Motorrad News prüft Motorräder (7/2013): „Hase und Igel“

Motorrad News: Hase und Igel (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ist Power wirklich alles? Dann hat die neue MV Agusta Brutale 800 mit deftigen 125 PS klar die Nase vorne. Aber Triumphs Street Triple R setzt auf einfache Fahrbarkeit und voll Kontrolle im Grenzbereich dank ABS. Smart oder brachial - wer hat die Nase vorn?

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Motorräder getestet, jedoch nicht abschließend benotet. Testkriterien waren Motor, Fahrleistungen, Verbrauch, Fahrwerk, Bremsen, ABS, Komfort, Verarbeitung, Ausstattung, Alltag, Preis und Fun-Faktor.

  • MV Agusta Brutale 800 (92 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 798 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... MV Agusta macht ... bereits mit der Namensgebung der Brutale 800 klar, wo hier der Hammer hängt. Und das muss man genau so haben wollen.“

    Brutale 800 (92 kW) [13]
  • Triumph Street Triple R ABS (78 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 675 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Triumph hat sein Erfolgsmodell Street Triple sinnvoll überarbeitet, aber ohne den Charakter grundsätzlich zu verändern. Das ist gut so, weil Geschmeidigkeit, unkompliziertes Handling und ein kräftiger, aber gut kontrollierbarer Motor so schnell nicht aus der Mode kommen. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 1/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Street Triple R ABS (78 kW) [13]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder