NAS-Server im Vergleich: Viel Platz im Netz

Macwelt: Viel Platz im Netz (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Netzwerk-Speichermedien (Network Attached Storage) sind dank einfacher Konfiguration inzwischen auch für Einsteiger interessant. Wir zeigen was NAS-Speicher für den Mac können und testen aktuelle Modelle.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich drei NAS-Systeme. Bewertet wurden Leistung, Ausstattung, Handhabung sowie Ergonomie/Verbrauch.

  • 1

    StorCenter ix2 (2TB)

    Iomega StorCenter ix2 (2TB)

    • NAS mit Festplatte(n): Ja;
    • Speicherplatz: 2000 GB;
    • Arbeitsspeicher: 0,125 GB

    „gut“ (1,5) – Testsieger

    „Plus: Gute Bedienoberfläche, enormer Funktionsumfang, viel Hilfe bei der Einrichtung und Verwaltung, leiser Lüfter.
    Minus: Relativ laute Festplatten, Raid-Konfiguration nur mit Aufwand änderbar, Browser-Software neigt zu Abstürzen.“

  • 2

    LinkStation Mini (500 GB)

    Buffalo LinkStation Mini (500 GB)

    • NAS mit Festplatte(n): Ja;
    • Arbeitsspeicher: 0,48828125 GB

    „gut“ (1,8)

    „Plus: Sehr kompaktes Gehäuse, sehr leise im Betrieb (kein Lüfter), Energiesparfunktionen, einfache Einrichtung, gute Mac-Software.
    Minus: Keine Bittorrent-Unterstützung, hoher Preis.“

  • 3

    Gigabit NAS External Hard Drive 500GB (47590)

    Verbatim Gigabit NAS External Hard Drive 500GB (47590)

    • Laufwerksschächte: 1;
    • NAS mit Festplatte(n): Ja;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Speicherplatz: 500 GB

    „befriedigend“ (2,5)

    „Plus: Günstiger Preis, guter Funktionsumfang, leiser Lüfter und Platten.
    Minus: Admin-Software wenig intuitiv, wenig Einsteigerhilfen außerhalb des Handbuchs, keine Raid-Konfiguration möglich.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema NAS-Server