c't prüft Notebooks (12/2009): „Mobile Preisbrecher“

c't

Inhalt

Die Hersteller drehen weiter an der Preisschraube: Erstmals liegen auch Subnotebooks und 17-Zöller unter 500 Euro, während viele Netbooks keine 300 Euro mehr kosten. Doch im Billigsegment tummeln sich nicht nur solide Schnäppchen, sondern auch solche mit lausiger Laufzeit oder lautem Lüfter.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Notebooks. Testkriterien waren unter anderem Laufzeit, Rechenleistung und Display. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Acer Extensa 5230E-901G16N

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: Intel Celeron M 900;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    ohne Endnote

    „Wer Webcam und Speicherkartenleser als Schnickschnack ansieht und überwiegend am heimischen Schreibtisch arbeiten will, sollte sich Acers 300 Euro günstiges Extensa 5230E näher ansehen.“

    Extensa 5230E-901G16N
  • Dell Inspiron 1750

    • Displaygröße: 17,3";
    • Prozessor-Modell: Intel Celeron 900;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB

    ohne Endnote

    „Zum Kampfpreis von 428 Euro kombiniert Dell beim Inspiron 1750 ein helles 17-Zoll-Display mit einer Netbook-typischen Schnittstellen-Auswahl und einem Celeron-Doppelkernprozessor.“

    Inspiron 1750
  • Dell Inspiron Mini 1011

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N270;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    ohne Endnote

    „Kurze Laufzeit, weiche Tastatur und Spiegeldisplay: Anspruchsvolle Digitalnomaden stellt Dells Mini 1011 nicht zufrieden.“

    Inspiron Mini 1011
  • HP Compaq 615 Displaygröße 15,6" (AMD Athlon X2 QL-66, 320GB HDD)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Prozessor-Modell: AMD Athlon X2 QL-66;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „Das HP Compaq 615 lockt mit schneller Festplatte, geringem Gewicht und hervorragender Tastatur für nur 400 Euro, doch der rauschende Lüfter trübt den Gesamteindruck.“

    Compaq 615 Displaygröße 15,6
  • Medion Akoya E3211 (MD97195)

    • Displaygröße: 13,3";
    • Prozessor-Modell: Intel Celeron 723;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „... Der günstigste 13-Zöller mit optischem Laufwerk besticht mit mattem Display, rucksacktauglichem Gewicht und ordentlicher Tastatur.“

    Akoya E3211 (MD97195)
  • MSI CR600-T6547W7P

    • Displaygröße: 16";
    • Prozessor-Modell: Intel Pentium T2400;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB

    ohne Endnote

    „Von außen wirkt das MSI CR600 leicht angestaubt. Die inneren Werte stimmen: schlanke Vorinstallation, 4 GByte Arbeitsspeicher, HDMI.“

    CR600-T6547W7P
  • Packard Bell EasyNote TJ65-CU-009GE

    • Displaygröße: 15,6";
    • Prozessor-Modell: Intel Pentium Dual Core T4200;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB

    ohne Endnote

    „... 670 Euro für ein Spiele- und Blu-ray-taugliches Notebook sind konkurrenzlos. Kurios: Auf dem Deckel prangt das Gateway-Logo.“

    EasyNote TJ65-CU-009GE
  • Samsung N130-anyNet N270 WN7

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N270;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    ohne Endnote

    „Auch seinem günstigsten Netbook, dem N130, verpasst Samsung ein stabiles Gehäuse, ein mattes Display und eine knackige Tastatur.“

    N130-anyNet N270 WN7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks