17 Rückenprotektoren: Ein Knochenjob

MOTORRAD - Heft 20/2014

Inhalt

„Protektoren sind wie Airbags im Auto: Gut zu wissen, dass sie da sind, aber hoffentlich braucht man sie nicht. 17 Rückenprotektoren müssen im Motorrad-Test beweisen, dass ihre Knautschzonen ausreichen, um Verletzungen an der Wirbelsäule zu minimieren.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren 17 Rückenprotektoren, darunter 10 Umschnallprotektoren sowie 7 Protektorwesten. Die Produkte erhielten Benotungen von „sehr gut“ bis „ausreichend“. Als Testkriterien dienten Sicherheit (Werte Restkraft, Abdeckung und Fixierung), Komfort (Gewicht, Passform und Belüftung) sowie Verarbeitung/Qualität.

Im Vergleichstest:

Mehr...

10 Umschnallprotektoren im Vergleichstest

  • Ortema P1 Dynamic

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „sehr gut“ (88 von 100 Punkten) – Testsieger

    „... Auf dem Prüfstand gehört er zu den Besten und offenbart keine wirkliche Schwachstelle. Das Ganze bei geringem Gewicht - Klasse!“

    P1 Dynamic

    1

  • Zandona Esatech Back Pro x7

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „... Durch seine relativ schlanke Form lässt sich der Protektor auch gut unter engeren Lederkombis tragen. Die Schlagdämpfungswerte sind auf der gesamten Fläche auf einem hervorragenden Niveau.“

    Esatech Back Pro x7

    2

  • IXS Pro Back Skeleron

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    „Ixs legt mit der harten Schale hohen Wert auf den Durchdringungsschutz. Gleichzeitig werden aber auch ... deutlich niedrigere Schlagdämpfungswerte erreicht. ...“

    Pro Back Skeleron

    3

  • Dainese Manis D1

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „gut“ (77 von 100 Punkten)

    „... selbst bei extrem sportlicher Haltung sehr flexibel. Mit dieser Bauart sind bei der Schlagdämpfung keine Bestwerte zu erreichen. Bestnoten gibt es aber für den sehr guten Tragekomfort.“

    Manis D1

    4

  • Polo Motorrad Safemax Aero

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „gut“ (75 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Je nach Aufschlagpunkt zeigt der Polo-Protektor unterschiedliche Schlagdämpfungseigenschaften, bleibt aber mit allen Werten im grünen Bereich. Dem harten Panzer à la Schildkröte mangelt es etwas an Geschmeidigkeit ...“

    Safemax Aero

    5

  • Held Sakari

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Mit knapp acht Kilonewton Restkraft operiert der Held-Protektor relativ dicht an der zuverlässigen Grenze, dafür gibt es aber keine wirklichen Schwachstellen - die Werte bleiben auf der gesamten Fläche auf einheitlichem Niveau ...“

    Sakari

    6

  • Alpinestars Bionic Back Protector

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „... Die Dämpfungswerte sind im Vergleich zur Konkurrenz zwar hoch, die zulässigen Grenzwerte werden im Motorrad-Test aber eingehalten. Auf der Komfortseite punktet der Bionic durch sein geringes Gewicht ...“

    Bionic Back Protector

    7

  • Forcefield Pro L2K Evo Back Protector

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „... Die Schlagdämpfungswerte sind durch die Bank auf einem sehr hohen Niveau und unterbieten die Grenzwerte deutlich. Durch seinen breiten Aufbau sind aber bei eng geschnittenen Kombis leichte Komforteinbußen hinzunehmen. ...“

    Pro L2K Evo Back Protector

    7

  • Bering Safe Tech

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „... Seine Schlagdämpfungseigenschaften sind zum Teil auf einem sehr hohen Niveau, das aber nicht durchend. Beim Tragen stören mangelnde Durchlüftung und unkomfortable Gurte.“

    Safe Tech

    9

  • Halvarssons Shield L2

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Umschnallprotektor

    „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    „... An warmen Tagen mangelt es ... an einer angenehmen Durchlüftung. Bei der Schlagdämpfung enttäuscht er trotz guter Werte im Zentrum durch Schwachstellen im unteren Rückenabschnitt.“

    Shield L2

    10

7 Protektorwesten im Vergleichstest

  • Ortema Ortho-Max Vest

    • Geeignet für: Rücken, Brust

    „sehr gut“ (94 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Im Schnitt unter fünf Kilonewton Restkraft - erlaubt ist nach Norm fast das Doppelte. Damit ist Ortemas Rückenprotektor Referenz in dieser Klasse. ...“

    Ortho-Max Vest

    1

  • Vanucci Weste mit mit Rückenprotektor

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Protektorenweste

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „... Mit hervorragenden Dämpfungswerten und ohne wirkliche Schwachstellen glänzt der Rückenschutz ... auf dem Prüfstand. Die Passform ist top, und Extra-Polster decken Schlüsselbein, Nacken und Steiß ab. ...“

    Weste mit mit Rückenprotektor

    2

  • Büse Belluno II

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Protektorenweste

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „... Dank eines weichen 3-D-Meshgewebes ist ... für einen ausreichend kühlen Luftstrom gesorgt. Auf dem Prüfstand überzeugt der Belluno II durch hervorragende Dämpfungswerte.“

    Belluno II

    3

  • Modeka SafePro

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Protektorenweste

    „gut“ (75 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Softes Gewebe, knackiger Sitz, top belüftet, geringes Gewicht: Diese Protektorenweste liegt auf der Komfortskala ganz weit vorne. ... Nur auf dem Prüfstand zeigt sie keine Bestleistung.“

    SafePro

    4

  • Forcefield Airo Vest

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Protektorenweste

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „... Die Dämpfungswerte bleiben zwar deutlich unter dem Limit, allerdings wird gemäß Norm nur eine extrem kleine Schutzzone ausgewiesen. Starke Ausdünstungen im Neuzustand.“

    Airo Vest

    5

  • Held Keltor

    • Geeignet für: Rücken;
    • Typ: Protektorenweste

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „... üppige, sehr angenehm sitzende Sturzpolsterung im Brust- und Hüftbereich. Seitliche Klettversteller sorgen für einen körpernahen Sitz. Die Schlagdämpfungswerte enttäuschen hingegen.“

    Keltor

    5

  • Leatt Body Vest 3DF

    • Geeignet für: Rücken, Brust;
    • Typ: Protektorenweste

    „ausreichend“ (54 von 100 Punkten)

    „Der Leatt-Weste fehlt es an Spannkraft, damit sie entsprechend eng, aber immer noch komfortabel sitzt. ... Mit seinem zweiteiligen Rückenprotektor-Aufbau klafft direkt über der Wirbelsäule eine gefährliche Lücke.“

    Body Vest 3DF

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradschutzkleidung