ÖKO-TEST prüft Wanderschuhe (8/2012): „Des Müllers Frust“

ÖKO-TEST

Inhalt

Der Sommer geht, die Wanderzeit kommt. Wer nicht aufs Dach der Welt kraxeln will, greift zum soliden, aber leichten Wanderstiefel. Lesen Sie, welche der zehn geprüften Modelle ihre Träger im Gelände nicht hängen lassen. Und was alles an Schadstoffen drinsteckt, ist nach unserem Test auch kein Geheimnis mehr.

Was wurde getestet?

Im Vergleich der ÖKO-Test waren zehn Wanderstiefel, die Bewertungen von „befriedigend“ bis „ungenügend“ erhielten. Grundlage der Bewertung waren die Testergebnisse der Praxisprüfung (zu 60%) und der Inhaltsstoffe (zu 40%). In der Praxisprüfung wurden u. a. die Reparaturmöglichkeiten, das Biegeverhalten der Laufsohle und die Scheuerbeständigkeit des Fersenfutters untersucht. Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe wurde u. a. auf polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und bedenkliche Farbstoffe getestet.

  • Aku La Stria Suede GTX

    • Typ: Trekkingschuhe, Hikingschuhe;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Damen, Herren;
    • Obermaterial: Mikrofaser, Veloursleder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex, Textil

    „befriedigend“

    In der Praxisprüfung bewährte sich der Wanderstiefel von Aku und erhielt hier die Teilnote „sehr gut“. Er blieb wasserdicht, alle Teile der Verschnürung waren stabil und das Fersenfutter war nur angescheuert. „Ungenügend“ bewerteten die Tester jedoch die Inhaltsstoffe. So fanden sich erhöhte Gehalte an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), von denen viele Stoffgruppenvertreter als krebserregend gelten. Hinzu kamen krebsverdächtige Farbbestandteile wie Anilin oder die Belastung mit dem Schwermetall Chrom. Chrom wird zur Ledergerbung eingesetzt und kann für Chromallergiker problematisch sein. Auch der Nachweis von Ersatzweichmachern und von als Hormon wirkenden Phthalaten waren Grund für die Abwertung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    La Stria Suede GTX
  • Lowa Renegade GTX Mid

    • Typ: Hikingschuhe;
    • Eigenschaften: Gefüttert, Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Herren;
    • Obermaterial: Nubukleder, Veloursleder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex;
    • Gewicht: 555 g

    „befriedigend“

    Beim Check der Inhaltsstoffe ließen sich stark erhöhte Werte des giftigen Stoffes Dibutylzinn feststellen, der in Tierversuchen das Immun- und Hormonsystem beeinträchtigte. Zudem fanden sich die Schwermetalle Chrom und Quecksilber, die nicht nur umweltschädlich, sondern auch der Gesundheit nicht zuträglich sind. Weitere Funde: polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (z. T. krebserregend) und der Farbbestandteil Anilin, der unter Krebsverdacht steht. Insgesamt ein „ungenügendes“ Resultat bei der Stoffprüfung. Wenig auszusetzen gab es dagegen in der Praxis. Hier erzielte der Lowa Renegade GTX Mid ein „sehr gutes“ Testurteil. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Renegade GTX Mid
  • Mammut Redburn Mid GTX Women

    • Typ: Zustiegsschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Damen;
    • Obermaterial: Textil, Veloursleder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex, Textil

    „befriedigend“

    Das Biegeverhalten der Laufsohle war bestens. In der Praxis fiel nur das angescheuerte Fersenfutter auf. Dennoch ein „sehr gutes“ Praxisergebnis. Als „ungenügend“ beurteilte das Testlabor hingegen die Inhaltsstoffe. Der Gehalt an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen war stark erhöht. Viele Vertreter dieser Stoffgruppe gelten als krebserregend. Dazu gesellten sich allergisierendes o-Phenylphenol oder ein hoher Gehalt an sehr giftigem Tribuytilzinn. Als bedenklich wurden zudem das toxisch wirkende Spurenelement Antimon (kann die Haut und Schleimhäute reizen) sowie das Schwermetall Chrom angesehen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Redburn Mid GTX Women
  • Salewa Alp Trainer Mid GTX

    • Typ: Zustiegsschuhe, Hikingschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Obermaterial: Veloursleder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex

    „befriedigend“

    In der praktischen Prüfung ließ sich der Salewa Alp Trainer Mid GTX kaum etwas zuschulden kommen. Das Urteil in diesem Teilbereich war „sehr gut“. Aufgrund eines Gehalts von mehr als 1000 µg pro kg an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) sowie dem Nachweis mehrerer zinnorganischer Verbindungen wurden die Inhaltsstoffe mit „ungenügend“ benotet. Während Vertreter der PAK als krebserregend gelten, sind zinnorganische Verbindungen giftig und können das Hormonsystem beeinträchtigen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Alp Trainer Mid GTX
  • Salomon Comet 3D GTX

    • Typ: Trekkingschuhe, Hikingschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Damen, Herren;
    • Obermaterial: Leder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex, Textil

    „befriedigend“

    Die Praxisergebnisse des Salomon-Modells waren „sehr gut“. Jedoch konnte das Biegeverhalten der Sohle aufgrund des zu steifen Aufbaus nicht durchgeführt werden. Das Labor wies stark erhöhte Gehalte aus der Stoffgruppe der PAK nach, die zum großen Teil als krebserregend gelten. Auch das Spurenelement Antimon sowie das Schwermetall Chrom und der krebsverdächtige Farbbestandteil Anilin führten zu einer Abwertung bei den Inhaltsstoffen auf „ungenügend“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Comet 3D GTX
  • The North Face Men's Verbera Lightpacker GTX Boots

    • Typ: Trekkingschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Herren;
    • Obermaterial: Textil, Veloursleder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex

    „befriedigend“

    Während der Verbera Lightpacker GTX im Praxistest kaum Schwächen zeigt, offenbart er bei den Inhaltsstoffen größere Mängel. Grund dafür sind hautreizende Stoffe wie Chlorkresol und Antimon oder der als stark allergisierend geltende antimikrobielle Wirkstoff o-Phenylphenol. Hinzu kam der unter Krebsverdacht stehende Farbbestandteil Anilin. Die nachgewiesene zinnorganische Verbindung Dibutylzinn gilt als giftig und steht im Verdacht, das Hormonsystem zu schädigen. Der teuerste Vertreter im Testfeld erhielt daher nur die Bewertung „ungenügend“ für die Inhaltsstoffe. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Men's Verbera Lightpacker GTX Boots
  • Jack Wolfskin Trail Master Texapore Men

    • Typ: Hikingschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Herren;
    • Obermaterial: Veloursleder;
    • Innenmaterial: Texapore, Synthetik

    „ausreichend“

    Mit „gut“ beurteilten die Tester die Schuhe von Jack Wolfskin in puncto Praxis. Er blieb wasserdicht und bekam keine Risse in der Sohle. Das Fersenfutter war jedoch deutlich angescheuert, auch Textilknoten entstanden. In der Inhaltsstoffprüfung konnte dem Stiefel nur ein „ungenügendes“ Ergebnis bescheinigt werden. Nachgewiesen wurden nicht PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe, sondern auch Stoffe aus der z. T. krebserregenden Gruppe der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) in starken erhöhten Gehalten sowie die Schwermetalle Chrom und Blei. Chrom findet in der Ledergerbung Anwendung und kann für Allergiker problematisch werden. Blei ist als nervengiftig bekannt und kann sich im Körper ablagern. Weitere umstrittene Inhaltsstoffe: Ersatzweichmacher und phosphororganische Verbindungen, die oft als Flammschutzmittel eingesetzt werden, jedoch von der Haut aufgenommen werden können und möglicherweise krebserregend sind. Nach Angaben des Anbieters wird der Schuh für die nächste Kollektion von einem anderen Hersteller produziert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Trail Master Texapore Men
  • Hanwag Canyon II Lady

    • Typ: Trekkingschuhe, Hikingschuhe;
    • Eigenschaften: Gefüttert, Wasserabweisend, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Damen;
    • Obermaterial: Nylon, Nubukleder, Veloursleder;
    • Innenmaterial: Leder

    „mangelhaft“

    Als einer von zwei Testteilnehmern blieb der Hanwag-Wanderstiefel nicht wasserdicht. Bereits nach 80 Minuten trat Wasser ein. Im Scheuertest wurde das Fersenfutter stark beansprucht. Insbesondere beim Nass-Scheuern wurde das Material beschädigt. Das bedeutete eine „mangelhafte“ Bewertung in der Praxisprüfung. Im Testlabor ließen sich stark erhöhte Gehalte an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen nachweisen, deren Vertreter zum Teil als krebserregend gelten. Auch der krebsverdächtige Farbbestandteil Anilin ließ sich feststellen. Problematisch waren zudem die entdeckten Schwermetalle Quecksilber und Chrom sowie phosphororganische Verbindungen, die zum Teil möglicherweise krebserregend sind. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Canyon II Lady
  • Meindl Jersey Lady Pro

    • Typ: Trekkingschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Damen;
    • Obermaterial: Nubukleder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex, Leder

    „ungenügend“

    Das Ergebnis der Praxisprüfung war „befriedigend“. Es trat Wasser ein. Besonders problematisch bei den Inhaltsstoffen war das aufgefundene Chrom VI, das sich aus dem Schuh löste. Chrom VI ist allergisierend und krebsverdächtig und ist für Bedarfsgegenstände, die häufiger am Körper getragen werden, verboten. Zwar lag der Gehalt unter dem amtlichen Wert, dennoch sollte solch ein Stoff nichts in Schuhen zu suchen haben. Weitere Auffälligkeiten waren das hautreizende Konservierungsmittel Chlorkresol, das mit stark erhöhten Werten nachgewiesen wurde, sowie ein sehr hoher Gehalt an PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), die teilweise krebserregend sind. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Jersey Lady Pro
  • Merrell Moab Mid Waterproof

    • Typ: Trekkingschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv;
    • Geeignet für: Damen, Herren;
    • Obermaterial: Mesh, Leder;
    • Innenmaterial: Gore-Tex

    „mangelhaft“

    Als einziges Produkt im Testfeld erwies sich der Moab Mid von Merrell als nicht sehr reißfest in puncto Sohle. In der Prüfung riss die Sohle des rechten Schuhs um bis zu 13 mm ein. Dieser schwerwiegende Mangel führte zur Abwertung des Praxisergebnisses auf „mangelhaft“. Bei den Inhaltsstoffen wurde dem Modell ein „ungenügend“ attestiert. Grund hierfür waren erhöhte Werte an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen sowie der Nachweis von Chrom, das umwelt- und gesundheitsschädlich gilt. Des Weiteren ließ sich der antimikrobielle Wirkstoff Phenol finden, der im Verdacht steht, das Erbgut zu schädigen. Weitere problematische Inhaltsstoffe waren phosphororganische Verbindungen, die häufig nervengiftig wirken können. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Moab Mid Waterproof

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Wanderschuhe