Objektive im Vergleich: Weitwinkel bis 25 mm (Vollformat)

FOTOTEST: Weitwinkel bis 25 mm (Vollformat) (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwei Weitwinkelobjektive, die jeweils die Endnote „sehr gut“ erhielten. Die Bewertung erfolgte auf Grundlage der Kriterien Bildqualität, visueller Bildeindruck, Mechanik und Bedienung sowie Ausstattung und Lichtstärke.

  • Zeiss Batis 2/25

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 25mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    „sehr gut“ (89,2 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen – Testsieger

    „... Die Messwerte sind durch die Bank sehr gut, aber die Fotos mit den dreidimensionalen Objekten setzen noch eins drauf. Von einer minimal weicheren Detailauflösung bei offener Blende am Bildrand abgesehen, ist der visuelle Bildeindruck der Aufnahmen mit der Sony A7RII bei allen Blenden im ganzen Bildfeld überwältigend. Das Batis kann alles herausholen, was im 42-MP-Sensor steckt.“

    Batis 2/25

    1

  • Nikon AF-S Nikkor 24 mm 1:1,8G ED

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 24mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    „sehr gut“ (82,2 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen – Highlight

    „... Die Vignettierung ist sehr deutlich bei offener Blende und erfasst bereits die Ränder. Abblenden um zwei Stufen verringert die Randabschattung signifikant. Das Objektiv verzeichnet sichtbar tonnenförmig, wobei die geometrische Verzeichnung im ganzen Bildfeld deutlicher ausgeprägt ist als die TV-Verzeichnung am Rand. ... Die Auflösung wird im ganzen Bildfeld gesteigert und die chromatische Aberration verringert.“

    AF-S Nikkor 24 mm 1:1,8G ED

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive