Motorradfahrer prüft Motorräder (6/2010): „Trio Infernale“

Motorradfahrer

Inhalt

Der Newcomer der Supersport-Szene, die BMW S 1000RR, trifft auf die für 2010 behutsam modellgepflegten und gewohnt kampfstarken Japaner Honda CBR 1000RR Fireblade und Kawasaki ZX-10R Ninja.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Motorräder.

  • BMW Motorrad S 1000 RR ABS (142 kW) [09]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Die S 1000RR steht Linienkorrekturen immer aufgeschlossen gegenüber und verdaut in Schräglage überfahrene Wellen noch eine Spur unaufgeregter, was sicher mit der Grundabstimmung der Federelemente zusammenhängt. ...“

    S 1000 RR ABS (142 kW) [09]
  • Honda Fireblade ABS (131 kW) [09]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... In Sachen Bremsperformance ist die Fireblade das Maß der Dinge mit geringer Handkraft und vorbildlich dosierbarer Bremsleistung. Ihr C-ABS hält auch im Ernstfall das Hinterrad so gut es geht am Boden. Zudem regelt es unglaublich schnell und feinfühlig. ...“

    Fireblade ABS (131 kW) [09]
  • Kawasaki Ninja ZX-10R (138 kW) [09]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... In höheren Drehzahlregionen fühlt sich der ZX-10R-Reaktor am wohlsten. Turbinenartig und bis auf einen kleinen Nachbrenner-Effekt bei 9000 Umdrehungen sehr gleichmäßig schnellt der Drehzahlmesser zügig Richtung Begrenzer. ...“

    Ninja ZX-10R (138 kW) [09]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder