STEREO prüft Monitoring (10/2010): „Hören wie die Profis“

STEREO

Inhalt

Aktiv-Boxen werden häufig als ‚Monitore‘ konstruiert. Tatsächlich haben sie im Tonstudio mehr Akzeptanz als bei HiFi-Fans. Aber warum sollen Profi-Lautsprecher nicht auch daheim funktionieren? Wir haben uns zwei Modelle von Manger und Geithain näher angesehen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Aktiv-Monitore.

  • Manger MSMc1

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    Klang-Niveau: 94%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Mangers MSM c1 ist eine stolze Erscheinung: Die aktive Kompaktbox besticht durch herausragende Verarbeitung, durchdachte Ausstattung und ihre ausgeklügelte klangliche Anpassungsfähigkeit. ... Die Box musiziert unbestechlich ehrlich und äußerst anmachend.“

    MSMc1

    1

  • ME Geithain RL 906

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    Klang-Niveau: 60%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Geithains kompakter Winzling ist zwar für Nahfeldsituationen optimiert, kann aber auch bei Hörabständen von drei bis vier Metern überzeugen. Die RL 906 reicht dank Bassreflexkonzept verblüffend tief hinunter und erzeugt mit ihren kurzzeitigen 100 Watt Maximalleistung gehörigen Punch. Tonal äußerst ausgewogen!“

    RL 906

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitoring