1 Komplettanlage: Hoffnung für Deutschland

image hifi - Heft 6/2014

Inhalt

Wenn Dichter und Denker sich die Hand geben, kann etwas ganz Besonderes entstehen.

Was wurde getestet?

Unter die Lupe genommen wurde eine Komplettanlage. Unter den getesteten Komponenten befanden sich ein Plattenspieler, ein Tonarm, ein Endverstärker und ein Lautsprecher. Die Produkte erhielten keine Endnoten. Außerdem wurden ein Lautsprecher- und ein NF-Kabel sowie ein Vorverstärker und Tonabnehmer aus der Komplettanlage vorgestellt.

  • Audio Note AN-E/SPe HE

    • Typ: Standlautsprecher;
    • System: Stereo-System

    ohne Endnote

    „... Die Lautsprecher habe ich nicht, wie vorgeschlagen, in eine Ecke platziert, weil das für mich nicht möglich war. Sie durften relativ frei ca. 1,5 m von der Rückwand und ca. 50 cm von den Seitenwänden spielen. Und siehe da, nun stellte sich mit derselben ‚fiesen Musik‘ wie im zweiten, kleinen image-Hörraum ein wunderschön farbiger, agiler Bass ein, von Dröhnen keine Spur. ...“

    AN-E/SPe HE
  • Audio Note Arm 1 Mk II

    • Material: Aluminium;
    • Konstruktionsprinzip: Radialtonarm

    ohne Endnote

    „... Der Arm1 Mk2 ist durchgängig mit AN-A-Kupferkabel ausgerüstet und spielt ungeheuer stabil, wie seine Konstruktion bereits suggeriert, dabei doch agil und flüssig: fühlt sich gut an, lässt sich sehr gut bedienen und ist für den aufgerufenen Preis ein absolutes Schnäppchen. ...“

    Arm 1 Mk II
  • Audio Note P1 SE

    • Typ: Endstufe;
    • Technologie: Röhre;
    • Anzahl der Kanäle: 2;
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 10 W

    ohne Endnote

    „... Die P1 SE arbeitet mit je zwei EL84 Pentoden pro Kanal im Parallel-Eintaktbetrieb, ist für 10 Watt gut ... Eintakt klingt, so wie Audio Note das hier macht, vereinfacht gesagt, wie Gegentakt in Schön: griffig, flüssig, emotional packend. ...“

    P1 SE
  • Audio Note TT-2

    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: HiFi-Plattenspieler

    ohne Endnote

    „... Der TT2 ... ist alles andere als ein akustisches Leichtgewicht. Er hat einen ganz speziellen Drive, eine geradezu lässige, entspannte Rhythmik, spielt basskräftig, ebenso mit Attacke wie mit feinstem Gefühl, und scheinbar im Kontrast zu seiner Leichtbauweise tut er das mit großer Stabilität und eben nicht mit der Nervosität so vieler Subchassis-Dreher. ...“

    TT-2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Plattenspieler