Motorradschutzkleidung im Vergleich: Rangeklotzt

Motorrad News: Rangeklotzt (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Was auf der Straße als Angeber-Blödsinn durchgeht, gehört auf der Rennstrecke zum guten Ton: das schleifende Knie. Wie haben 14 Knieschleifer auf der Kreisbahn mit dem Asphalt bekannt gemacht.

Was wurde getestet?

Es wurden 14 Knieschleifer getestet. Die Produkte erzielten Bewertungen von 8 bis 14 von jeweils 15 möglichen Punkten. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Halt/Wechsel, Lebensdauer und Preis/Leistung.

  • Held Knieschleifer

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    14 von 15 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Ein solider und üppig dimensionierter Knieschleifer, der viel Gewicht auf die Waage bringt. Das Material schmilzt nicht, sondern wird gleichmäßig abgerieben. Und hält mindestens so gut durch wie bei manch teurem Gegner, besonders an den Außenseiten gibt's viel Fleisch. Außerdem gut: Drei Farbvarianten, guter Preis, dank Lasche recht leicht zu entfernen, starker Halt.“

    Knieschleifer

    1

  • Louis Motorradvertrieb Powerface Holzschleifer

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    14 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... Die Weißbuche hält lange durch, von der Fahrbahn gibt es bei hohem Geräuschniveau klare Rückmeldung und der Preis ist angemessen. Außerdem riecht's wunderbar nach Grillkohle. Eine Bratwurst für den Testsieger, bitte!“

    Powerface Holzschleifer

    1

  • Arlen Ness Knee Slider

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    13 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die Schleifer von Arlen Ness sehen edel aus, haften super am Klett und lassen sich dank Lasche trotzdem kinderleicht abziehen. Zudem dämpft der Arlen Ness Schläge ein wenig. Mit Hinblick auf die Lebensdauer des recht teuren Schleifers dürfte das Material noch härter sein, der Schleifer selbst ist aber vergleichsweise dick. Das eingeprägte Logo hält lange durch.“

    Knee Slider

    3

  • IXS Slider Hard Pro

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    13 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die härtesten IXS-Slider sind gleichzeitig auch die besten. Sie halten vorzüglich durch und kratzen deutlich vernehmbar. Die Form ist sinnvoll, denn die Auflagefläche ist von Beginn an groß und die angedeutete Lasche erleichtert den Wechsel. Einziges Manko ist der Preis: 60 Euro für Knieschleifer sind eine Stange Geld für 320 Gramm Plastik, trotz erstklassiger Eigenschaften.“

    Slider Hard Pro

    3

  • Alpinestars GP Knee Slider

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „In Sachen Rückmeldung, Optik und Verschleiß famos, der Preis ist für Plastikklötze aus China allerdings stramm. Auf der anderen Seite bekommt man hier ... richtiges Profimaterial. Und im Gegensatz zur günstigeren Sport-Version von Alpinestars schmilzt hier das Plastik kaum, was gleichbleibende Rückmeldung verspricht.“

    GP Knee Slider

    5

  • FLM Titan Spark

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die eingesetzten Titanstifte machen aus dem funkensprühenden Spark keinen Dauerläufer, eher verhindert das großzügig vorhandene Plastik den schnellen Exitus. Ansonsten ist die Form gelungen, das Rutschverhalten okay, der Klett hält gut. Aber: Der prollige Funkenflug ist nicht überall gerne gesehen - er irritiert Streckenposten wie Sportskameraden, wird zum Teil sogar schon verboten.“

    Titan Spark

    5

  • Vanucci VXS2000

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Wer Metallschleifer erwartet, ist schief gewickelt - die Titanoptik ist nur auflackiert. ... Der Klett haftet stärker, was den Aufpreis rechtfertigt. Eine gute Wahl für Anfänger, dank der runden Form kann man mit der Positionierung des Schleifers experimentieren. Außerdem ist der Name imposant.“

    VXS2000

    5

  • Büse Black Tech Knieschleifer

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    11 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... Gute Rückmeldung, durch die clevere Form ist er für viele verschiedene Klamotten und Arten des Knieschleifens verwendbar und verschleißt nur mäßig. Klett dürfte kräftiger sein. Wenn sie beim Kauf an der Kombi schon dran sind, lasst sie auf jeden Fall dran.“

    Black Tech Knieschleifer

    8

  • Firefox Motorradbekleidung Ghost

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    11 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Was auf den ersten Blick wie ein Gag aussieht, ist ein echter Knieschleifer. Zwar sieht der Ghost aus wie Uli Hoeneß, der gerade Besuch von der Steuer bekommt, dennoch bietet er eine brauchbare Lebensdauer - dank reichlich Material. Das Gleitgefühl ist eher soft, die Lautstärke zurückhaltend und die rundliche Form bietet viele Montagemöglichkeiten. Starker Klett.“

    Ghost

    8

  • IXS Slider

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    11 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Auch die Standard-Schleifer von IXS sind eher von der robusten Sorte und nur wenig verschleißfreudiger als die gleich geformte Pro-Variante. Auch hier ist der Preis recht hoch, geht aber angesichts der zu erwartenden Lebensdauer in Ordnung. Passen farblich sehr gut zu Warnwesten und Scout-Tornistern, was aber kein Hinweis auf die Fahrkünste des Trägers sein muss.“

    Slider

    8

  • Spidi Bi-Phase

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    11 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Der Spidi ist bezahlbar und leicht. In Sachen Verschleiß liegt der kleine Bi-Phase im Mittelfeld, zudem ist er relativ dick. Er knistert deutlich vernehmbar über die Piste und sitzt sehr fest, man bekommt ihn kaum ab. Das Problem bei solch kleinen Schleifern: Sie müssen exakt positioniert werden, sonst leidet die Kombi - erst recht, wenn die Klötze weiter runtergerubbelt sind.“

    Bi-Phase

    8

  • Alpinestars Sport Knee Slider

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    10 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Das Material schmilzt ratzfatz. Der Reibwiderstand ist beim Schleifen dementsprechend hoch. Der Slider ist aber gut geformt, so ist die zu erwartende Lebensdauer zumindest durchschnittlich. Wer sein Knie sehr intensiv nutzt, sollte woanders schauen - für den täglichen Einsatz sind die Sport-Slider zu teuer. ...“

    Sport Knee Slider

    12

  • Büse Knieschleifer

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Standard-Billigschleifer, die es in dieser Form auch bei anderen Anbietern gibt. Für extremschleifende Rennstreckler sind sie nichts: Das Material ist dünn, wir haben die Pads ratzfatz eliminiert. Für gelegentliche Bodenkontakte allerdings völlig ausreichend - insgesamt eine günstige Klettabdeckung für Landstraßenpiloten und das Geld deshalb trotzdem wert.“

    Knieschleifer

    13

  • IXS Slider Rain

    • Geeignet für: Knie;
    • Typ: Knieschleifer

    8 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... Sie sind viel dicker als normale Schleifer, damit man auch auf nasser Piste den Boden erreicht. Auf trockener Fahrbahn schmelzen sie dagegen wie dänische Butter, das Gefühl am Knie ist ähnlich. Wirklich nur was für Regenrenner, denn im Trockenen ist der Einsatz völlig unwirtschaftlich.“

    Slider Rain

    14

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradschutzkleidung