ETM TESTMAGAZIN prüft Raclette (10/2009): „Variationsreiche Pfännchen“

ETM TESTMAGAZIN

Inhalt

Stellen Sie sich einen gemütlichen ‚Raclette‘-Abend vor, aber nicht wie meist gewohnt im heimischen Wohnzimmer, sondern am Lagerfeuer: Ein halber Laib feinschmelzender Vollfettkäse wird nahe ans Feuer gelegt. Sobald der Käse langsam zu schmelzen beginnt, wird die oberste Schicht abgeschabt oder abgeschnitten und mit Brot verzehrt. Diese urtümliche Art der Zubereitung stammt Überlieferungen nach aus dem Kanton Wallis im Südwesten der Schweiz und ist über 400 Jahre alt.

Was wurde getestet?

Im Test waren 17 Raclettegeräte mit den Bewertungen 3 x „sehr gut“, 13 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Als Testkriterien wurden Grillfunktion (Vorheizdauer, Grilldauer, Temperatureinstellungen ...), Handhabung (Bedien- und Grillkomfort, Reinigung, Ausstattung ...), Sicherheit (Grilltemperatur Schälchen, Kontrolllampe, Stand-/Rutschfestigkeit) sowie Raclettefunktion (Pfännchen, Käseverlauf, Schmelzdauer) herangezogen.

  • Steba RC 3 Plus

    • Anzahl der Pfännchen: 8;
    • Leistung: 1450 W;
    • Material der Grillplatte: Stahlguss, Naturstein

    „sehr gut“ (93,7%) – Testsieger

    „Pro: spülmaschinengeeignet, hervorragende Grill- und Raclettefunktion, gute Materialbeschaffenheit.
    Contra: keine Schaber im Lieferzubehör, keine Abstellmöglichkeit der Pfännchen.“

    RC 3 Plus

    1

  • Rommelsbacher RCC 1500

    • Typ: Raclette mit Pfännchen;
    • Anzahl der Pfännchen: 8;
    • Leistung: 1500 W;
    • Material der Grillplatte: Alu-Druckguss

    „sehr gut“ (92,5%)

    Der RCC 1500 von Rommelsbacher überzeugt als Tischgrill mit sehr guten Leistungen bei der Zubereitung von Grillgut oder Raclettegerichten. Die gewählten Materialien überzeugen. Unschön ist das zu kurz geratene Stromkabel, sodass man wohl um eine Verlängerung nicht herumkommt. Insbesondere, da das Gerät nicht über einen Ein-/Aus-Schalter verfügt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    RCC 1500

    2

  • Krups RE 8000

    „sehr gut“ (92,2%)

    Die Raclettefunktion kann bei Krups' RE 8000 ebenso überzeugen wie auch das reine Grillen auf den Platten. Diese lassen sich gut reinigen. Auch insgesamt können sich die verarbeiteten Materialien sehen lassen. Minuspunkte sammelt das Gerät durch sein recht kurzes Stromkabel und der fehlenden Möglichkeit, die Raclettepfännchen abzustellen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    RE 8000

    3

  • Unold Multi-Raclette 4 in 1

    • Typ: Raclette mit Fondue-Set, Raclette mit Pfännchen;
    • Anzahl der Pfännchen: 8

    „gut“ (90,6%)

    „Pro: Abstellmöglichkeit der Pfännchen, vielseitige Ausstattung, langes Stromkabel.
    Contra: frickeliger Temperaturregler.“

    Multi-Raclette 4 in 1

    4

  • efbe Elektrogeräte Kalorik Raclette-Steingrill KA RAC 1001

    „gut“ (88,2%)

    „Pro: hohe Sicherheit, hohe Befüllbarkeit der Pfännchen.
    Contra: ungleichmäßige Hitzeverteilung, kurzes Stromkabel.“

    Kalorik Raclette-Steingrill KA RAC 1001

    5

  • Severin RG 2619

    „gut“ (87,3%)

    Beim RG 2619 hat man viele Möglichkeiten diverse Speisen zuzubereiten: Das Gerät verfügt neben den Pfännchen über verschiedene Aufsätze. Zum einen kann man die Natursteinplatte benutzen und daneben eine beschichtete Grillplatte. Wenn man Lust auf Crêpes hat, so kann die Grillplatte auch gewendet wenden. Die Beschichtung erweist sich als sehr ordentlich und die Grilloberflächen sorgen für ein einheitliches Bräunungsergebnis. Leider fehlt ein Schaber für die Pfännchen. Für leichte Kritik sorgt auch das Gestellgestänge. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    RG 2619

    6

  • Steba RC 58

    „gut“ (86,9%)

    „Pro: Hohe Sicherheit, gute Beschichtung, gleichmäßige Bräune.
    Contra: Lange Aufwärmphase, kurzes Stromkabel.“

    RC 58

    7

  • efbe Elektrogeräte Maybaum Lavas RAC 500

    „gut“ (86,4%)

    „Pro: Große Extra-Pfännchen, Griffe werden nicht heiß, extravagantes Design, langes Stromkabel.
    Contra: Lange Vorheizdauer, Glas eignet sich weniger zum Grillen, kein Temperaturregler.“

    Maybaum Lavas RAC 500

    8

  • Cloer Raclettegrill 6425

    „gut“ (86,2%)

    „Pro: gute Befüllhöhe, gute Grilleigenschaften, große Pfännchen.
    Contra: kurzes Stromkabel, keine Aus- und Anschaltfunktion.“

    Raclettegrill 6425

    9

  • efbe Elektrogeräte KA RAC 10 FOS

    • Typ: Raclette mit Fondue-Set, Raclette mit Pfännchen;
    • Anzahl der Pfännchen: 8

    „gut“ (86%)

    „Pro: Vielseitige Ausstattung.
    Contra: Ungleichmäßige Hitzeverteilung.“

    KA RAC 10 FOS

    10

  • Bomann Raclette-Grill RG 1247 CB

    „gut“ (85,9%)

    „Pro: gutes Preis- / Leistungsverhältnis.
    Contra: kurzes Stromkabel, kleine Pfännchen.“

    Raclette-Grill RG 1247 CB

    11

  • efbe Elektrogeräte RAC 700

    „gut“ (85,4%)

    „Pro: abnehmbares Kabel, Design, Materialbeschaffenheit, Ablageebene.
    Contra: lange Erhitzungs- und Abkühlungsphase.“

    RAC 700

    12

  • Mia Oval Raclette II RG 8390

    „gut“ (85,4%)

    „Pro: Preis- / Leistungsverhältnis, gute Grillfunktion.
    Contra: Gestell, sehr kurzes Stromkabel.“

    Oval Raclette II RG 8390

    12

  • Tristar RA-2944

    „gut“ (83,8%)

    „Pro: gutes Preisleistungsverhältnis, Antihaftbeschichtung.
    Contra: keine gummierten Standfüße, geringe Ausstattung.“

    RA-2944

    14

  • Elta RC 107

    „gut“ (83,7%)

    „Pro: gute Grillfunktion, kurze Vorheizdauer.
    Contra: Materialbeschaffenheit, kleine Pfännchen, sehr kurzes Stromkabel.“

    RC 107

    15

  • efbe Elektrogeräte Glasraclette R6

    „gut“ (81,5%)

    „Pro: praktische Pfännchen, Design, Sicherheit.
    Contra: umständliche Reinigung, Grillfunktion, kein Temperaturregler.“

    Glasraclette R6

    16

  • Elta RC 120

    „befriedigend“ (80,3%) – Preis-/Leistungssieger

    „Pro: Gleichmäßige Hitzeverteilung der Grillplatte, hohe Sicherheit.
    Contra: Geringe Befüllhöhe, kleine Steingrillplatte, Materialbeschaffenheit, lange Vorheizdauer.“

    RC 120

    17

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Raclette

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf