zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Schlitten (11/2013): „Mit Spaß bergab“

Stiftung Warentest: Mit Spaß bergab (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Rodel, Schlitten, Bobs: Von Alpengaudi bis Zipflbob: Zwölf Modelle laden zum vergnüglichen Rodeln. Doch nicht alle hielten im Test durch. Stabile Schlitten gibt es ab 38 Euro.

Was wurde getestet?

Es wurden zwölf exemplarisch ausgewählte Schlittentypen, u.a. Rodel und Bobs, näher in Augenschein genommen. Darunter waren drei Modelle mit Lenkung, sieben Schlitten ohne Lenkung sowie zwei Bobs, die speziell für Kinder geeignet sind. Die Testergebnisse rangierten von „gut“ bis „mangelhaft“. Der Beurteilung lagen die Kriterien Fahren (Steuern, Bremsen, Gleiten, Fahrgefühl allein / zu zweit, Stoßdämpfung), Sicherheit und Stabilität sowie Handhabung zugrunde. Das PDF beinhaltet ein zweiseitiges Adressverzeichnis.

Im Vergleichstest:
Mehr...

3 Schlitten mit Lenkung im Vergleichstest

  • Graf Holzwaren Flizzer 105 cm

    • Typ: Lenkschlitten, Holzschlitten;
    • Geeignet für: 1 Person

    „gut“ (1,8) – Testsieger

    Wenn man einen sehr robusten und gut zu lenkenden Rodel sucht, dann ist der Flizzer die erste Wahl. Das Gerät ist nicht nur sicher, sondern auch schnell und bequem. Dafür lohnt es sich etwas mehr auszugeben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Flizzer 105 cm

    1

  • Kathrein Rodel Tourenrodel Zweisitzerbock 125 cm

    • Typ: Lenkschlitten, Holzschlitten;
    • Geeignet für: 2 Personen

    „gut“ (1,8) – Testsieger

    Aufgrund der Größe und des Gewichts ist der Tourenrodel eher etwas für die Erwachsenen. Man sitzt bequem und der Fahrspaß bleibt nicht auf der Strecke. Was fehlt, ist eine Angabe, wie viel Belastung der Rodel tatsächlich aushält. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Tourenrodel Zweisitzerbock 125 cm

    1

  • KHW Snow Future

    • Typ: Lenkschlitten, Kunststoffschlitten;
    • Geeignet für: 2 Personen

    „gut“ (2,0)

    Mit dem schweren, aber sicheren Einsitzer von KHW ist jeder gut beraten, der gerne auf schneeigen Pisten unterwegs ist. Für die glatte und harte Rodelbahn ist das Gerät aber nichts. Gelenkt wird mittels eines Kunststoffskis zwischen den beiden Kufen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Snow Future

    3

7 Schlitten ohne Lenkung im Vergleichstest

  • Loeger Mini Bob Zipflbob

    • Typ: Snow-Gleiter, Kunststoffschlitten;
    • Geeignet für: 1 Person

    „gut“ (2,2)

    Dieser Einsitzer ist etwas für Leute, die keine Angst davor haben nass zu werden. Der Kunststoffsitz ist mittels Steuerknüppel lenkbar, was jedoch ein wenig Übung abverlangt. Zudem gehört der Schneegleiter nicht zu den schnellsten Vertretern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Mini Bob Zipflbob

    1

  • Gloco Hörnerschlitten mit Lattensitz 100 cm

    • Typ: Holzschlitten;
    • Geeignet für: 2 Personen

    „gut“ (2,3)

    Mit dem Hörnerschlitten fährt man am besten zu zweit, wenn man es schnell mag. Er ist sehr robust, aber wenig komfortabel und hoch belastbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Hörnerschlitten mit Lattensitz 100 cm

    2

  • Hudora Davos 100 cm

    • Typ: Holzschlitten;
    • Geeignet für: 2 Personen

    „gut“ (2,3)

    Der Holzschlitten von Hudora zeichnet sich vor allem durch seine robuste Konstruktion aus. Bei der Lenkung gehört jedoch etwas Übung dazu und mit nur einer Person fährt er nicht so gut wie mit 2 Personen. Trotzdem ein bezahlbares und tolles Gefährt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Davos 100 cm

    2

  • Hamax Lillehammer Maxi

    • Typ: Holzschlitten;
    • Geeignet für: 2 Personen

    „befriedigend“ (3,4)

    Hamax' Klappschlitten ist einfach zu verstauen und lässt sich sehr gut fahren. Man sitzt jedoch wenig komfortabel und kann ihn nicht lenken. Des Weiteren ist der Klappmechanismus recht anfällig und kann bei einem Sturz kaputt gehen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Lillehammer Maxi

    4

  • Ress-Kutschen Gebirgsrodel mit Gurtsitz 100 cm

    • Typ: Holzschlitten;
    • Geeignet für: 2 Personen

    „ausreichend“ (4,0)

    „Fährt gut. Sauber verarbeiteter Hörnerschlitten mit bequemem Gurtsitz. Der Sitz ging im dynamischen Belastungstest kaputt. Von dem Schlitten wird auch eine Variante mit Lattensitz angeboten.“

    Gebirgsrodel mit Gurtsitz 100 cm

    5

  • Sirch Holzverarbeitung Hörnerrodel Esche Standard Plus 104sg mit Gurtsitz 100 cm

    • Typ: Holzschlitten;
    • Geeignet für: 2 Personen

    „ausreichend“ (4,1)

    „Besser als Zweisitzer. Sauber verarbeiteter Hörnerschlitten mit bequemem Gurtsitz. Der Sitz ging im dynamischen Belastungstest kaputt. Fährt sich zu zweit besser als allein. Auch mit Lattensitz erhältlich.“

    Hörnerrodel Esche Standard Plus 104sg mit Gurtsitz 100 cm

    6

  • Sweety-Toys Plüschtiere Innsbruck Stripe 100 cm

    • Typ: Holzschlitten

    „mangelhaft“ (4,8)

    „Wenig spaßig, wenig stabil. Schwach dimensionierter, relativ teurer Davoser Schlitten mit Gurtsitz. Leicht. Zerbrach beim Belastungstest. Schwächen in der Verarbeitung mit Verletzungsrisiko. Traglastangabe fehlt.“

    7

2 Bobs für Kinder im Vergleichstest

  • AlpenGaudi AlpenSpace

    • Typ: Lenkschlitten, Kunststoffschlitten;
    • Geeignet für: 1 Person

    „ausreichend“ (3,9)

    Das einsitzige Gefährt von AlpenGaudi lässt sich nur schwer bremsen, da die Bremsen zu schwach ausgeführt sind. Beim Ziehen kann das Zugseil zudem abreißen.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    AlpenSpace

    1

  • Stiga Sports Snowrunner

    • Typ: Lenkschlitten, Kunststoffschlitten;
    • Geeignet für: 1 Person

    „ausreichend“ (4,4)

    „Kaum zu bremsen. Einsitziger Kunststoffbob für Kinder mit Lenkung. Könnte stabiler sein. Der Aufrollmechanismus des Zugseils ging kaputt, ebenso die Sitzschale im dynamischen Belastungstest. Keine Traglastangabe.“

    Snowrunner

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Schlitten