10 Windstopper-Shirts: Windgebeutelt

Motorrad News: Windgebeutelt (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Wenn fiese Zugluft die Laune vermiest und der flauschige Softshell-Pullover eine Nummer zu wuchtig ist, sind Unterzieh-Shirts das Mittel der Wahl. Wir haben uns mit zehn Windstopper-Hemden in den Fahrtwind gestürzt.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich zehn Windstopper-Unterziehhemden. Das Testurteil reichte von 7 bis 12 von jeweils 15 möglichen Punkten. Bewertungsgrundlage waren die Kriterien Funktion, Tragekomfort sowie Preis/Leistung.

  • Germas Windstopper Shirt

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren;
    • Material: Polyester

    12 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... Die komplette Vorderseite fühlt sich im Fahrtwind gut verpackt an - optimal, wenn man großflächigen Schutz bei klirrendkaltem Fahrtwind sucht. ... hier zieht es durchs leichte Stretchgewebe an der Innenseite der Oberarme und in den Achseln. Die breiten Strickbündchen der langen Ärmel dichten die Lücke zum Handschuh super ab, der hohe und winddicht ausgestattete Kragen schützt den Hals prima. ...“

    Windstopper Shirt

    1

  • Polo Motorrad Thermoboy Stormproof Funktionsshirt

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren;
    • Material: Polyester

    12 von 15 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... Der Stoff fällt besonders weich aus, das Tragegefühl ist neutral, der Schnitt körperbetont. ... Der gesamte Brust- und Bauchbereich ist bis zum seitlichen Rumpf winddicht abgedeckt, die Arme an der Vorderseite. Rings um den niedrigen Kragen und am Nacken jedoch zieht es - das kostet Punkte. Wer eh mit Halskrause oder großzügig geschnittener Sturmhaube unterwegs ist, findet hier ein echtes Schnäppchen.“

    Thermoboy Stormproof Funktionsshirt

    1

  • Rukka Gamma

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren

    12 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... Uns gefielen das flauschige Griff- und das neutrale Tragegefühl - direkt auf der Haut oder als zweite Schicht. Die langen Ärmel mit Daumenlöchern passen unter die Handschuhe und dichten die Handgelenke super ab. Beim Windschutz gibt's Abzüge, weil das Gore-Material nur um die Brust herum reicht und lediglich die Oberseite der Arme abdeckt. ...“

    Gamma

    1

  • Vanucci Windmaster Shirt

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren;
    • Material: Polyester, Elasthan

    12 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... das Griffgefühl des Kunstfaser-Gewebes ist nicht so geschmeidig ... Die Ärmelenden dürften gern etwas enger sein, denn an dieser Stelle ist leichte Zugluft zu spüren, genauso wie an den Arminnenseiten. Oberkörper und Rumpf sind dank großer Sympatex-Flächen hervorragend vom Wind abgeschirmt. Der Kragen ist relativ kurz, wer hier sensibel reagiert, sollte mit einer Halskrause nachhelfen.“

    Windmaster Shirt

    1

  • IXS Kenai Evo

    • Typ: Softshelljacke

    11 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Das Tragegefühl ist dank des gut abschließenden Jackensaums und der flauschigen Innenseite auf Anhieb angenehm. ... Die Arme sind nur über einen schmalen Streifen winddicht, den IXS aber optimal in Fahrtwindrichtung positioniert hat - hier zieht's kaum. Bauch und Achseln sind nicht so gut geschützt. ... Wegen des niedrigen Kragens ist eine Halskrause Pflicht.“

    Kenai Evo

    5

  • Revit Jacke Samurai WSP

    • Typ: Softshelljacke

    10 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... Die Passform wäre mit engerem Jackensaum besser. Die partielle Windstopper-Bestückung funktioniert an Brust, Schultern und Hals gut, durch den luftigen Stoff an den Achseln mogelt sich fiese Kälte ins Innere - an warmen Tagen ein angenehmes Klima-Feature. Dank Softshell-Gefühl, hochwertiger Verarbeitung, legerem Schnitt und vielen Taschen geht die hochpreisige Samurai fast als Freizeit-Jäckchen durch.“

    Jacke Samurai WSP

    6

  • Alpinestars Thermal Tech Race Top

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „... Das ‚Wurst-in-Pelle‘- geht schnell über in ein ‚Zweite-Haut‘-Gefühl. Trotzdem taugt das Teil am ehesten für milde Temperaturen: Front, Hals, Schultern und Oberarme sind zwar vom Wind abgeschirmt, an Unterarmen und Taille zieht es jedoch spürbar. Rücken und Ärmel sind eher kurz, Nacken und oberer Rücken dürften besser verpackt sein - ohne Halskrause wird's frisch.“

    Thermal Tech Race Top

    7

  • BMW Motorrad Fleecejacke Ride

    • Typ: Softshelljacke

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... unterscheidet sich von anderen Shirts, weil sie besonders auf Isolierung ausgelegt ist. Sie gefällt mit einem weichen Griffgefühl und kuscheliger Innenseite. Der lange Rücken und ein hoher Kragen dichten die Übergänge zu Hose und Helm gut ab. Der winddichte Stoff reicht nur bis zum Schlüsselbein. Brust und Kehle sind super geschützt, an Bauch, Taille, Achseln, Armen und Nacken zieht's.“

    Fleecejacke Ride

    7

  • Dainese Top Map WS

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren;
    • Material: Windstopper, Polyester, Polyamid

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Das hochpreisige Oberteil hat ein angenehm geschmeidiges Griffgefühl, ist toll verarbeitet und liegt dank der flauschigen Innenseite angenehm weich auf der Haut. Mit isolierenden Einsätzen in der empfindlichen Taille und an der Armunterseite fühlt man sich gut eingepackt. Doch auf dem Bock wird's zugig, denn diese Partien sind luftdurchlässig. Bauch, Brust und Hals sind gut geschützt. ...“

    Top Map WS

    7

  • Cocoon Sports Flair

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren

    7 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... Brust, Bauch und Nacken sind großflächig winddicht ausgestattet und gut geschützt. Der Stoff reicht nur bis kurz über die Brust, der Wind kann am seitlichen Rumpf, in den Achseln und an den Arminnenseiten leicht eindringen. Die langen Ärmel mit breiten Strickbündchen schließen zum Handschuh zwar gut ab, lassen aber ebenfalls Zugluft durch. Das Einsatzgebiet konzentriert sich eher auf milde Temperaturen. ...“

    10

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Funktionsunterwäsche