Motorräder im Vergleich: Twin Tour

MO Motorrad Magazin - Heft 6/2015

Inhalt

Ihre Konzepte sind so ähnlich, dass Blaupausen der beiden Kandidaten annähernd deckungsgleich übereinander gelegt werden könnten. KTM 1050 Adventure und Suzuki V-Strom 1000 sind so etwas wie die zweieiigen Zwillinge des aktuellen Motorradangebots. Sogar preislich fallen sich die V-Twins freundschaftlich in die Arme. Also aufsteigen und vergleichen.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zwei Reiseenduros. Sie erhielten beide keine Endnote.

  • 1050 Adventure ABS (70 kW) [Modell 2015]

    KTM Sportmotorcycle 1050 Adventure ABS (70 kW) [Modell 2015]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1050 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Für die KTM sprechen das agile, harmonische Fahrverhalten und der speziell im unteren Drehzahlspektrum ungemein kultiviert laufende V-Twin. ... Mit seinem insgesamt gleichmäßig gespannten Drehmomentverlauf bietet der österreichische Twin ebenso klassische wie gut zu verwaltende Power. Das passende Gegenstück zu dieser harmonischen Leistungsschau stellt das gleichfalls ausgewogen agil abgestimmte Fahrwerk dar. ...“

  • V-Strom 1000 ABS (74 kW) [Modell 2015]

    Suzuki V-Strom 1000 ABS (74 kW) [Modell 2015]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1037 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Die V-Strom-Kupplung greift relativ spät und zudem in einem engen Dosierfeld. ... Die Suzuki-Macher bemühen sich offensichtlich um ein in sich stimmiges, ausgewogenes Gesamtbild, das den allgemeinen Vorstellungen an Oberflächengüte und Haptik entspricht. Man könnte auch guter Japan-Standard dazu sagen. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder