Motorräder im Vergleich: Verstehen Sie Pass?

MOTORRAD

Inhalt

Wo vor Jahresfrist noch grüne Wiesen die Hänge säumten, türmten sich beim diesjährigen Alpen-Masters die Schneewände meterhoch. Dennoch: Selten hat es so viel Spaß gemacht, beim größten Motorrad-Test des Jahres den Winter kapitulieren zu sehen.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren 12 Motorräder, darunter 4 Reiseenduros, 4 Allrounder und 4 Sportmodelle. Die Motorräder erhielten Bewertungen von 279 bis 398 von jeweils 500 möglichen Punkten. Kriterien waren Motor, Fahrverhalten, Alltag und Komfort.

Im Vergleichstest:

Mehr...

4 Reiseenduros im Vergleichstest

  • KTM Sportmotorcycle 1190 Adventure R ABS (110 kW) [13]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1195 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    398 von 500 Punkten

    „Plus: Motor sehr spritzig, kräftig und dennoch leicht beherrschbar; exzellente Fahrleistungen; leichtgängige Armaturen; wertige Verarbeitung; große Reichweite.
    Minus: Handling träger als bei der Basisversion; Federung relativ straff; dünnes Sitzpolster.“

    1190 Adventure R ABS (110 kW) [13]

    1

  • Aprilia Caponord 1200 ABS Travel Pack (92 kW) [13]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1197 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    358 von 500 Punkten

    „Plus: kultivierter Motor; komfortable Federungsabstimmung; sehr guter Sitzkomfort; Handling für diese Gewichtsklasse gut.
    Minus: Gewicht relativ hoch; hoher Verbrauch; Eigenlenkverhalten auf Bodenwellen.“

    Caponord 1200 ABS Travel Pack (92 kW) [13]

    2

  • BMW Motorrad F 800 GS Adventure ABS (63 KW) [13]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 798 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    354 von 500 Punkten

    „Plus: geringer Verbrauch; enorme Reichweite; sehr guter Windschutz; Technik bewährt und standfest.
    Minus: große Sitzhöhe; Handling leidet unter großem Hecktank; Vibrationen bei höheren Drehzahlen.“

    F 800 GS Adventure ABS (63 KW) [13]

    3

  • Ducati Hyperstrada ABS (81 kW) [13]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 821 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    347 von 500 Punkten

    „Plus: Motor kultiviert und sehr spritzig; agiles Handling; geringer Verbrauch; niedriges Gewicht; niedrige Sitzhöhe.
    Minus: gewöhnungsbedürftige Sitzposition; mäßiger Windschutz; nur begrenzt reisetauglich.“

    Hyperstrada ABS (81 kW) [13]

    4

4 Alllrounder im Vergleichstest

  • Triumph Street Triple R ABS (78 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 675 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    329 von 500 Punkten

    „Plus: geringes Gewicht; gute Abstimmung von Motor und Fahrwerk; sehr handlich; viel Rückmeldung und Lenkpräzision; hohe Reichweite; straffes, voll einstellbares Fahrwerk.
    Minus: für Gepäckunterbringung schlecht gerüstet.“

    Street Triple R ABS (78 kW) [13]

    1

  • Kawasaki Z800 ABS (83 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 806 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    304 von 500 Punkten

    „Plus: gute Beschleunigungs- und Durchzugswerte; straffes, voll einstellbares Fahrwerk; Multifunktionsanzeige.
    Minus: wenig Lenkeinschlag, großer Wendekreis; gelegentlich verzögerte Gasannahme; relativ hohes Gewicht.“

    Z800 ABS (83 kW) [13]

    2

  • MV Agusta Brutale 1090 ABS (106 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1078 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    304 von 500 Punkten

    „Plus: bärenstarker Motor; Bestwerte beim Durchzug im hochalpinen Gebiet; große Schräglagenfreiheit; sorgfältige Verarbeitung mit hochwertigen Komponenten.
    Minus: hoher Preis; hoher Verbrauch; Motor geht erst bei 2000/min sauber ans Gas.“

    Brutale 1090 ABS (106 kW) [13]

    2

  • Honda CB1100 C-ABS (66 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1140 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    295 von 500 Punkten

    „Plus: kultiviert laufender Motor; bequeme Sitzposition; genügend Platz für den Beifahrer.
    Minus: Federelemente für Preis zu anspruchslos; setzt mit Beifahrer und Gepäck früh auf; relativ hohes Gewicht.“

    CB1100 C-ABS (66 kW) [13]

    4

4 Sportler im Vergleichstest

  • BMW Motorrad HP4 ABS (142 kW) [13]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    340 von 500 Punkten

    „Plus: Power ohne Ende; saubere Gasannahme; semiaktives Fahrwerk; vielfältige Einstellmöglichkeiten; sehr gute Stabilität; Bremse phänomenal.
    Minus: erster Gang auf Pässen lang; beschränkter Sitz- und Fahrkomfort; Motor etwas rau laufend; Fahrgeräusch grenzwertig.“

    HP4 ABS (142 kW) [13]

    1

  • Kawasaki Ninja ZX-6R 636 ABS (96 kW) [13]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 636 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    326 von 500 Punkten

    „Plus: ordentlicher Durchzug; sanfte Gasannahme; geringste Kupplungskraft; hervorragendes Handling; erträglicher Sitzkomfort.
    Minus: Zuladung dürftig; Ausstattung nicht besonders umfangreich; springt oft nur verzögert an.“

    Ninja ZX-6R 636 ABS (96 kW) [13]

    2

  • Triumph Daytona 675 ABS (94 kW) [13]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 675 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Nein

    303 von 500 Punkten

    „Plus: breites Leistungsband; gleichmäßige Kraftentwicklung; gute Fahrleistungen; gutes Handling.
    Minus: Federung hinten bockig; Schaltung etwas knochig; Ausstattung dürftig, keine Traktionskontrolle; unbequeme Sitzposition.“

    Daytona 675 ABS (94 kW) [13]

    3

  • Aprilia RSV4 R APRC ABS (135 kW) [13]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 1000 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    279 von 500 Punkten

    „Plus: Federung mit exzellentem Feedback; Schaltassistent; gutes Handling.
    Minus: extreme Sitzposition; wenig Federungskomfort; inhomogene Leistungscharakteristik; hoher Verbrauch; lange Übersetzung.“

    RSV4 R APRC ABS (135 kW) [13]

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder