Deutsche Tennis Zeitung prüft Tennisschläger (1/2016): „Junge Wilde“

Deutsche Tennis Zeitung

Inhalt

Man muss kein Teenie mehr sein, um ein Kandidat für die ‚jungen Wilden‘ zu sein. Denn die Kategorie der Schläger mit einem Gewicht von unbespannt etwa 300 Gramm richtet sich genauso an die ‚Junggebliebenen‘.

Was wurde getestet?

Im Praxistest befanden sich 13 Tennisschläger, die Benotungen von 8,0 bis 9,1 der jeweils möglichen 10 Punkte erhielten. Als Testkriterien dienten dabei Kontrolle, Spin, Power und Stabilität.

  • Babolat Pure Aero

    • Spielniveau: Freizeitspieler;
    • Gewicht: 300 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    9,1 von 10 Punkten – Testsieger

    „Die enorme Power muss man mit viel Spin bändigen. Dann wird der Pure Aero zu einer richtigen Waffe.“

    Pure Aero

    1

  • Head Radical MP

    • Spielniveau: Profi, Freizeitspieler;
    • Gewicht: 295 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    9,1 von 10 Punkten – Testsieger

    „Der Radical schafft am besten den Spagat zwischen Power und Kontrolle. Auch erhältlich als MPA-Version für mehr Spin.“

    Radical MP

    1

  • Dunlop Sports Force 98

    • Gewicht: 312 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,9 von 10 Punkten – Empfehlung Preis-Leistung

    „Nicht ganz die Power und der Spin vom Babolat. Dafür bietet der Force 98 mehr Kontrolle - und das zu einem sehr guten Preis.“

    Force 98

    3

  • Prince TeXtreme Tour 100P

    • Gewicht: 305 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²;
    • Saitenbild: 18 x 20

    8,9 von 10 Punkten

    „Neben der sehr guten Kontrolle überzeugt beim Tour 100P vor allem der sehr solide und satte Touch.“

    TeXtreme Tour 100P

    3

  • Völkl Super G V1 Pro

    • Gewicht: 305 g;
    • Schlagfläche: 642 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,8 von 10 Punkten – Höchstnote Stabilität

    „Die sportlichen Völkl-Rahmen überzeugen stets mit sattem und stabilem Touch. Der V1 Pro ist zudem auch noch richtig schnell.“

    Super G V1 Pro

    5

  • Head Graphene Prestige Rev Pro

    • Gewicht: 316 g;
    • Schlagfläche: 600 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,6 von 10 Punkten – Höchstnote Kontrolle

    „Wer Top-Kontrolle und typisches Prestige-Feeling bei deutlich niedrigem Gewicht sucht, ist beim Rev Pro genau richtig.“

    Graphene Prestige Rev Pro

    6

  • Wilson Burn FST 99

    • Gewicht: 310 g;
    • Schlagfläche: 640 cm²;
    • Saitenbild: 18 x 19

    8,6 von 10 Punkten

    „Das Testmodell war rund 15 Gramm leichter als die Werksangabe. Spielerisch überzeugte der Burn aber vor allem mit guter Kontrolle.“

    Burn FST 99

    6

  • Pacific X-Force Pro No. 1

    • Spielniveau: Profi;
    • Gewicht: 305 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 20

    8,4 von 10 Punkten

    „Angelehnt am Modell der Ex-Nummer 1 Yewgeny Kafelnikow ist der Pro No. 1 ein sehr solides, sportliches Racket.“

    X-Force Pro No. 1

    8

  • Prince TeXtreme Warrior 100

    • Gewicht: 300 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 18

    8,4 von 10 Punkten

    „Der Warrior macht jede Menge Power, spielt sich aber nicht so stabil und kontrolliert wie der schmale Tour 100P.“

    TeXtreme Warrior 100

    8

  • Head Extreme MP A

    • Gewicht: 300 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,2 von 10 Punkten

    „Kommt zwar in Sachen Power an den Babolat ran, spielt sich aber nicht so satt und stabil wie der Testsieger.“

    Extreme MP A

    10

  • Tecnifibre T-Fight 300

    • Spielniveau: Profi, Freizeitspieler;
    • Gewicht: 317 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,2 von 10 Punkten

    „Wer die Bälle stets sauber trifft, hat am T.Fight 300 seine Freude. Bei außermittigen Treffern fehlt etwas die Stabilität.“

    T-Fight 300

    10

  • Yonex Ezone DR 100 - 300g

    • Gewicht: 300 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,2 von 10 Punkten

    „Power bietet der Ezone DR 100 jede Menge. Leichte Abstriche muss man dafür jedoch bei Kontrolle und Spin machen.“

    Ezone DR 100 - 300g

    10

  • Tecnifibre T-Flash 285

    • Gewicht: 285 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    8 von 10 Punkten

    „Der leichteste Schläger im Test - und das merkt man. Durch das niedrige Gewicht fehlt es etwas an Power und Stabilität.“

    T-Flash 285

    13

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tennisschläger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf