Stative im Vergleich: Stabilität auf drei Beinen

DigitalPHOTO: Stabilität auf drei Beinen (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ein Stativ gehört zur Standardausstattung eines jeden Landschaftsfotografen. Unser Testredakteur Tim Herpers hat gemeinsam mit DigitalPHOTO-Leser Simon Bäumer sieben Stative getestet. Wie sich die Dreibeiner geschlagen haben, lesen Sie hier.

Was wurde getestet?

Im Praxistest befanden sich sieben Stative, die keine Endnoten erhielten.

  • TMA28CV2
    Benro TMA28CV2
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 166 cm; Gewicht: 2030 g; Traglast: 12 kg
  • Twister Pro II 285
    Bilora Twister Pro II 285
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 174 cm; Packmaß: 43 cm; Gewicht: 2120 g; Traglast: 14 kg
  • Stativ-Kopf-Set (Concept One 628M + OT38)
    Cullmann Stativ-Kopf-Set (Concept One 628M + OT38)
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 188 cm; Gewicht: 2640 g; Traglast: 7 kg
  • Tiltall TC-324
    Kaiser Fototechnik Tiltall TC-324
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 174 cm; Gewicht: 1840 g; Traglast: 15 kg
  • 290 Xtra Carbon Kit mit 3 Wege Neiger
    Manfrotto 290 Xtra Carbon Kit mit 3 Wege Neiger
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 179,5 cm; Gewicht: 2300 g; Traglast: 4 kg
  • TrioBalance A2830
    Novoflex TrioBalance A2830
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 153 cm; Gewicht: 1750 g; Traglast: 25 kg
  • Rock Solid Carbon Beta
    Rollei Rock Solid Carbon Beta
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 165 cm; Gewicht: 1720 g; Traglast: 22 kg

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative