testsieger überzeugt mit umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten und Schutzfunktionen.“

    Kindersicherung 2009

    1

  • Tobias Süllhöfer Software WinTimer Kindersicherung 3.0-R6

    • Betriebssystem: Win XP, Win Vista

    „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Solides, kostengünstiges Programm, dem es ein wenig an Komfortfunktionen fehlt.“

    WinTimer Kindersicherung 3.0-R6

    2

  • SoftFolder Public Access Desktop 6.1

    • Typ: Kindersicherung;
    • Betriebssystem: Win

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Durch den Kiosk-Modus besonders interessant für öffentlich zugängliche Computer.“

    Public Access Desktop 6.1

    3

  • Microsoft Vista Jugendschutz

    „befriedigend“ (2,8)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Guter, kostenloser Grundlagenschutz für Windows, der alleine aber nicht ganz ausreicht.“

    Vista Jugendschutz

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Weitere Tools