EnduroABENTEUER prüft Motorradhelme (6/2009): „Gutbehütet“ - Endurohelme bis 150,- Euro

EnduroABENTEUER

Inhalt

Unser Querschnitt - von günstig bis hochpreisig - durch das Angebot der Endurohelme offenbart erstaunliche Unterschiede. Und das nicht nur in Preis und Material.

Was wurde getestet?

Getestet wurden neun Crosshelme, die keine Endnoten bekamen.

  • G-Mac Toxic MX

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat

    ohne Endnote

    „... nicht zu warm im Helm wird, liegt an dem relativ offenen Innenfutter. Der weiche Nasenschutz ist nicht abnehmbar und ragt recht dominant ins Sichtfeld. ... saubere Lackierung, entgratete Plastikteile. Der Toxic gehört zu den Schwergewichten.“

    Toxic MX
  • IXS HX 267

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat

    ohne Endnote

    „... Die Be- und Entlüftung funktioniert wirklich, die Lufthutzen sind also nicht bloß Show. Der Helmschild lässt sich in einem großen Bereich verstellen. Einziges echtes Manko des Helms ist sein hohes Gewicht.“

    HX 267
  • Jochen Bader XC-Ting Cross HC-01

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote

    „... Die Abdeckung der Kinnbelüftung lässt sich zur Reinigung abschrauben, der Nasenschutz leicht abziehen. Der Verstellbereich des Helmschildes ist wirklich sehr groß. Als Staubbeutel dient eine solide Helmtasche.“

  • JOPA MX-1

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste

    ohne Endnote

    „... Die hinteren und seitlichen Lufthutzen sind Fakes. ... das Innenfutter lässt sich nur fummelig aus- und einbauen. Gefallen hingegen können der Doppel-D-Verschluss und der praxisgerechte Helmschild.“

    MX-1
  • KBC DRT-X

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat

    ohne Endnote

    „... fummelig geht der Aus- und Einbau des Futters vonstatten. Der Nasenschutz kann zwar nicht abgenommen werden, ist aber schön weich. Angenehm auch die verschließbaren Lüftungen im Stirnbereich. Die Entlüftungen am Hinterkopf hingegen sind wirkungslos.“

    DRT-X
  • Madhead Fiber-Mex III

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Fiberglas

    ohne Endnote

    „... einen guten Eindruck. Die Verarbeitung ist tadellos, die einzelnen Teile fügen sich passgenau. Auch der Helmschild ist sauber verarbeitet. Die Lüftungsöffnungen am Hinterkopf sind wirkungslos, dafür funktioniert die Stirnlüftung. ...“

  • Nolan N 52 Spammer

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat

    ohne Endnote

    „... Das Futter kann etwas fummelig aus- und eingebaut werden. Dafür ist die Lüftung effektiv. Also dort, wo Löcher sind, kommt die Luft auch an den Kopf. Der Nasenschutz ist recht dominant im Sichtfeld und kann - weil verklebt - nicht abgenommen werden. ...“

    N 52 Spammer
  • O'Neal 709R Monster

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat

    ohne Endnote

    „... Das Gitter an der Kinnbelüftung besitzt eine gut erreichbare Schraube zum Demontieren und Reinigen. Ebenso gefällt die Führung des Brillenbandes. Einziger Kritikpunkt ist das hohe Gewicht.“

    709R Monster
  • Shiro Helmets B-12

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste

    ohne Endnote

    „... wird die Luft von den Stirnöffnungen in tiefen Kanälen an den Kopf geleitet. Den Nasenschutz empfinden wir als etwas zu hart und dominant im Blickfeld. Der zweifache Verschluss, Doppel-D und Drucktaste, sorgt für Verwirrung.“

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf