TÖFF: Alle gegen alle (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Den Japan-Schreck aus Bayern gibt es jetzt in der ersten Modellüberarbeitung. Da darf Japan nicht bloss zuschauen und verschifft auch seine Vertreter mit geschärften Krallen.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Motorräder mit Bewertungen von 32 bis 36 von jeweils 40 möglichen Punkten. Als Bewertungskriterien dienten Motor, Fahrwerk, Ergonomie und Fahrspaß. Zudem wurde die Verarbeitung beurteilt.

  • BMW Motorrad S 1000 RR ABS (142 kW) [12]

    • Typ: Supersportler
    • Hubraum: 999 cm³
    • Zylinderanzahl: 4
    • ABS: Ja

    36 von 40 Punkten

    „Stillstand ist Rückschritt, sagt sich BMW und bringt eine in vielen Punkten optimierte S 1000 RR: Sie ist agiler, bietet mehr Druck in der Drehzahlmitte und verfeinerte elektronische Fahrhilfen.“

    S 1000 RR ABS (142 kW) [12]

    1

  • Honda CBR1000RR Fireblade C-ABS (131 kW) [12]

    • Typ: Supersportler
    • Hubraum: 1000 cm³
    • Zylinderanzahl: 4
    • ABS: Ja

    35 von 40 Punkten

    „Trotz fehlender Traktionskontrolle ist die Honda das Wohlfühlpaket im Vergleich, dank angenehmer Sitzposition, brillanter Rückmeldung und sanft ansprechendem Motor mit genug kontrollierbarer Kraft.“

    CBR1000RR Fireblade C-ABS (131 kW) [12]

    2

  • Kawasaki Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [12]

    • Typ: Supersportler
    • Hubraum: 998 cm³
    • Zylinderanzahl: 4
    • ABS: Ja

    35 von 40 Punkten

    „Lineare Leistungsentfaltung, keine Vibrationen und eine sanfte Ansprache - dieser Motor vereint immense Kraft mit Beherrschbarkeit, verlangt aber nach hohen Drehzahlen. Dazu sensationelle Elektronik und eine stabile Kurvenlage.“

    Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [12]

    2

  • Yamaha YZF-R1 (134 kW) [12]

    • Typ: Supersportler
    • Hubraum: 998 cm³
    • Zylinderanzahl: 4
    • ABS: Nein

    34 von 40 Punkten

    „Der Motor ist eine sanfte Gewalt und polarisiert: Den einen gefällt die Leistungsentfaltung und das Drehmoment, anderen fehlt es an Topleistung. Die R1 ist erstaunlich leichtfüssig und schenkt Vertrauen, was schnell macht.“

    YZF-R1 (134 kW) [12]

    3

  • MV Agusta F4 RR Corsacorta (148 kW) [11]

    • Typ: Supersportler
    • Hubraum: 998 cm³
    • Zylinderanzahl: 4
    • ABS: Nein

    32 von 40 Punkten

    „Noch immer gehören die Kunstwerke von MV zum Exklusivsten, was der Markt zu bieten hat. Und dies jetzt auch zu einem vertretbaren Preis. Leider hatte unsere Testmaschine Mapping-Probleme.“

    F4 RR Corsacorta (148 kW) [11]

    4

Tests

Mehr zum Thema Motorräder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf