MOTORRAD prüft Motorräder (7/2017): „Power Nakeds“

MOTORRAD
  • KTM Sportmotorcycle 1290 Super Duke R ABS (130 kW) [Modell 2017]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1301 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    356 von 500 Punkten

    „Plus: ein Bulle von einem Motor ... hervorragender Antritt aus tiefsten Drehzahlen ... fein regelnde Elektronik ..
    Minus: Federelemente sprechen nicht so fein an ... auf Bodenwellen wenig fahrstabil ...“

    1290 Super Duke R ABS (130 kW) [Modell 2017]

    1

  • Yamaha MT-10 SP ABS (118 kW) (Modell 2017)

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    335 von 500 Punkten

    „Plus: spritziger Reihenvierzylinder mit gieriger Gasannahme und V4-Sound ... hohe Fahrstabilität.
    Minus: Sitzposition in der zweiten Reihe katastrophal; ABS-Regelqualität nur durchschnittlich ...“

    MT-10 SP ABS (118 kW) (Modell 2017)

    2

  • Ducati Monster 1200 S ABS (110 kW) [Modell 2017]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1198 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    328 von 500 Punkten

    „Plus: klares Design mit klassischer Formensprache ... antrittsstarker V2; geringer Verbrauch.
    Minus: hoher Preis ... eigenwillige Fahrwerksgeometrie, auf schlechten Strecken geringe Fahrstabilität.“

    Monster 1200 S ABS (110 kW) [Modell 2017]

    3

  • Aprilia Tuono V4 1100 RR ABS (129 kW) (Modell 2017)

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1077 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    322 von 500 Punkten

    „Plus: fantastisches Fahrwerk mit hoher Handlichkeit und bestechender Präzision; aktive Fahrposition ...
    Minus: Leistungsloch auf dieser Strecke genau an der falschen Stelle; viel zu laut.“

    Tuono V4 1100 RR ABS (129 kW) (Modell 2017)

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder