Deutsche Tennis Zeitung: Turnierschläger (Ausgabe: 12/2012-1/2013) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Vergangenes Jahr hatten wir in der Kategorie der Turnierschläger vor allem Neuauflagen oder Weiterentwicklungen von bewährten Modellen. Dieses Jahr sind immerhin fünf komplett neue Rahmen im Test - und einer von ihnen hat es sogar ganz nach oben aufs Treppchen geschafft.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren insgesamt 13 Tennis-Schläger, die Bewertungen von 6,7 bis 8,6 erhielten. Beurteilt wurden hierbei die Kriterien Kontrolle, Stabilität und Power sowie Komfort.

  • Head YouTek IG Speed Pro

    • Gewicht: 348 g
    • Schlagfläche: 630 cm²
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,6 von 10 Punkten – Testsieger

    „Relativ niedriges Gewicht, dafür erstaunlich stabil. Vor allem begeisterte aber die hohe Power in Verbindung mit super Kontrolle.“

    YouTek IG Speed Pro

    1

  • Wilson Blade 93

    • Gewicht: 340 g
    • Schlagfläche: 630 cm²

    8,6 von 10 Punkten – Testsieger

    „Eine absolute ‚Waffe‘, mit der nicht jeder umgehen kann. Aber wer es kann, wird von Touch und Kontrolle begeistert sein.“

    Blade 93

    1

  • Dunlop Sports Biomimetic F 2.0 Tour

    • Gewicht: 340 g
    • Schlagfläche: 615 cm²

    8,5 von 10 Punkten

    „Nur eine Nuance hinter den Testsiegern besticht der F 2.0 Tour durch Touch, Stabilität und eine überragende Kontrolle.“

    Biomimetic F 2.0 Tour

    3

  • Prince Exo³ Tour 100 (16x18)

    • Gewicht: 330 g
    • Schlagfläche: 645 cm²
    • Saitenbild: 16 x 18

    8,4 von 10 Punkten

    „Der Testsieger von 2011 mit offenerem Saitenbild. Gibt mehr Spin bei ein wenig verminderter Kontrolle.“

    Exo³ Tour 100 (16x18)

    4

  • Wilson Blade 98 (18x20)

    • Gewicht: 321 g
    • Schlagfläche: 630 cm²
    • Saitenbild: 18 x 20

    8,4 von 10 Punkten

    Kontrolle: 4 von 5 Punkten;
    Stabilität: 4 von 5 Punkten;
    Power: 4 von 5 Punkten;
    Komfort: 3 von 5 Punkten.

    Blade 98 (18x20)

    4

  • Völkl C10 Pro

    • Gewicht: 345 g
    • Schlagfläche: 630 cm²
    • Saitenbild: 16 x 19

    8,2 von 10 Punkten – Höchstnote Stabilität

    „Ein absoluter Klassiker. Die hohe Stabilität und der tolle, Völkl-typische Touch werden die C10-Fans erneut überzeugen.“

    C10 Pro

    6

  • Yonex VCORE Tour 89

    • Gewicht: 345 g
    • Schlagfläche: 575 cm²

    8 von 10 Punkten

    „... ein sehr anspruchsvoller Rahmen. Man liebt ihn oder hasst ihn - dazwischen gibt es nichts.“

    VCORE Tour 89

    7

  • Babolat Pure Drive Roddick

    7,8 von 10 Punkten – Höchstnote Power

    „Der relativ breite Rahmen macht eine enorme Power, die es durch Spin zu bändigen gilt. Dann macht der Schläger richtig Spaß.“

    Pure Drive Roddick

    8

  • Yonex VCORE Tour 97

    • Gewicht: 330 g
    • Schlagfläche: 627 cm²

    7,8 von 10 Punkten

    „Das recht niedrige Schwunggewicht macht den Rahmen leichter zu manövrieren. Für mehr Stabilität müsste er schwerer sein.“

    VCORE Tour 97

    8

  • Head YouTek IG Extreme Pro 2.0

    • Gewicht: 332 g
    • Schlagfläche: 645 cm²
    • Saitenbild: 16 x 19

    7,5 von 10 Punkten

    „... jede Menge Power, hat aber kleine Schwächen bei der Kontrolle.“

    YouTek IG Extreme Pro 2.0

    10

  • Tecnifibre T-Flash 315 Speedflex

    • Gewicht: 333 g
    • Schlagfläche: 645 cm²
    • Saitenbild: 16 x 19

    7,3 von 10 Punkten

    Kontrolle: 3 von 5 Punkten;
    Stabilität: 4 von 5 Punkten;
    Power: 5 von 5 Punkten;
    Komfort: 3 von 5 Punkten.

    T-Flash 315 Speedflex

    11

  • Pacific X-Feel Pro.95

    • Gewicht: 338 g
    • Schlagfläche: 613 cm²
    • Saitenbild: 16 x 19

    7,2 von 10 Punkten

    „Toller Touch, eine super Kontrolle - aber leider bietet der Rahmen selbst für diese Kategorie zu wenig Power.“

    X-Feel Pro.95

    12

  • Gamma RZR 98T

    • Gewicht: 348 g
    • Schlagfläche: 630 cm²

    6,7 von 10 Punkten

    „Ein sehr eigenwilliges Rahmenprofil - und genauso eigenwillig ist auch der Touch, mit dem viele Tester nicht recht warm wurden.“

    RZR 98T

    13

Tests

Mehr zum Thema Tennisschläger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf