Motorradfahrer prüft Motorräder (10/2012): „Freunde fürs Leben“

Motorradfahrer - Heft 11/2012

Inhalt

‚Nutzfahrzeug‘ klingt im Zusammenhang mit Motorrädern irgendwie abwertend, ist bei unserem Secondhand-Trio aber genau gegenteilig gemeint: Honda CB Seven Fifty, Suzuki GSF 1200 und Yamaha XJ 900 S sind drei ausgesprochen robuste und preisgünstige Begleiter für den Alltag.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren drei gebrauchte Motorräder. Keines der Produkte erhielt von der Zeitschrift Motorradfahrer eine Endnote.

  • Honda CB Seven Fifty

    • Typ: Naked Bike

    ohne Endnote

    „... Punkten kann die Honda mit bequemen Sitzplätzen, handlichem Fahrwerk und großer Reichweite, mögliche Verschleißerscheinungen sind - bei schon höherer Laufleistung bzw. altersbedingt - defekte Radlager, schlecht dämpfende Federbeine, überalterte Reifen und Bremsleitungen. ...“

    CB Seven Fifty
  • Suzuki GSF 1200 Bandit

    ohne Endnote

    Suzuko Naked-Bike punktet mit seiner außerordentlichen Stabilität und Handlichkeit. Der 98-PS-Motor kann bis zum Limit ausgereizt werden. Ob kurze Sprints oder lange Touren, die Bandit ist immer eine gute Wahl. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GSF 1200 Bandit
  • Yamaha XJ900S

    • Typ: Sporttourer / Tourer

    ohne Endnote

    „... Der luftgekühlte Vierzylinder ist bei konsequenter Wartung - Ventilspiel nur alle 24.000, Öl alle 10.000 km - immer für sechsstellige Laufleistungen gut. Fast alle Wartungsarbeiten sind dank schnell freigelegter Technik einfach zu erledigen ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder