NAS-Server im Vergleich: NAS mit Platz und Sicherheit

CHIP

Inhalt

Netzwerk-Festplatten sollen viel Kapazität haben und niemals Daten verlieren. Beides versprechen die großen Geräte für vier Festplatten. CHIP hat 19 aktuelle Modelle ab 160 Euro getestet

Was wurde getestet?

19 NAS-Server befanden sich auf dem Prüfstand. Sie erhielten Endnoten von „sehr gut“ bis „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Performance, Funktionalität, Ausstattung und Display.

  • LinkStation 441 (0 TB)

    Buffalo LinkStation 441 (0 TB)

    • Laufwerksschächte: 4;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB

    „befriedigend“ (66,3 von 100 Punkten)

    Plus: Recht niedriger Stromverbrauch; Gute Leistung.
    Minus: Keine Cloud-Funktionen; Kein Hot Swap. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • NAS 4-Bay (STCU200)

    Seagate NAS 4-Bay (STCU200)

    • Laufwerksschächte: 4;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB

    „gut“ (78,4 von 100 Punkten)

    Plus: Top Leistungsaufnahme; Viele Funktionen, Ordentliche Leistung.
    Minus: Nur 2 USB-Anschlüsse; wenig Arbeitsspeicher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • My Cloud EX4100 (0 TB)

    Western Digital My Cloud EX4100 (0 TB)

    • Laufwerksschächte: 4;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 2 GB

    „gut“ (78,7 von 100 Punkten)

    Plus: Display; Guter Stromverbrauch; Ordentlicher Datendurchsatz.
    Minus: Eingeschränkte Funktionen; kein HDMI. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema NAS-Server