COLOR FOTO prüft Objektive (12/2013): „Weitwinkel“

COLOR FOTO: Weitwinkel (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Nikon D7100 und Canon EOS 70D: Immer mehr Leser fragen nach den besten Objektiven für diese Kameras. Nach den Vollformattests kehren wir deswegen nun zu den APS-C- sowie Four-Thirds-Modellen zurück und starten unsere neue Objektivtestserie mit Fokus auf die neuen 24-Megapixel-Bodys von Canon, Nikon, Pentax und Sony.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich 9 Weitwinkel-Objektive, die an 3 Referenz-Kameras getestet wurden. Die Bewertungen reichten von 32,5 bis 71 von jeweils 100 Punkten. Als Testkriterien dienten Grenzauflösung/Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung offen/+2 Blenden.

Im Vergleichstest:
Mehr...

3 Objektive an Canon 70D im Vergleichstest

  • Zeiss Distagon T* 2,8/21 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    71 von 100 Punkten

    „1600 Euro für ein 35er (an APS-C-Kameras) ohne Autofokus - da sollte die optische Leistung über alle Zweifel erhaben sein. Doch es gibt eine Verzeichnung von fast 2% und auch die Bildränder bleiben schwächer als die Mitte. Im Vergleich zu den beiden anderen Optiken kann man das 21er aber bereits offen einsetzen. Aufgrund der fehlenden Vergleichsmöglichkeiten bleibt die Empfehlung offen.“

    Distagon T* 2,8/21 ZE

    1

  • Zeiss Distagon T* 2,8/15 ZE

    • Objektivtyp: Fisheye-Objektiv, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    67,5 von 100 Punkten

    „Das Superweitwinkel für das KB-Format treibt großen optischen Aufwand und ist entsprechend teuer. Das kommt an der 70D aber nur teilweise zum Tragen, denn hier ist das Zeiss ein normales Vierundzwanziger. Die Ränder erreichen erst abgeblendet ein gutes Niveau. Offen fallen Auflösung und Kontrast zu stark ab, abgeblendet dann deutlich besser.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 6/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Distagon T* 2,8/15 ZE

    2

  • Zeiss Distagon T* 3,5/18 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    48,5 von 100 Punkten

    „Diese Zeiss-Optik kann an der 70D nicht überzeugen, denn vor allem bei der ja nicht gerade extremen Anfangsblende von 3,5 gibt es einen starken Verlust von Schärfe und Kontrast an den Bildrändern. Dazu kommt die Verzeichnung und der Preis - das gibt keine Empfehlung.“

    Distagon T* 3,5/18 ZE

    3

4 Objektive an Nikon D7100 im Vergleichstest

  • Zeiss Distagon T* 2,8/15 ZF.2

    • Objektivtyp: Fisheye-Objektiv, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    60 von 100 Punkten

    „Wieder gilt, dass die 2600 Euro teure Optik für das KB-Format hier als kräftiges Weitwinkel fungiert und dabei auch keine herausragende Abbildungsqualität erreicht. Trotz der Rechnung für den größeren Bildkreis zeigen die Ränder erhebliche Schwächen, dies gilt auch abgeblendet. Wiederum wird die Empfehlung vertagt, bis genug Tests vorliegen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 6/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Distagon T* 2,8/15 ZF.2

    1

  • Zeiss Distagon T* 2,8/21 ZF.2

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    60 von 100 Punkten

    „1600 Euro kostet das Zeiss Distagon, das wie üblich ohne Autofokus auskommen muss. Bis zum oberen Bildrand wird eine gute Schärfe erreicht, dann geht es bergab - weitgehend unabhängig von der Blende. Auch die Verzeichnung von 2 Prozent ist nicht zu vernachlässigen.“

    Distagon T* 2,8/21 ZF.2

    1

  • Zeiss Distagon T* 3.5/18 ZF.2

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    50,5 von 100 Punkten

    „Auch das Achtzehner von Zeiss ist ein KB-Objektiv, das zu den Bildrändern hin deutliche Einbußen an Schärfe hinnehmen muss. Die verringern sich auch bei Blende 5,6 nur mäßig, sodass insgesamt nur eine schwache Bewertung übrig bleibt, zu der die 2,4% Verzeichnung beitragen. Damit entfällt auch eine Empfehlung.“

    Distagon T* 3.5/18 ZF.2

    3

  • Nikon AF Nikkor 20 mm 1:2,8D

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    46 von 100 Punkten

    „Ein mäßiges Weitwinkel mit 30 Millimetern KB-Äquivalent an der D7100. Leider ist die Qualität hier nur in der Bildmitte zufriedenstellend, an den Bildrändern brechen Auflösung und Kontrast stark ein, selbst wenn Blende 5,6 gewählt wird. Damit ist eine Empfehlung sicher nicht möglich.“

    AF Nikkor 20 mm 1:2,8D

    4

2 Objektive an Sony A77 im Vergleichstest

  • Sony Distagon T* 24 mm F2 ZA SSM (SAL24F20Z)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony A;
    • Brennweite: 24mm;
    • Autofokus: Ja

    66,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Mit dem Sonnar kann Zeiss an der Sony-Kamera abgeblendet überzeugen. Wenn auch die Schärfe bei offener Blende nach außen nachlässt, ist das Niveau ziemlich hoch und wird abgeblendet dann richtig gut. Eine empfehlenswerte Festbrennweite zum Zeiss-Preis von 1250 Euro.“

    Distagon T* 24 mm F2 ZA SSM (SAL24F20Z)

    1

  • Sony SEL-20F28 (E 20 mm F2,8)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 20mm

    32,5 von 100 Punkten

    „Dieses Objektiv zeigt an der A77 sehr deutliche Schwächen. Schon kurz außerhalb der Mitte beginnen Kontrast und Auflösung stark abzufallen. In den Ecken fällt beispielsweise der Kontrast auf 28% des bereits niedrigen Werts für die Bildmitte. Abgeblendet gewinnen die Ränder deutlich, doch bleibt das Kontrastniveau insgesamt schwach. 20 Punkte unter dem Durchschnitt.“

    SEL-20F28 (E 20 mm F2,8)

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive