Motorräder im Vergleich: Große Gefühle

PS - Das Sport-Motorrad Magazin

Inhalt

Motorradfahren geht am Hirn vorbei, durch den Magen direkt ins Herz; ist Hobby und Lifestyle, nicht nur schnöde Fortbewegung. Mit der neuen Suzuki GSX-R 1000 und der Yamaha YZF-R1 treffen nun zwei begeisternde Japanerinnen auf den italienischen Godfather of Emotions, die Ducati 1198. Ein Kampf ums Herz entbrennt.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Motorräder mit Bewertungen von 15 bis 18 von jeweils 20 möglichen Punkten. Bewertungskriterien waren Antrieb, Fahrwerk, Ergonomie und Fahrspaß.

  • Suzuki GSX-R 1000 (136 kW) [07]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    18 von 20 Punkten

    „Oben auf dem Treppchen steht, gemäß der alten Lehre, jene, die sich keine messbare Schwäche leistet. Bitte schön, hier ist sie, die GSX-R.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PS - Das Sport-Motorrad Magazin in Ausgabe 5/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    GSX-R 1000 (136 kW) [07]

    1

  • Yamaha YZF-R1 (134 kW) [09]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • ABS: Nein

    17 von 20 Punkten

    „Yamahas YZF-R1 leistet sich eine etwas zu weiche Hinterradabstimmung und einen zu hohen Verbrauch. Kleinigkeiten, die ihr den Sieg vereiteln.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PS - Das Sport-Motorrad Magazin in Ausgabe 5/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    YZF-R1 (134 kW) [09]

    2

  • Ducati 1198 (125 kW) [09]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 1198 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    15 von 20 Punkten

    „Die Duc ist der Herzensbrecher schlechthin. Dennoch bleibt ihr nur der letzte Rang, denn die Fahrwerksabstimmung kostet zu viele Punkte.“

    1198 (125 kW) [09]

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder