Motorradjacken im Vergleich: Angekommen!

MOTORRAD - Heft 5/2012

Inhalt

Sie müssen niemandem mehr etwas beweisen? Sie trauern etwas den guten alten Zeiten hinterher? Sie wissen, dass früher nicht alles schlecht war? Dann sind Sie reif für Wachscotton & Co. Willkommen!

Was wurde getestet?

Im Test waren zwölf Motorradjacken. Die Bewertung reicht von „sehr gut“ bis „ausreichend“. Als Testkriterien dienten Praxistauglichkeit, Tragekomfort/Passform, Ausstattung/Verarbeitung und Sicherheit. Des Weiteren wurde ein Nässetest durchgeführt.

  • Modeka Glasgow Jacke

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten) – Testsieger

    Modeka bringt mit der Textiljacke Glasgow das Beste aus Vergangenheit und Gegenwart zusammen. Optisch erinnert sie an eine klassische Bikerjacke, während sie in der Ausstattung ganz auf der Höhe der Zeit ist. Ihre Funktionen erlauben den Einsatz zu jeder Zeit des Jahres. Wird die Jacke mit sämtlichen möglichen Protektoren bestückt, ist sie allerdings kein Leichtgewicht mehr. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Glasgow Jacke

    1

  • AJS Glasgow

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „Ordentlich ausgestattete und gut sitzende Jacke, die klassische Form mit modernen Materialien kombiniert. Die Verarbeitung ist ordentlicher Standard, der Preis angemessen. Weniger ‚griffig‘ als Wachscotton, dafür aber viel pflegeleichter.“

    Glasgow

    2

  • Germot Oxford

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „Ein weiteres Modell der auf den ersten Blick fast baugleichen ‚Pakistan-Connection‘. Dass die Unterschiede im Detail liegen, beweist die Oxford aber deutlich. Hier stimmen Passform und Tragekomfort, und auch die Details sind praxisgerecht.“

    Oxford

    2

  • Haveba Liverpool Men

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    Die Wachsjacke Liverpool Men aus Baumwolle setzt auf klare Linien und eine hohe Praxistauglichkeit. Dank der Protektoren, die von hoher Qualität sind, wird auch der Sicherheitsaspekt nicht außer Acht gelassen. Die Verschlüsse sind solide verarbeitet, die Jacke ist völlig wasserdicht. Der etwas weite Schnitt geht aber zulasten der Passform. Hier war mehr möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    2

  • Dainese G. Marsh D-Dry

    „gut“ (84 von 100 Punkten)

    Textiljacke mit 'klassischem' Erscheinungsbild. Der 90er-Jahre-Retro-Look der G. Marsh D-Dry ist Geschmackssache, findet aber sicher seine Anhänger. Wer ein Bike aus diesen Jahren fährt, findet hier optisch passende Neuware. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    G. Marsh D-Dry

    5

  • Sun Stuff Sixdays Pro

    „gut“ (82 von 100 Punkten)

    „Klassischer geht es nicht. Genau so muss eine stilechte Wachsjacke sein. Tragegefühl, Passform, Verarbeitung - stimmt alles. Schade, dass die Serienausstattung so mager ausfällt ...“

    6

  • IXS X-Jacke Parka Man

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Gelungene Jacke, die das Thema Wachsjacke auf ihre ganz eigene Weise interpretiert. Ob ab Sonntag auf dem Oldie oder mit dem Roller auf dem Weg zur Arbeit, die mit Protektoren versehene Parka Man ist vielseitig einsetzbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    X-Jacke Parka Man

    7

  • Haveba Liverpool Short

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Schick und bequem, mit hochwertigen SasTec-Protektoren bestückt und ordentlich verarbeitet - für den ganzjährigen Motorradbetrieb aber zu kurz und mit kleinen Detailschwächen ...“

    8

  • Germas Dover

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    Material, Ausstattung und Verarbeitung sind tadellos und auch ihre Länge prädestiniert die Germas Dover als Motorradjacke. Weniger gelungen hingegen ist der Schnitt, er relativiert das ansonsten positive Gesamtbild. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Dover

    9

  • Belstaff Classic Tourist

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Aufgrund ihres hohen Preises und des ausgefallenen Obermaterials dürfte die Classic Tourist nur für einen kleinen Kreis interessant sein. Die Vergangenheit der Marke als Hersteller von Motorradbekleidung lässt sich nur noch erahnen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    10

  • Held Sixty Six

    „befriedigend“ (68 von 100 Punkten)

    „Leichte, bequeme Jacke für die wärmere Jahreszeit. Für die kurze Tour, auf der es auch mal regnen darf, ein angenehmer Begleiter. Für Kilometerfresser konzeptbedingt (Jacke sehr kurz) und wegen einiger Detailschwächen nicht so optimal.“

    Sixty Six

    11

  • Germas Glasgow

    „ausreichend“ (44 von 100 Punkten)

    „Völlig am Thema vorbei - vielleicht taugt dieses Modell als nettes Designer-Jäckchen im Fußgängerbetrieb. Doch auf dem Motorrad ist es fehl am Platze. Aus gleicher Produktion kommen viel praxisgerechtere Modelle ...“

    Glasgow

    12

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradjacken