Motorrad News prüft Motorräder (5/2013): „Der große Knall“

Motorrad News: Der große Knall (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Durch die charakteristischen Big-Bang-Vierzylinder sticht Yamahas aktuelle YZF-R1 aus dem Reigen japanischer Supersportler hervor. News verrät, worauf es beim Gebrauchtkauf der RN22 ankommt.

Was wurde getestet?

Es wurde ein Rennmotorrad getestet, jedoch nicht benotet. Zusätzlich wurden 4 Konkurrenzmodelle geprüft, die ebenfalls keine Endnoten erhielten.

  • BMW Motorrad S 1000 RR

    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4

    ohne Endnote

    Zu den Vorzügen der S 1000 RR von Hersteller BMW Motorrad gehören ihre ausgereiften Fahrassistenten sowie ihre guten Praxisleistungen. Zusätzliches Lob verdient sie durch ihre brachiale Kraft. Allerdings muss man für diesen hohen Qualitätsstandard auch vergleichsweise viel investieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    S 1000 RR
  • Honda CBR1000RR Fireblade

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Supersport-ABS; Fahrleistungen; Landstraßentauglichkeit.
    Minus: Spitzenleistung.“

    CBR1000RR Fireblade
  • Kawasaki Ninja ZX-10R

    ohne Endnote

    „Plus: Spitzenleistung; Fahrleistungen.
    Minus: Preis.“

    Ninja ZX-10R
  • Suzuki GSX-R1000

    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    In Sachen Anschaffungssumme und Fahrperformance macht Suzuki mit der GSX-R1000 alles richtig. Etwas enttäuschend sind hingegen die fehlenden Assistenzsysteme sowie ihre Höchstleistung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GSX-R1000
  • Yamaha YZF-R1

    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4

    ohne Endnote

    Die Yamaha YZF-R1 ist eine flotte Maschine ohne signifikante Schwächen. Die verwendete Technik gibt dem Gefährt einen Charaktervorteil. Da kann man unbesorgt zugreifen, sofern man auf Rennsport-ABS verzichten kann. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    YZF-R1

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder