N Photo prüft Stative (8/2015): „Ganz ruhig!“

N Photo

Inhalt

Ein gutes Stativ bringt selbst schwere Kamera-Objektiv-Kombinationen zuverlässig in Position. Wir haben für Sie acht sehr unterschiedliche Modelle der preislichen Mittelklasse getestet.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift N Photo verglich acht Dreibeinstative miteinander und urteilte anhand der Kriterien Stabilität, Ergonomie und Ausstattung. Die Wertungen lagen zwischen 80,7% und 92,4%.

  • Bilora Perfect Pro II 284C

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 165 cm;
    • Gewicht: 1620 g;
    • Traglast: 10 kg

    92,3%

    Stärken: sehr stabil; Schaumstoffummantelung; Spikes im Lieferumfang.
    Schwächen: Kugelkopf relativ schwer und groß. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Perfect Pro II 284C
  • Manfrotto MK190XPRO4-3W

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 173 cm;
    • Gewicht: 3060 g;
    • Traglast: 6 kg

    92,4%

    Stärken: um 90 Grad drehbare Mittelsäule; hochwertiger Drei-Wege-Neiger mit drei Libellen; gute Stabilität.
    Schwächen: mit 3.060 g sehr schwer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    MK190XPRO4-3W
  • Dörr Stativ-Kopf-Set (Platin HQ1650 + HQ33)

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 165 cm;
    • Packmaß: 47 cm;
    • Gewicht: 1470 g;
    • Traglast: 15 kg

    90,7%

    Stärken: auch bei Wind stabil; hohe Tragkraft; geringer Preis.
    Schwächen: Gewicht etwas hoch; Packmaß etwas groß. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Stativ-Kopf-Set (Platin HQ1650 + HQ33)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative