ÖKO-TEST prüft Kochtöpfe (9/2012): „Topfit“

ÖKO-TEST

Inhalt

Die einen bekommen schon beim Streifzug durch die Küchenabteilung feuchte Augen. Bei den anderen tut's auch der erstbeste Topf aus dem Supermarktregal. Unser Test zeigt: Vernünftige Modelle gibt's durchaus schon in den unteren Preisregionen. Aber der Billigheimer für 13,99 Euro ist einfach nicht alltagstauglich.

Was wurde getestet?

Im Vergleich der Zeitschrift ÖKO-TEST waren 13 Kochtöpfe, welche mit den Bewertungen 3 x „sehr gut", 9 x „gut“ und 1 x „mangelhaft“ bedacht wurden. Als Testkriterien dienten unter dem Hauptpunkt Praxisprüfung und Material die Energieeffizienz (Aufheizdauer, Temperaturverteilung am Boden, Energieverbrauch Aufheizen/Warmhalten), die Handhabung (Grifftemperatur, Anhaften von Speisen am Topfboden) sowie Konstruktion und Material (Nickelabgabe, Fallbeständigkeit, Korrosionsfestigkeit ...). Weitere Mängel konnten zur Abwertung führen.

  • Le Creuset 3-ply Fleischtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „sehr gut“

    Im Teilergebnis der Energieeffizienz gelang diesem Fleischtopf ein „sehr gutes“ Ergebnis. Hier gehörte das Produkt insbesondere beim Aufheizen und Warmhalten zu den Besten im Testfeld. Einzige Auffälligkeit war die etwas ungleichmäßige Verteilung der Hitze am Boden. Das Produkt ließ sich „gut“ handhaben, jedoch wurden die Griffe vom Topf und vom Deckel schon unangenehm heiß. Im Testlabor erwies sich der Shallow Casserole 3-ply als rostbeständig. Auch den Falltest überstand er gut. Etwas erhöht war bei diesem Edelstahl-Topf die Abgabe von Nickel während der Zubereitung. Dies kann bei Nickel-Allergikern zu Problemen führen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    3-ply Fleischtopf (24 cm)

    1

  • ROHE-Germany Ravenna Fleischtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „sehr gut“

    Der Ravenna Fleischtopf eignet sich sowohl für Ceran-Felder als auch für Elektro-, Gas- oder Induktionsherde. Das Aufheizen geht recht schnell vonstatten, wobei die Temperatur schön gleichmäßig verteilt wird. Einzig beim Warmhalten im Topf kann sich ein höherer Energieverbrauch einstellen. Energieeffizienz dennoch „sehr gut“. Makellos präsentiert sich der Fleischtopf in der Handhabung. Die Griffe werden nicht zu heiß und auch länger gekochte Speisen haften nicht am Topfboden fest. Das Edelstahl-Produkt wies während des Kochens eine erhöhte Abgabe an Nickel auf, was für Allergiker problematisch ist. Den Falltest bestand das ROHE-Modell bis auf vernachlässigbare Blessuren mehr als zufriedenstellend. Daher wurden Praxis und Material für „sehr gut“ befunden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Ravenna Fleischtopf (24 cm)

    1

  • Schulte-Ufer Wega Fleischtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „sehr gut“

    In der Handhabung gibt es am Produkt von Schulte-Ufer nichts auszusetzen. Speisen brennen nicht an und die Temperatur der Griffe bleibt im akzeptablen Bereich. Nur „gut“ wurde jedoch die Energieeffizienz beurteilt. Das Aufheizen nimmt einige Zeit in Anspruch und der Stromverbrauch ist dann genauso wie beim Warmhalten gerade noch in Ordnung. In der Verarbeitung gibt es wenig zu bemängeln, allerdings wird beim Kochen mit dem Edelstahltopf Nickel abgegeben. Für Nickel-Allergiker also nicht geeignet. Konstruktion und Material: „sehr gut“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Wega Fleischtopf (24 cm)

    1

  • Berndes Genua Kochtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Mit insgesamt „guten“ Leistungen absolvierte der Genua Kochtopf von Berndes die Praxis- und Materialprüfung. Unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz konnte das Produkt besonders punkten. Der Stromverbrauch beim Aufheizen war niedrig und auch die Aufheizzeit sowie die Hitzeverteilung am Boden überzeugten. In der Handhabung ließ sich feststellen, dass der Deckelgriff recht heiß wird. In diesem Teilergebnis daher nur „gut“. Beim Berndes-Kochtopf fiel auf, dass sich der Boden nach dem Abschrecken mit kaltem Wasser nach außen formte und nicht mehr gut auf der Herdplatte stand. Allerdings sorgt erneutes Aufheizen dafür, dass der Boden wieder seine ursprüngliche Form annimmt. Die Nickelabgabe war beim Kochen von Sauerkraut erhöht. Das führte im Teilbereich Konstruktion und Material zu einer „guten“ Bewertung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Genua Kochtopf (24 cm)

    4

  • ELO Rubin Fleischtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Mit ELOs Rubin Fleischtopf dauerte das Aufheizen von Wasser mehr als 11 Minuten. Der Energieverbrauch war dabei gerade noch in Ordnung, sodass bei der Energieeffizienz schlussendlich eine „gute“ Bewertung vergeben werden konnte. Ebenfalls „gut“ war die Handhabung. Abzüge gab es hier aufgrund zurückbleibender Essensreste am Boden, nachdem die Testsuppe 45 Minuten im Kochtopf köchelte. Bei den Testergebnissen im Bereich Konstruktion und Material konnte der ELO mit „sehr gut“ beurteilt werden. Es trat jedoch eine erhöhte Abgabe des Schwermetalls Nickel auf, was das Produkt für Nickel-Allergiker ungeeignet macht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Rubin Fleischtopf (24 cm)

    4

  • Fissler Family Line Kochtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Die Abgabe des Schwermetalls Nickel war beim Fissler-Fleischtopf stark erhöht. Das führte zur Abwertung im Punkt Konstruktion und Material auf „gut“. Auch in den anderen Testbereichen erbrachte der Family Line Kochtopf insgesamt „gute“ Resultate. Das für Ceran-, Elektro, Gas- oder Induktionsherde geeignete Produkt brauchte etwas länger zum Aufheizen von Wasser und zeigte hier einen nur befriedigenden Stromverbrauch. Auch das Warmhalten war gerade „noch gut“. Der Griff am Deckel wurde mit mehr 55° C etwas zu heiß. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Family Line Kochtopf (24 cm)

    4

  • Iittala All Steel Kasserolle (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf, Kasserolle;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Der Edelstahl-Kasserolle von Iittala wurde eine „gute“ Energieeffizienz bescheinigt. Die Temperaturverteilung am Boden war gleichmäßig, jedoch dauerte das Aufheizen etwas länger (zwischen 11 und 13 Minuten) und auch beim Energieverbrauch musste man Abstriche machen. Da nach dem Kochen Speisereste im Kochtopf verblieben und der Griff des Deckels etwas zu heiß wurde, erzielte die All Steel Kasserolle bei der Handhabung ein „gut“. Aufgrund der stark erhöhten Abgabe des Schwermetalls Nickel wurde im Bereich Konstruktion und Material nur eine „gute“ Wertung vergeben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    4

  • Ikea 365+ Topf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Ikeas 365+ gehörte zu den erschwinglichsten Produkten im Testfeld, muss sich aber im Großen und Ganzen vor den teureren Produkten nicht verstecken. Der nur 1,28 kg leichte Kochtopf punktete mit dem sparsamsten Energieverbrauch im Vergleich. Allerdings dauerte das Aufheizen von Wasser mit mehr als 13 Minuten auch am längsten. Dennoch war die Energieeffizienz insgesamt nur „gut“. Der Ikea 365+ lässt sich „gut“ handhaben. Topf und Deckelgriff werden jedoch etwas zu heiß. Konstruktion und Material waren ebenfalls „gut“, da sich der Edelstahltopf als nicht ganz rostbeständig erwies. Dafür konnte im Produkt das normalerweise vorkommende Schwermetall Nickel nicht nachgewiesen werden. Beim Falltest verformte sich die Topfwand. Konstruktionsbedingt ist der 365+ auch nur für Herdplatten bis 18 cm Durchmesser geeignet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    365+ Topf (24 cm)

    4

  • Rösle Kochtopf Multiply (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Unter dem Aspekt der Energieeffizienz war der Rösle-Kochtopf gerade noch „gut“. Die Temperaturverteilung war ungleichmäßig, die Aufheizzeit etwas länger und auch der Energieverbrauch teilweise eher hoch. Deckelgriff und Gefäß werden während des Kochvorgangs heißer als 55 Grad Celsius. Die Handhabung wurde daher mit „gut“ beurteilt. Im Testbereich Konstruktion und Material wurde dem Produkt ein „sehr gutes“ Ergebnis bescheinigt. Wichtig für Nickel-Allergiker: Die Abgabe des Schwermetalls war erhöht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Kochtopf Multiply (24 cm)

    4

  • Silit Silargan Passion Colours Fleischtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Das keramikbeschichtete Modell von Silit ist eine Alternative für Nickel-Allergiker, da dieses Schwermetall in fast jedem Edelstahl-Produkt vorkommt. Konstruktion und Material waren insgesamt „sehr gut“, allerdings waren nach dem Falltest einige Stellen der Beschichtung beschädigt. Die Handhabung gelang problemlos. Es gab keine festgeklebten Speisereste oder zu heiße Griffe am Fleischtopf. Schwächen zeigte der Silargan Passion Colours Fleischtopf bei der Energieeffizienz. Neben der ungleichmäßigen Temperaturverteilung am Boden fielen auch der leicht erhöhte Energieverbrauch sowie die etwas längere Aufheizzeit auf. Bewertung in diesem Testteil: „gut“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Silargan Passion Colours Fleischtopf (24 cm)

    4

  • WMF Premium One Fleischtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    WMFs Fleischtopf Cromargan Premium One besteht aus Edelstahl und war das teuerste Produkt im Vergleichstest. Bei der Energieeffizienz bewegte sich das Produkt im akzeptablen Bereich und wurde hier mit „gut“ beurteilt. Nach dem 45-minütigen Köcheln einer Suppe blieben beim Entleeren Speisereste am Boden haften. Dies führte zur Abwertung bei der Handhabung auf „gut“. Wenig zu bemängeln gab es in puncto Konstruktion und Material. Die Tester bewerteten dieses Kriterium mit „sehr gut“. Das Schwermetall Nickel wurde mit erhöhten Werten (zwischen 0,1 und 0,5 mg pro Kilogramm Sauerkraut) abgegeben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Premium One Fleischtopf (24 cm)

    4

  • Zwilling Prime Kochtopf (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „gut“

    Der Zwilling Prime Kochtopf mit Glasdeckel absolvierte alle Testbereiche mit „guten“ Ergebnissen. In der Energieeffizienz sorgte der leicht erhöhte Energieverbrauch beim Aufheizen und Warmhalten sowie die etwas längere Aufheizzeit für Abzüge. Zudem ließ sich der Kochtopf nur „gut“ handhaben, da der Griff des Glasdeckels etwas heißer wird. Im Teilbereich Konstruktion und Material führte der mit mehr als 5mg/kg Sauerkraut stark erhöhte Gehalt an abgegebenem Nickel zur Abwertung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Prime Kochtopf (24 cm)

    4

  • Real / Tip Fleischtopf mit Glasdeckel (24 cm)

    • Material: Edelstahl;
    • Durchmesser: 24 cm;
    • Typ: Kochtopf;
    • Induktionsgeeignet: Ja

    „mangelhaft“

    Nur wenig Geld kostet der Fleischtopf aus dem Real-Sortiment. Das Produkt machte jedoch im Testfeld keine gute Figur. So war nur der Anleitung zu entnehmen, für welche Herdarten das Modell geeignet ist. Eine Bodenprägung fehlte. Die Tester bescheinigten eine „befriedigende“ Energieeffizienz. Das Aufheizen von Wasser dauerte lange, die Temperaturverteilung war äußerst ungleichmäßig und auch beim Energieverbrauch wurde größtenteils nur zufriedenstellende Resultate erzielt. Der Boden war schon vor dem ersten Einsatz stark nach innen gebogen, sodass kaum effizientes Kochen möglich war. Auf dem heißen Herd nahm die Verformung sogar noch zu. Da beim Falltest auch noch ein Spalt zwischen Topf und Boden auftrat, lässt sich hier ein Konstruktionsmangel vermuten. Konstruktion und Material: „mangelhaft“. Ebenso „mangelhaft“ wurde die Handhabung beurteilt. Es blieben starke Speisereste nach dem Köcheln der Suppe am Boden haften und die Abdeckung am Knauf des Deckels erreichte mit einer Temperatur von 73 Grad Celsius inakzeptable Werte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fleischtopf mit Glasdeckel (24 cm)

    13

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kochtöpfe

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf