Motorräder im Vergleich: Kraftmaschinen

Motorradfahrer

Inhalt

Wenn die geballte Kraft aus rund 1300 Kubik Hubraum den Fahrer in den Fahrtwind presst, wird der Besuch in der Muckibude überflüssig und Geschwindigkeit zum elementaren Erlebnis. BMWs neue K 1300 R und Suzuki B-King stählen Körper wie Charakter.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Motorräder, die keine Endnoten erhalten haben.

  • BMW Motorrad K 1300 R (127 kW) [09]

    • Typ: Naked Bike, Supersportler;
    • Hubraum: 1293 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Gegenüber dem 1200er-Vormodell tritt die K 1300 R in allen Belangen deutlich verbessert an. Wer Freund von viel Elektrik- und Elektronik-Features ist, dem bietet sie eine riesengroße Spielwiese, auf die der Eintritt allerdings kein Sonderangebot darstellt.“

    K 1300 R (127 kW) [09]
  • Suzuki B-King (135 kW) [07]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1340 cm³;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Als Big-Bike in Reinkultur bietet Suzukis B-King jede Menge Motor-Rad und dazu eine toll funktionierende Technik. Die konventionelle Fahrwerkstechnik bietet gegenüber der neuen BMW in Teilbereichen sogar Vorteile und ist ... eine sehr gute Wahl.“

    B-King (135 kW) [07]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder