Motorradhandschuhe im Vergleich: Bald ist wieder Eiszeit

Quadjournal: Bald ist wieder Eiszeit (Vergleichstest) zurück Seite 1 /von 16 weiter

Inhalt

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und deutschlandweit ist der Winter (meist) noch nicht in Sicht. Doch wenn die kalte Jahreszeit beginnt, sind eiskalte Finger am Lenker eines Quads oder ATVs alles andere als angenehm. Hier drei Abhilfevorschläge des Zubehöranbieters Speeds.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich drei Winterhandschuhe zum Quadfahren. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Speeds Ice Winterhandschuhe

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Nein;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Nein

    ohne Endnote

    „... Das bei Nässe sehr griffige aber bei Trockenheit etwas rutschige Synthetikleder an der Innenhandfläche könnte vom Material überarbeitet werden. Je nach Handhaltung am Lenker habe ich bei Topspeed unterwegs das Gefühl, dass am rechten Zeigefinger direkt durch eine Naht Luft eintritt. Der Test in der Regentonne auf Wasserdichtigkeit bestätigt dieses Gefühl. ... Bei einer Test-Außentemperatur von 3 Grad plus, wärmt der Handschuh für kurze Etappen gut-befriedigend. ...“

    Ice Winterhandschuhe
  • Speeds Snow Winterhandschuhe

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    „Mit dem ‚Snow‘ freundet man sich leicht und schnell an. Die Feinmotorik der Finger wird nur bedingt eingeschränkt. Es bleibt genügend Gefühl für die Armaturen. Der Handschuh ist aber eher der leichten Kategorie ‚wärmt in der Übergangszeit‘ zuzuordnen. Den Tauchtest in der Regentonne besteht er nicht. Schnell dringt Wasser durch eine undichte Stelle an einer Fingerkuppe ein. Das Modell Snow eignet sich besonders gut für Kurzfahrten bei geringen Temperaturen in der Übergangszeit. ...“

    Snow Winterhandschuhe
  • Speeds Yeti Winterhandschuhe

    • Art: Drei-Finger-Handschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist die Fingerlage ... Doch schnell ist der Vorteil des sich gegenseitigen Wärmens erkannt. Sollten die Finger unterwegs langsam kühler werden, lassen sie sich sehr gut an der Innenpolsterung oder sich selbst reiben, um die Durchblutung anzukurbeln - auch während der Fahrt. Durch das geschmeidige Rindsleder im Handinnen- und Fingerbereich bleibt viel feinmotoriges Feeling in den Fingern trotz der Zwei-und-Zwei-Anordnung. Leider besteht ... der Yeti den Regentonnentest nicht. ...“

    Yeti Winterhandschuhe

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhandschuhe