ComputerBase.de prüft Netzteile (6/2015): „Fractal Design Edison M gegen XFX XTR“

ComputerBase.de

Inhalt

Mindestens 80Plus Gold, ein modulares Kabelmanagement und 550 Watt – das sind häufige Anforderungen der Deutschen an ein neues Netzteil. Die aktuelle Referenz in dieser Klasse stellt be quiet! mit dem Straight Power 10. Aber es gibt zahlreiche Alternativen. Auch Fractal Design Edison M und XFX XTR erfüllen die Wünsche der Kunden. ComputerBase klärt, ob die Herausforderer mit jeweils 550 Watt eine Empfehlung wert sind. ...

Was wurde getestet?

Man testete zwei Netzteile anhand der Kriterien Effizienz, Weitere Messwerte, Anschlüsse, Verarbeitung, Elektronik sowie Kühlkonzept und Lautstärke. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Fractal Design Edison M 550W

    • Leistung: 550 W;
    • Formfaktor: ATX;
    • Kühlung: Aktiv;
    • Wirkungsgrad / Zertifkat: 80 PLUS Gold;
    • Kabelmanagement: Teilmodular

    ohne Endnote

    „Plus: Großzügiger Lieferumfang; Vier Grafikkarten-Stecker und lange Kabel; Hochwertige Elektronik; Viele Schutzschaltungen, die rechtzeitig eingreifen; Hervorragende Spannungsregulation und Restwelligkeit; Sehr leise im Leerlauf; Fünf Jahre Garantie.
    Minus: Dokumentation der 12-Volt-Schienen; Effizienz nur Durchschnitt; Unter Last sehr laut.“

    Edison M 550W

    1

  • XFX XTR (550 W)

    • Leistung: 550 W;
    • Formfaktor: ATX;
    • Kühlung: Semi-Passiv;
    • Wirkungsgrad / Zertifkat: 80 PLUS Gold;
    • Kabelmanagement: Vollmodular

    ohne Endnote

    „Plus: Vollmodulares Kabelmanagement mit langen Kabeln; Hochwertige Elektronik mit vielen Schutzschaltungen; Hervorragende Spannungsregulation und Restwelligkeit; Fünf Jahre Garantie.
    Minus: Mit 170 mm relativ lang; 80Plus Gold verfehlt; Enorme Lautstärke unter Last.“

    XTR (550 W)

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Netzteile