TV-Receiver im Vergleich: Kabel-Receiver mit HD-Empfang

CHIP HD-WELT

Inhalt

Jeder Kabel-Anbieter verleiht oder verkauft eigene HD-Receiver. Alternativ bieten aber auch Markenhersteller ihre Produkte an. Wer beim Vergleich die Nase vorn hat.

Was wurde getestet?

Im Test waren sieben Kabel-Receiver mit Festplatte. Es wurde 3 x die Note „sehr gut“ und 3 x „befriedigend“ vergeben. Ein Receiver erhielt keine Bewertung, da es nicht möglich war, diesen außerhalb des Kabelnetzes vom Anbieter zu testen. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung und Ergonomie sowie Bildqualität und Energieeffizienz.

  • TechniSat DigiCorder ISIO C (500 GB)

    • DVB-C: Ja;
    • Tuner: Twin;
    • Pay-TV: Ja

    „sehr gut“ (1,2)

    Zu den Vorzügen des Technisat DigiCorder ISIO C gehören die mit 500 GB recht großzügige Speicherkapazität sowie der hervorragende Bildeindruck. Softwareseitig bietet das Gerät einen klasse Media-Player und praktische Internetfeatures. Ärgerlich ist allerdings, dass der DigiCorder keinen Stromsparmodus hat und im Normalbetrieb nicht unbedingt sehr sparsam ist. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    DigiCorder ISIO C (500 GB)
  • Vantage VT-100C (500 GB)

    • DVB-C: Ja;
    • Tuner: Twin;
    • Pay-TV: Ja;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Ja

    „sehr gut“ (1,3)

    Mit einer Speicherkapazität von 500 Gigabyte lässt sich auf der Festplatte des Cantage VT-100C schon so einiges unterbringen. Der digitale Kabelempfänger erlaubt ein schnelles Umschalten der Programme und besitzt einen gut funktionierenden Mediaplayer. Auch Internetinhalte und Pay-TV können über den Vantage laufen. Ganz perfekt ist das Bild jedoch nicht. Ab und an sind leichte Fehler festzustellen. Im Standby-Modus ist der Stromverbrauch etwas hoch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    VT-100C (500 GB)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema TV-Receiver