Objektive im Vergleich: Lichtstarke Standardzooms (APS-C)

FOTOTEST - Heft Jahres-Testheft 2011

Inhalt

Standardzooms mit Anfangsöffnung 1:2,8 sind ideal für Reportagen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich fünf Objektive, die jeweils mit „sehr gut“ beurteilt wurden. Zur Bewertung dienten die Kriterien Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Mechanik & Bedienung sowie Ausstattung & Lichtstärke.

  • 1

    AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2,8G IF-ED

    Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2,8G IF-ED

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    „sehr gut“ (86,3 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Mit dem lichtstarken DX-Zoom bietet Nikon ein Objektiv absoluter Profiqualität, das speziell für die Kameras mit APS-C-Sensor gerechnet wurde. Vom fehlenden Bildstabilisator abgesehen bietet es alles, was ein Profiobjektiv ausmacht: Silent-Wave-Motor, Innenfokussierung, robuste Fassung, griffige Einstellringe mit sehr guter Gängigkeit. ...“

  • 2

    EF-S 17-55mm f/2.8 IS USM

    Canon EF-S 17-55mm f/2.8 IS USM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    „sehr gut“ (85,6 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „... Sehr gut und ausgeglichen im gesamten Bildfeld präsentiert sich die Auflösung bei allen Brennweiten - und das bereits bei Anfangsöffnung. Blende 2,8 ist also keine Renommierblende, sondern eine voll nutzbare Arbeitsblende. Die chromatische Aberration ist hervorragend korrigiert. Das Zoom könnte aber im Telebereich besser zentriert sein.“

  • 3

    18-50mm F2.8 EX DC Makro HSM (für Nikon)

    Sigma 18-50mm F2.8 EX DC Makro HSM (für Nikon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    „sehr gut“ (84,6 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Gemessen an der großen Anfangsöffnung ist das Sigma-Zoom erfreulich klein und leicht geraten. Die kompakte Bauweise ist sicher eine Ursache für die Schwächen am Bildrand und in den Bildecken. Die Randabdunklung bei offener Blende wird offenbar durch Vignettierung an den Fassungsrändern verursacht. Abblenden um zwei Stufen reduziert sie deutlich. ...“

  • 4

    smc DA* 16-50 mm / 2,8 ED AL [IF] SDM

    Pentax smc DA* 16-50 mm / 2,8 ED AL [IF] SDM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 16mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Nein

    „sehr gut“ (83,5 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Einige Anhaltspunkte lassen vermuten, dass das Pentax-Zoom optisch baugleich mit dem Tokina AT-X 2,8/16-50 mm ist. Das Pentax-Zoom hat aber einen eingebauten Ultraschallmotor, der sehr schnell und leise fokussiert. ... In der kurzen Brennweite machen sich die Vignettierung und Verzeichnung bemerkbar. Die chromatische Aberration ist relativ gut korrigiert, so dass keine Farbsäume auftreten.“

  • 5

    SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical (IF) (für Canon)

    Tamron SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical (IF) (für Canon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein

    „sehr gut“ (80,2 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    Der Alleskönner überzeugt im Test in jedweder Hinsicht. Der positive Gesamteindruck wird nur ein wenig durch die schwächere Leistung bei der Anfangsblende und im Standard-Brennweitenbereich getrübt. Im Weitwinkel wiederum verzeichnet die Optik tonnenförmig, was durchaus zum Tragen kommen kann. Wer die Blende zweimal verengt erreicht eine deutlich bessere Bildqualität.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive