PS - Das Sport-Motorrad Magazin prüft Motorräder (4/2011): „Drehmomente“

PS - Das Sport-Motorrad Magazin - Heft 5/2011

Inhalt

2011 ist das Jahr der Supersportler: Suzuki wirft mit der neuen GSX-R 600 ein echtes Pfund in die Waagschale, Triumph wertet die Daytona 675 als R-Version mit Öhlins-Komponenten auf. Kann die angegraute Yamaha YZF-R6 da noch mithalten?

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Motorräder. Bewertungskriterien waren Antrieb, Fahrwerk sowie Alltag und Fahrspaß.

  • Triumph Daytona 675R (92 kW) [11]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 675 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Nein

    170 von 250 Punkten

    „Der bärenstarke Motor und das edle Fahrwerk verhelfen der Triumph zum Testsieg. Allerdings ist sie nur was für echte Sportfahrer und drückt zudem ordentlich aufs Portemonnaie.“

    Daytona 675R (92 kW) [11]

    1

  • Suzuki GSX-R600 (93 kW) [11]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 599 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    167 von 250 Punkten

    „Mit der neuen GSX-R hat Suzuki einen großen Schritt nach vorne gemacht. Das Fahrwerk ist gut, der Motor ebenfalls. Nur an der Sitzposition sollten die Japaner nochmal arbeiten.“

    GSX-R600 (93 kW) [11]

    2

  • Yamaha YZF-R6 (91kW) [11]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 599 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4

    162 von 250 Punkten

    „Die R6 ist auch nach über zehn Jahren noch ein faszinierendes, aber extremes Motorrad. Sitzposition und Gabel sind top, dem Motor fehlt es auf der Landstraße aber an Power.“

    YZF-R6 (91kW) [11]

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder