c't prüft Tastaturen (12/2014): „Regenbogentastaturen“

c't - Heft 1/2015

Inhalt

Gleich drei Hersteller bringen RGB-Tastaturen auf den Markt, deren Tasten sich einzeln einfärben lassen. Das ist keine bloße Spielerei, sondern hilft Gamern wie Bildschirmarbeitern im Dunkeln bei der Orientierung.

Was wurde getestet?

Drei Gaming-Tastaturen wurden geprüft. Sie erhielten keine Endnoten.

  • Corsair Gaming K95 RGB

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    ohne Endnote

    „Corsair bietet die weitestgehenden Konfigurationsmöglichkeiten, die aber mit einer steilen Lernkurve erkauft wird. Das viele Streulicht reduziert die Effektivität der RGB-Beleuchtung deutlich. ...“

    Gaming K95 RGB
  • Logitech G910 Orion Spark

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    ohne Endnote

    „... Logitech überzeugt von der Beleuchtung her; den positiven Eindruck trüben nur die Treiber-Bugs und die eingeschränkten Konfigurationsmöglichkeiten.“

    G910 Orion Spark
  • Razer BlackWidow Chroma

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    ohne Endnote

    „... Die untere Hälfte aller zweizeilig beschrifteten Tasten bleibt komplett dunkel ... bei Razer geht Effekthascherei auf Kosten der Benutzbarkeit. ...“

    BlackWidow Chroma

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tastaturen