GameStar prüft Notebooks (8/2009): „Vier Notebooks im Test“

GameStar

Inhalt

Keinen Platz zuhause oder ständig unterwegs? Aktuelle Notebooks versprechen hohe Leistung, kosten aber meist viel Geld. Wir testen vier aktuelle Modelle.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Multimedia-Notebooks, die Punktwertungen von 65 bis 88 von jeweils 100 erreichbaren Punkten erhielten. Kriterien im Test waren unter anderem Spieleleistung, Display und Erweiterbarkeit.

  • Asus G60VX-JX003C

    • Displaygröße: 16";
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB

    88 von 100 Punkten – Testsieger / Hardware-Referenz

    Preis/Leistung: „gut“

    „Sehr schnelles Spieler-Notebook mit gutem Kompromiss bei Größe und Gewicht. Nur die geringe Akkulaufzeit stört im Alltag.“

    G60VX-JX003C

    1

  • Alienware M17x

    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)

    87 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „SLI-Notebook mit abschaltbarer Geforce GTX 260M und dadurch guter Akkulaufzeit. Die Optik ist aber Geschmackssache.“

    M17x

    2

  • Schenker MySN XMG8 GTX 280M P9700

    • Displaygröße: 18,4";
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB

    85 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Solides Spieler-Notebook mit hoher Leistung und riesigem Display, aber mauer Ausstattung und schmutzanfälliger Oberfläche.“

    MySN XMG8 GTX 280M P9700

    3

  • Samsung X460-Premium P8600 Perris

    • Displaygröße: 14,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo P8600;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB

    65 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „Sehr leichtes und mobiles 14-Zoll-Notebook mit guter Tastatur und akzeptabler Akkulaufzeit, allerdings zu wenig Leistung für aktuelle Spiele.“

    X460-Premium P8600 Perris

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks