ComputerBase.de prüft Notebooks (4/2010): „Test: Lenovo IdeaPad S12 ION & Samsung N510“

ComputerBase.de

Inhalt

Der Markt für mobile Wegbegleiter wächst immer weiter. So müsste für jeden etwas dabei sein, könnte man meinen. Doch je größer die Angebotsvielfalt, desto schwerer fällt die Entscheidung. In diesem Vergleichstest widmen wir uns zwei besonderen Exemplaren aus dem Netbook-Segment. Ob sie wirklich in diese Schublade gehören, ist umstritten. Mit Bildschirmdiagonalen von 11,6 beziehungsweise 12,1 Zoll ließen sie sich durch ihre Größe problemlos als Subnotebook betiteln. Doch für den Aufstieg in diese Liga bedarf es auch entsprechender Leistung – ein Kriterium, das unsere Herausforderer nicht erfüllen können. Mit den Netbooks haben sie nämlich den dort häufig zum Einsatz kommenden Intel-Atom-Prozessor aus der ‚Diamondville‘-Serie gemein. Doch die Werbung verspricht mehr: Der Nvidia-ION-Chipsatz (ComputerBase-Test) bringt eine Grafiklösung mit, die 3D-Anwendungen und HD-Videos im Vergleich zu herkömmlichen Netbooks bis zu zehnmal schneller beschleunigen soll.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Netbooks, die keine Endnoten erhielten.

  • Lenovo Ideapad S12 (M19KUGE)

    • Displaygröße: 12";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N270;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „Sowohl das IdeaPad S12 ION als auch das N510-anyNet konnten im Test nicht zu 100 Prozent überzeugen. Die Geräte sind nur für diejenigen interessant, die ein Netbook im Subnotebook-Format suchen, welches zudem noch die Möglichkeit bietet, High-Definition-Videos abzuspielen. Bei allen Vorteilen der beiden Probanden stellt die schwache Rechenleistung des Atom-Prozessors dennoch einen bitteren Wermutstropfen dar. ...“

    Ideapad S12 (M19KUGE)
  • Samsung N510-anyNet N270

    • Displaygröße: 11,6";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N270;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    ohne Endnote

    „... Der Kontrast zwischen ION-beschleunigten Anwendungen wie Videowiedergabe und 3D-Spielen einerseits und der zögerlichen Darstellung von Websites sowie langen Wartezeiten bei Programmstarts andererseits ist schlichtweg zu groß. So ist es kaum möglich, bei der Kombination Intel Atom plus Nvidia ION von einem Kompromiss zu sprechen. ... Wer tatsächlich einen mobilen Begleiter im Subnotebook-Format sucht, der daheim auch in Kombination mit dem HDMI-fähigen Bildschirm eine gute Figur macht, und unterwegs immerhin vier bis fünf Stunden Arbeitszeit ermöglicht, ist mit beiden Geräten gut beraten. ...“

    N510-anyNet N270

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf