4 WLAN-Bridges: Funkende Brückenbauer

PC Praxis - Heft 9/2011

Inhalt

Ein WLAN ist eine praktische Sache, um PCs und andere Geräte im Haus zu vernetzen. Doch was ist, wenn Drucker oder Fernseher gar keine Funknetz-Schnittstelle besitzen? Was, wenn kein Kabel bis ins Wohnzimmer reicht? Dann hilft eine WLAN-Bridge weiter. Davon haben wir vier Stück mit 300 Megabit pro Sekunde getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier WLAN-Bridges. Als Testkriterien dienten Leistung, Bedienbarkeit und Funktionsumfang.

  • Buffalo AirStation Nfiniti WLAE-AG300N

    „gut“ (2,0) – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Klein, schwarz, stark: Preiswerte Bridge mit guter Leistung.“

    AirStation Nfiniti WLAE-AG300N

    1

  • Zyxel WAP3205

    „gut“ (2,3)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Gute Übertragungsleistung, die Bedienung könnte besser klappen.“

    WAP3205

    2

  • TRENDnet TEW-640MB

    • Datenübertragungsrate: 300 Mbit/s

    „befriedigend“ (2,8)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die vier LAN-Anschlüsse wissen zu gefallen, der Empfang ist mittelmäßig.“

    TEW-640MB

    3

  • Linksys WET610N-EU

    • Typ: WLAN-Diverses

    „befriedigend“ (3,2)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Relativ teure Bridge mit nur einem LAN-Anschluss und mittelmäßiger Leistung.“

    WET610N-EU

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Router