Motorrad News prüft Motorräder (11/2010): „Geldanlagen“

Motorrad News

Inhalt

Aktien, Immobilien, Tagesgeld - warum nicht in ein Motorrad investieren? NEWS verrät, an welchen Bikes der Wertverlust am wenigsten knabbert.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Motorräder, die hinsichtlich ihrer Wertstabilität geprüft wurden.

  • BMW Motorrad R 1200 GS [07]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross

    ohne Endnote

    „Deutsche Ingenieurskunst steht hoch im Kurs: Es gibt wohl kaum eine Bestenliste, in der die GS nicht auftaucht. Nicht nur die Neuverkaufszahlen führt die R 1200 GS regelmäßig an, auch in Sachen Wertstabilität hat BMWs beliebte Reise-Enduro die Nase vorn. Schnäppchen findet man unter gebrauchten Bajuvaren also kaum, rund 9000 Euro muss man für ein 2007er Modell ohne Extras noch auf den Tisch legen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 5/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    R 1200 GS [07]

    1

  • Triumph Bonneville T100 EFI [07]

    • Typ: Chopper / Cruiser

    ohne Endnote

    „Klassik-Look altert nicht. Kein Wunder also, dass die auf alt getrimmte Bonneville T100 nur wenig an Wert verliert. Markenzeichen der 60er-Jahre-Edition der Bonnie sind Speichenfelgen, Faltenbälge an der Gabel und die Zweifarb-Lackierung am Tank. Technisch ist die T100 dank Einspritzanlage im 21. Jahrhundert angekommen. Schön, dass Triumph alles daran setzt, dass man es der Bonnie nicht ansieht.“

    2

  • BMW Motorrad R 1200 RT ABS (81 kW) [05]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Auch BMWs Reiseboxer gehört zu jenen Motorrädern, die in drei Jahren nicht mal ein Drittel ihres Wertes verlieren. Woran das liegen mag? Vor allen Dingen daran, dass die RT ein richtig gutes Motorrad ist: Obwohl mit 284 Kilo kein Leichtgewicht, biegt man sie spielend leicht ums Eck und lässt sich währenddessen noch von aufpreispflichtigen Extras wie Bordradio und Sitzbankheizung verwöhnen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 11/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    R 1200 RT ABS (81 kW) [05]

    3

  • Harley-Davidson Softail Rocker C [07]

    • Typ: Chopper / Cruiser

    ohne Endnote

    „Massiver Heckfender über dem 240er-Schlappen, vorverlegte Fußrasten und extrem lange Gabel - auf den ersten Blick deutet nichts auf ein Serienmotorrad: Doch genau das ist die FXCWC. In feinster Custom-Optik rollt die Rocker C aus den Harley-Hallen, da bleibt nur wenig Platz für Verschlimmbesserungen. Und vielleicht ist genau das der Grund, warum sie das wertstabilste Ami-Bike ist.“

    Softail Rocker C [07]

    4

  • Harley-Davidson V-Rod [07]

    • Typ: Chopper / Cruiser

    ohne Endnote

    „Als Harley die V-Rod 2002 einführte, war sie die erste ihrer Art: Langer Radstand, drehfreudiger Motor und breiter Hinterreifen sind Sinnbild für das Genre der ‚Powercruiser‘. Mit den 125 PS des 60-Grad-V-Twins lässt sich auf dem Drag-Strip prima Gummi in Geruch verwandeln. Darauf stehen auch Gebrauchtkäufer, weshalb der Eigner noch mehr als 12000 Euro für seine drei Jahre alte V-Rod verlangt.“

    5

  • Harley-Davidson Night Rod Special [07]

    • Typ: Chopper / Cruiser

    ohne Endnote

    „Als düstere Variante der V-Rod rollt die Night Rod Special vor: Dank der mattschwarzen Lackierung taugt die VRSCDX nicht nur fürs Viertelmeilenrennen, sondern wahlweise auch als Batmobil oder als standesgemäßes Gefährt im Rapper-Video. Der Gebrauchtkauf lohnt nur bedingt: Nur 30,7 Prozent lassen sich beim Kauf eines drei Jahre alten Modells im Vergleich zum neuen Musclebike sparen.“

    6

  • Harley-Davidson Nightster [07]

    • Typ: Chopper / Cruiser

    ohne Endnote

    „Die Nightster folgt dem neuen Harley-Trend ‚Dark-Custom‘: Auch wenn man das mattschwarz an einer Sportster mögen muss, ist auch die Nightster eine günstige Möglichkeit, in die große Harley-Welt einzusteigen. Die Differenz zwischen Listenpreis und drei Jahre lang gebrauchter XL1200N beträgt nur etwas über 3000 Euro, weshalb man den Gang zum Händler nicht ganz ausschließen sollte.“

    Nightster [07]

    7

  • BMW Motorrad R 1200 R [07]

    • Typ: Naked Bike

    ohne Endnote

    „Platz acht kommt in Gestalt des BMW Roadsters R 1200 R. Unter dem klassisch anmutenden Kleid steckt eine moderne Fahrwerkskonstruktion, der solide, luftgekühlte Bayern-Twin überzeugt auch im Roadster-Look mit kräftigem Antritt. Selbst wenn die R schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, ist sie nach wie vor die preiswerteste Möglichkeit, einen jungen und großen BMW-Boxer zu fahren.“

    8

  • Harley-Davidson Sportster 883 Custom [07]

    • Typ: Chopper / Cruiser

    ohne Endnote

    „In der Custom-Variante kommt Harleys kleine Sportster mit jeder Menge Chrom und auffälligen Speichenrädern daher. Ansonsten schreibt sich die XL 883 C die typischen Sportster-Tugenden auf die Fahne: Jede Menge Harley-Charme, ein knackiges Fahrwerk und ein echter V-Twin zum moderaten Preis. Und weil man damit nicht viel falsch machen kann, ist die Custom auch gebraucht kein Schnäppchen.“

    9

  • Harley-Davidson Dyna Street Bob [07]

    • Typ: Chopper / Cruiser

    ohne Endnote

    „Hoher Lenker, lange Gabel: Die Dyna Street Bob ist ein klassischer Chopper, der dank schmalem 160er-Hinterreifen zwar nicht so dick aufträgt, dafür aber im Winkelwerk punkten kann. Da spielt auch der Milwaukee-Big-Twin ungeahnte Stärken aus, der 1584er befeuert die FXDB in jeder Lebenslage mehr als ausreichend. Logisch, dass so viel Easy-Rider-Flair nicht zu den Gebraucht-Schnappern zählt.“

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder